Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Carrie Underwood wird in Checotah, Oklahoma geboren. Carrie Marie Underwood ist eine US-amerikanische Country-Sängerin. Ihre Karriere begann 2005 mit dem Gewinn der vierten Staffel der US-amerikanischen Castingshow American Idol.

thumbnail
Carrie Underwood ist heute 34 Jahre alt. Carrie Underwood ist im Sternzeichen Fische geboren.

Musik

Nummer 1 Hit > USA > Alben:
thumbnail
Carrie Underwood - Play On
Nummer 1 Hit > USA > Alben:
thumbnail
Carrie UnderwoodPlay On
Nummer 1 Hit > USA > Alben:
thumbnail
Carrie Underwood - Carnival Ride
Nummer 1 Hit > USA > Alben:
thumbnail
Carrie Underwood - Some Hearts - 3.721.762
Nummer 1 Hit > USA > Singles:
thumbnail
Carrie Underwood - Inside Your Heaven

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

Nummer 1 Hit > Vereinigten Staaten > Singles:
thumbnail
Carrie Underwood - Good Girl
Nummer 1 Hit > Vereinigten Staaten > Alben:
thumbnail
Carrie Underwood - Blown Away

Rundfunk, Film & Fernsehen

2013

thumbnail
Film: The Sound of Music Live! (Fernsehfilm)

2011

thumbnail
Filmografie: Soul Surfer ist ein US-amerikanischer Surffilm von Sean McNamara aus dem Jahr 2011. Die Literaturverfilmung der gleichnamigen Biografie erzählt die Lebensgeschichte der Surferin Bethany Hamilton, die bei einer Hai-Attacke einen Arm verlor. Das Sportdrama startete am 8. April 2011 in den US-Kinos. Deutschlandpremiere war der 12. Januar 2012.

Stab:
Regie: Sean McNamara
Drehbuch: Sean McNamara Deborah Schwartz Douglas Schwartz Michael Berk
Produktion: David Brookwell, Dutch Hofstetter, Sean McNamara, Douglas Schwartz, David Zelon
Musik: Marco Beltrami
Kamera: John R. Leonetti
Schnitt: Jeff Canavan

Besetzung: AnnaSophia Robb, Helen Hunt, Dennis Quaid, Lorraine Nicholson, Carrie Underwood, Kevin Sorbo, Jeremy Sumpter, Ross Thomas, Irie Driscoll, Sonya Balmores Chung, Chris Brochu

2010

thumbnail
Film: How I Met Your Mother (Fernsehserie, Episode 5x16)

2005

thumbnail
Film: American Idol (Fernsehsendung, Staffel 4)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2015

thumbnail
Ehrung: folgte der Grammy für die beste Country-Solodarbietung für den Song Something in the Water.

2009

thumbnail
Ehrung: veröffentlichte das Forbes Magazine eine Analyse der Einnahmen aller American-Idol-Teilnehmer für den Zeitraum Juni 2008 bis Mai. Underwood schnitt dabei mit 14 Millionen US-Dollar am erfolgreichsten ab.

2008

thumbnail
Ehrung: erhielt Underwood erneut zwei Grammys, in den Kategorien „Beste weibliche Gesangsdarbietung – Country (Best Female Country Vocal Performance)“ und „Bester Countrysong (Best Country Song)“, beide für Before He Cheats. 2009 konnte Underwood zum dritten Mal in Folge den Grammy in der Kategorie „Best Female Country Vocal Performance“ entgegennehmen, diesmal für den Song Last Name.

2008

thumbnail
Ehrung: wurde Underwood zum Mitglied der Grand Ole Opry ernannt. 2009 wurde sie für einen American Music Award in der Kategorie „Country – Favorite Female Artist“ nominiert und in die Oklahoma Music Hall of Fame aufgenommen.

2007

thumbnail
Ehrung: erhielt Underwood zwei Grammys in den Kategorien Best New Artist und Best Female Vocal Performance für Jesus Take the Wheel. Zudem wurde das Lied für Best Country Song und Song of the Year nominiert. Es war das erste Mal, dass ein American-Idol-Gewinner für den Grammy in der Kategorie Best New Artist nominiert wurde. Im November erhielt sie zwei CMA-Awards für die beste Single Before He Cheats und als Sängerin des Jahres.

"Carrie Underwood" in den Nachrichten