Carlos Prats

Carlos Prats González (* 24. Februar 1915 in Talcahuano, Concepción; † 30. September 1974 in Buenos Aires, Argentinien) war ein General der chilenischen Armee sowie Innenminister und Vizepräsident Chiles während der Präsidentschaft Salvador Allendes. Er war Amtsvorgänger von General Augusto Pinochet als Oberbefehlshaber der chilenischen Armee. 1974 wurde er durch eine Autobombe in Buenos Aires ermordet.

mehr zu "Carlos Prats" in der Wikipedia: Carlos Prats

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Carlos Prats stirbt in Buenos Aires, Argentinien. Carlos Prats González war ein General der chilenischen Armee sowie Innenminister und Vizepräsident Chiles während der Präsidentschaft Salvador Allendes. Er war Amtsvorgänger von General Augusto Pinochet als Oberbefehlshaber der chilenischen Armee. 1974 wurde er durch eine Autobombe in Buenos Aires ermordet.
thumbnail
Geboren: Carlos Prats wird in Talcahuano, Concepción, Chile geboren. Carlos Prats González war ein General der chilenischen Armee sowie Innenminister und Vizepräsident Chiles während der Präsidentschaft Salvador Allendes. Er war Amtsvorgänger von General Augusto Pinochet als Oberbefehlshaber der chilenischen Armee. 1974 wurde er durch eine Autobombe in Buenos Aires ermordet.

thumbnail
Carlos Prats starb im Alter von 59 Jahren. Carlos Prats wäre heute 103 Jahre alt. Carlos Prats war im Sternzeichen Fische geboren.

"Carlos Prats" in den Nachrichten