Casablanca (Film)

Casablanca ist ein US-amerikanischer Spielfilm von Michael Curtiz aus dem Jahr 1942. Er verbindet Stilelemente eines Melodrams mit denen eines Abenteuer- und Kriminalfilms. Casablanca entstand unter dem Eindruck des Zweiten Weltkriegs und enthält eine starke politische Komponente durch den Einsatz Hollywoods gegen das nationalsozialistische Deutschland.

Casablanca ist ein Klassiker des Kinofilms und genießt bis heute große Popularität. Einige Zitate aus Casablanca gehören zu den bekanntesten der Filmgeschichte. Die Hauptdarsteller Humphrey Bogart und insbesondere Ingrid Bergman verbindet man heute vor allem mit ihren Rollen in Casablanca, obwohl beide zu den erfolgreichsten Schauspielern ihrer Generation gehörten und davor und danach in zahlreichen großen Produktionen mitwirkten. Das American Film Institute wählte Casablanca 2002 zum besten US-Liebesfilm aller Zeiten und 2007 zum drittbesten US-Film aller Zeiten.

mehr zu "Casablanca (Film)" in der Wikipedia: Casablanca (Film)

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Die Schauspielerin Ingrid Bergman (Casablanca, Wem die Stunde schlägt, Stromboli) stirbt.
thumbnail
Gestorben: Max Steiner stirbt in Beverly Hills, Kalifornien. Maximilian Raoul „Max“ Steiner war ein österreichisch-amerikanischer Komponist, der zu den erfolgreichsten und einflussreichsten Filmmusikkomponisten der Filmgeschichte zählt und auch als „Vater der Filmmusik“ beschrieben wird. Er erhielt insgesamt 24 Oscarnominierungen und gewann den Preis dreimal. Berühmt sind seine Partituren zu Vom Winde verweht, King Kong und die weiße Frau, Casablanca sowie für Die Sommerinsel. Bei King Kong und die weiße Frau unterlegte er 1933 erstmals in der Filmgeschichte Dialoge mit Musik.
thumbnail
Gestorben: Claude Rains stirbt in London, England. William Claude Rains war ein britischer Film- und Theaterschauspieler. Nach seinem Debüt in der Titelrolle in Der Unsichtbare (1933) gehörte Rains in den nächsten Jahrzehnten zu Hollywoods populärsten Nebendarstellern. Häufig als Darsteller von intelligenten und charmanten Schurken eingesetzt, war er insgesamt viermal für den Oscar nominiert, konnte ihn allerdings nie gewinnen. Zu seinen berühmtesten Filmen gehören Robin Hood, König der Vagabunden (1938), Mr. Smith geht nach Washington (1939), Casablanca (1942; als Captain Renault), Berüchtigt (1946) und Lawrence von Arabien (1962).
thumbnail
Gestorben: Michael Curtiz stirbt in Hollywood, Los Angeles, Kalifornien, USA. Michael Curtiz, als Mihály Kertész Kaminer bzw. Manó Kertész Kaminer war ein ungarisch-österreichisch-amerikanischer Filmregisseur. Während seiner über 50-jährigen Karriere inszenierte er über 160 Filme. Zunächst arbeitete er in Ungarn und Österreich, ehe er Mitte der 1920er nach Hollywood ging. Zu seinen bekanntesten Filmen gehören Casablanca und Robin Hood, König der Vagabunden.
thumbnail
Geboren: Viktor Lazlo wird in Lorient, Frankreich, eigentlich Sonia Dronier geboren. Viktor Lazlo ist eine französisch-belgische Pop-Sängerin. Sie wählte ihren Künstlernamen in Anlehnung an den fiktiven Widerstandskämpfer Victor László (gespielt von Paul Henreid) aus dem Film Casablanca.

