Carl Zuckmayer

Carl Zuckmayer (* 27. Dezember 1896 in Nackenheim, Rheinhessen; † 18. Januar 1977 in Visp, Schweiz) war ein deutscher Schriftsteller. 1925 begann im Berlin der Weimarer Republik seine Karriere mit der Aufführung der von ihm stammenden Komödie Der fröhliche Weinberg, der sich 1931 sein größter Erfolg, das Drama Der Hauptmann von Köpenick, anschloss. Nach 1933 stand er in politischer Opposition zu den Nationalsozialisten und floh 1938 vor ihnen in die Schweiz und ein Jahr später in die Vereinigten Staaten. 1946 kehrte er, nunmehr als amerikanischer Staatsbürger, wieder nach Europa zurück. Sein im gleichen Jahr in Zürich aufgeführtes Drama Des Teufels General sollte sein größter Erfolg in der Nachkriegszeit werden. 1957 ließ sich Zuckmayer in Saas-Fee in der Schweiz nieder, wo er 1977 starb. Seine Autobiografie Als wär’s ein Stück von mir erschien 1966. Er war der jüngere Bruder des Konzertpianisten, Komponisten und Dirigenten Eduard Zuckmayer.

mehr zu "Carl Zuckmayer" in der Wikipedia: Carl Zuckmayer

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Carl Zuckmayer stirbt in Visp, Schweiz, Grab in Saas-Fee. Carl Zuckmayer war ein deutscher Schriftsteller.
Geboren:
thumbnail
Carl Zuckmayer wird in Nackenheim, Rheinhessen geboren. Carl Zuckmayer war ein deutscher Schriftsteller.

thumbnail
Carl Zuckmayer starb im Alter von 80 Jahren. Carl Zuckmayer war im Sternzeichen Steinbock geboren.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2007

thumbnail
Werk > Briefe und andere Dokumente: Carl Zuckmayer, Albrecht Joseph: Briefwechsel, hrsg. von Gunther Nickel. Göttingen (Wallstein)

2004

thumbnail
Werk > Briefe und andere Dokumente: Carl Zuckmayer, Gottfried Bermann Fischer: Briefwechsel, hrsg. von Irene Nawrocka. Göttingen (Wallstein)

2003

thumbnail
Werk > Briefe und andere Dokumente: Carl Zuckmayer, Annemarie Seidel: Briefwechsel, hrsg. von Gunther Nickel. Göttingen (Wallstein)

2002

thumbnail
Werk > Briefe und andere Dokumente: Geheimreport (Dossiers über deutsche Künstler, Journalisten und Verleger im „Dritten Reich“), hrsg. von Gunther Nickel und Johanna Schrön. Göttingen (Wallstein)

2000

thumbnail
Werk > Drama: Drehbuchentwürfe, hrsg. von Luise Dirscherl und Gunther Nickel. St.? Ingbert (Röhrig Universitätsverlag)

Kunst & Kultur

1966

thumbnail
Kultur: Bei S. Fischer in Frankfurt/Main erscheint Carl Zuckmayers Autobiografie Als wär's ein Stück von mir
thumbnail
Kultur: Am Staatstheater am Gärtnerplatz in München wird das Musical Katharina Knie von Mischa Spoliansky (nach dem gleichnamigen Seiltänzerstück von Carl Zuckmayer) uraufgeführt.
thumbnail
Kultur: Die Verfilmung von Carl Zuckmayers Drama Der Hauptmann von Köpenick mit Heinz Rühmann in der Titelrolle wird uraufgeführt.
thumbnail
Kultur: Der Goethepreis des Jahres 1952 wird an den Dramatiker Carl Zuckmayer vergeben.
thumbnail
Kultur: Uraufführung von Des Teufels General von Carl Zuckmayer am Schauspielhaus Zürich

Rundfunk, Film & Fernsehen

2007

thumbnail
Verfilmung > Dokumentarfilm: Deutsche Lebensläufe: Carl Zuckmayer. Dokumentation, 45 Min., ein Film von Simone Reuter, Produktion: SWR, Erstsendung: 18. Januar

1997

thumbnail
Film: Der Hauptmann von Köpenick ist eine deutsche Tragikomödie aus dem Jahr 1997. Der Film ist eine Adaption des gleichnamigen Theaterstücks von Carl Zuckmayer.

Stab:
Regie: Frank Beyer
Drehbuch: Wolfgang Kohlhaase
Produktion: Horst Meyer
für Hannover Film GmbH
Musik: Peter Gotthardt
Kamera: Eberhard Geick
Schnitt: Clarissa Ambach

Besetzung: Harald Juhnke, Udo Samel, Elisabeth Trissenaar, Katharina Thalbach, Hermann Beyer, Rolf Hoppe, Reimar Johannes Baur, Hark Bohm, Matthias Günther, Reiner Heise, Jürgen Hentsch, Horst Hiemer, Hansjürgen Hürrig, Michael Klobe, Holger Mahlich, Marlene Marlow, Dieter Montag, Klaus Piontek, Volker Ranisch, Sophie Rois, Götz Schubert, Steffen Steglich, Veit Stübner, Gerry Wolff, Florian Lukas, Alexander Reed, Niels Bruno Schmidt, Alexander Beyer, Joerg Liebe

1997

thumbnail
Verfilmung: Der Hauptmann von Köpenick. Regie: Frank Beyer (mit Harald Juhnke, Udo Samel, Elisabeth Trissenaar und Katharina Thalbach)

1961

thumbnail
Verfilmung: Der fröhliche Weinberg. Regie: Hermann Pfeiffer (mit Erwin Linder, Kurt Großkurth und Monika Dahlberg)

1960

thumbnail
Verfilmung: Der Hauptmann von Köpenick mit Rudolf Platte.

"Carl Zuckmayer" in den Nachrichten