Wissenswertes

1937

thumbnail
Dieser Film markiert die sechste und letzte Zusammenarbeit von Michael Curtiz und Humphrey Bogart. Zuvor arbeiteten sie bei Kid Galahad – Mit harten Fäusten , Chicago – Engel mit schmutzigen Gesichtern (1938), Goldschmuggel nach Virginia (1940), Casablanca (1942) und Fahrkarte nach Marseille (1944) zusammen. (Wir sind keine Engel (1955))

Neuaufnahmen 1989

1942

thumbnail
Casablanca (National Film Registry)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1942

Trivia:
thumbnail
Hayworth war die erste Wahl der Produzenten für die weibliche Hauptrolle im Kultstreifen Casablanca. Doch wegen anderer Projekte musste sie absagen, und so übernahm Ingrid Bergman die Rolle. (Rita Hayworth)

1942

Trivia:
thumbnail
Hayworth war die erste Wahl der Produzenten für die weibliche Hauptrolle in Casablanca. Wegen anderer Projekte musste sie jedoch absagen, worauf Ingrid Bergman die Rolle erhielt. (Rita Hayworth)

1942

DVD-Veröffentlichungen:
thumbnail
Casablanca, USA (Humphrey Bogart)

Drehbücher

1942

thumbnail
Casablanca (Howard Koch)

Kunst & Kultur

1943

Kulturgeschichte > Film > Oscar-Gewinner:
thumbnail
Casablanca (1940er)
Kultur:
thumbnail
Uraufführung des Films Casablanca von Michael Curtiz in New York

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1944

Ehrung:
thumbnail
Oscar-Nominierung als bester Nebendarsteller für Casablanca (Claude Rains)

1944

Ehrung:
thumbnail
Nominierung für den Oscar als bester Hauptdarsteller in Casablanca (Humphrey Bogart)

1942

Ehrung:
thumbnail
Casablanca (Max Steiner)

Entstehungsgeschichte > Besetzung

1944

thumbnail
Dan Seymour als Abdul, der Türsteher von Ricks Cafe. Später spielte Seymour an der Seite von Humphrey Bogart in Haben und Nichthaben und Gangster in Key Largo (1948).

1933

thumbnail
Hans Heinrich von Twardowski als der deutsche Offizier, der mit Yvonne Ricks Café besucht. Der homosexuelle Schauspieler verließ Deutschland im Jahre

Rundfunk, Film & Fernsehen

1996

thumbnail
Film: Barb Wire -Flucht in die Freiheit ist ein Film aus dem Jahr 1996. Regie bei der Verfilmung des gleichnamigen Comics führte David Hogan. Der Film ist eine Adaption des Filmklassikers Casablanca von 1942.

Stab:
Regie: David Hogan
Drehbuch: Chuck Pfarrer, Ilene Chaiken
Produktion: Peter Heller
Musik: Michel Colombier
Kamera: Rick Bota
Schnitt: Peter Schink

Besetzung: Pamela Anderson, Temuera Morrison, Victoria Rowell, Jack Noseworthy, Xander Berkeley, Udo Kier, Andre Rosey Brown, Clint Howard, Jennifer Banko, Steve Railsback
thumbnail
Rundfunk: Im Deutschen Fernsehen ist der KultfilmCasablanca (1942) von Michael Curtiz erstmals in einer originalgetreuen, vollständigen deutschen Synchronfassung zu sehen. Die bisherige Version, die auf dem deutschen Kino- und Fernsehmarkt seit den 1950er Jahren kursierte, hatte durch massiven Zensureingriff alle (für das deutsche Publikum heiklen) zeitgeschichtlichen Inhalte wie den Zweiten Weltkrieg, die Nazis und jüdische Flüchtlinge betreffend, verschwiegen.

1955

thumbnail
Film: Wir sind keine Engel (Originaltitel: We’re No Angels) ist eine US-amerikanische Filmkomödie von Casablanca-Regisseur Michael Curtiz aus dem Jahr 1955. Sie basiert auf dem Bühnenstück Eine schöne Bescherung (Originaltitel: La cuisine des anges) von Albert Husson aus dem Jahr 1953.

Stab:
Regie: Michael Curtiz
Drehbuch: Ranald MacDougall, Albert Husson
Produktion: Pat Duggan
Musik: Frederick Hollander
Kamera: Loyal Griggs
Schnitt: Arthur P. Schmidt

Besetzung: Humphrey Bogart, Peter Ustinov, Aldo Ray, Joan Bennett, Basil Rathbone, Leo G. Carroll, Gloria Talbott, John Baer, Lea Penman, John Smith

1944

thumbnail
Film: Bestes Drehbuch. Casablanca von Julius J. und Philip G. Epstein
thumbnail
Film: Uraufführung von Casablanca (Regie: Michael Curtiz). Diese Produktion gilt als der am häufigsten in der Literatur referenzierte Film. Eine Reihe von Dialogzitaten hat große Bekanntheit erlangt.

"Casablanca (Film)" in den Nachrichten