Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Dorothy Gilman stirbt in Rye Brook, New York. Dorothy Gilman Butters war eine US-amerikanische Autorin. Populär sind insbesondere ihre Spionage-Romane mit der Hauptfigur Emily Pollifax, die im Rentenalter für Spezialmissionen der CIA eingesetzt wird.
thumbnail
Gestorben: Atijah Abd al Rahman stirbt in Pakistan. Atiyah Abd Al Rahman war nach Darstellung des US-Außenministeriums ein hochrangiges libysches al-Qaida-Mitglied und Angehöriger der Libyan Islamic Fighting Group sowie Ansar al-Sunna. Berichten zufolge wurde er in Pakistan durch einen Drohnen-Angriff der CIA am 22. August 2011 getötet. Er ist zuvor schon im Oktober 2010 für tot erklärt worden.
thumbnail
Gestorben: Orlando Bosch Ávila stirbt in Miami. Orlando Bosch Ávila war Kinderarzt, und ehemaliger Untergrundkämpfer zunächst gegen Batista dann gegen Castro. Ab 1960 Terrorist, Agent der CIA und ein Repräsentant exilkubanischer Castro-Gegner in Miami.
thumbnail
Gestorben: Vang Pao stirbt in Clovis, Kalifornien. Vang Pao war ein laotischer General, der im Königlich-Laotischen Heer diente und während des Vietnamkriegs und des mit diesem verbundenen Laotischen Bürgerkriegs eng mit der US-Regierung zusammenarbeitete. Er gehörte zur Minderheit der Hmong. Im Auftrag der CIA hob er eine sogenannte Geheimarmee aus Kämpfern seiner eigenen Volksgruppe aus, die mit Guerillataktik gegen die prokommunistischen Pathet Lao und die Streitkräfte Nordvietnams kämpften. So sollte der Einsatz amerikanischer Bodentruppen in Laos vermieden werden. Nach dem Sieg der Kommunisten 1975 floh er in die USA, wo er als ein Führer der Hmong American community fungierte.
thumbnail
Gestorben: Chalmers Johnson stirbt in Cardiff-by-the-Sea, Kalifornien. Chalmers Ashby Johnson war Professor für Politikwissenschaft an der University of California, San Diego, Berater der CIA und Asienexperte.

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Zwei Monate nach Verabschiedung des National Security Act wird die CIA als neuer Auslandsnachrichtendienst der Vereinigten Staaten gegründet.

Natur & Umwelt

1968

Katastrophen:
thumbnail
8. März: Vermutlich eine Explosion an Bord des sowjetischen U-Boots K-129 lässt es auf den Meeresgrund sinken. Alle 86 Besatzungsmitglieder finden den Tod. Der Untergang ist Anlass zum Azorian-Projekt, dem geheimen Versuch der CIA, das U-Boot aus über 5.000 Metern Tiefe zu bergen

Kunst & Kultur

2006

thumbnail
Bekannte Operationen: fand ein Journalist der Chicago Tribune über eine Internetrecherche die Namen von 2600 CIA-Mitarbeitern heraus, einige davon verdeckte Ermittler. Auch Flugzeuge für verdeckte Aktionen der CIA und geheime Einrichtungen konnten so enttarnt werden.

1954

thumbnail
Bekannte Operationen: Operation PBSUCCESS: Sturz von Jacobo Arbenz Guzmán, Präsident von Guatemala

1952

thumbnail
Bekannte Operationen: Operation Artischocke: Programm zur Erforschung von Gehirnwäsche- bzw. Verhörmethoden unter Anwendung von Drogen und Folter

1948

thumbnail
Bekannte Operationen: Operation Mockingbird: Beeinflussung der Medien im Sinne der Ansichten und Ziele der CIA in den fünfziger Jahren, beginnend

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Militärputsch in Chile: Die demokratisch gewählte Regierung Salvador Allende fällt einem vom US-amerikanischen Auslandsgeheimdienst CIA initiierten und unterstützten Putsch unter der Führung Augusto Pinochets zum Opfer. Allende nahm sich in seinem von der Chilenischen Luftwaffe bombardierten Präsidentenpalast das Leben. Den putschenden Militärs fallen in den ersten Tagen etwa 3.000 Chilenen zum Opfer.
thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: Im Hafen von Havanna ereignen sich auf dem Frachtschiff La Coubre, das Kuba belgische Waffen anliefert, zwei Detonationen. 101 Menschen sterben, etwa 200 Verletzte sind zu versorgen. Möglicherweise hat der US-Geheimdienst CIA mit den Explosionen zu tun. (4. März)

1960

thumbnail
Politik: 4. März: Im Hafen von Havanna ereignen sich auf dem Frachtschiff La Coubre, das Kuba belgische Waffen anliefert, zwei Detonationen. 101 Menschen sterben, etwa 200 Verletzte sind zu versorgen. Möglicherweise hat der US-Geheimdienst CIA mit den Explosionen zu tun.
thumbnail
In den USA tritt der National Security Act in Kraft. Darin werden unter anderem die Schaffung des US-Verteidigungsministerium, der Joint Chiefs of Staff, der United States Air Force und der Central Intelligence Agency verfügt.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1995

thumbnail
Leben: in Goldeneye (GoldenEye) als CIA-Agent Jack Wade (Joe Don Baker)

1993

thumbnail
Werk > Roman > In der Reihenfolge ihrer Veröffentlichung: Gnadenlos englischer Originaltitel: Without Remorse
Aus chronologischer Sicht das erste Buch über John Clark. Es setzt während des Vietnamkriegs ein und erklärt, wie Clark ein Agent der CIA wurde. Jack Ryans Vater, der ein Polizist in Baltimore ist, spielt in dem Buch eine Rolle. (Tom Clancy)

1993

thumbnail
Werke > Romane > In der Reihenfolge ihrer Veröffentlichung: Gnadenlos
englischer Originaltitel: Without Remorse
Aus chronologischer Sicht das erste Buch über John Clark. Es setzt während des Vietnamkriegs ein und erklärt, wie Clark ein Agent der CIA wurde. Jack Ryans Vater, der ein Polizist in Baltimore ist, spielt in dem Buch eine Rolle. (Tom Clancy)

1989

thumbnail
Werk > Comic: Brought to Light , Eclipse Comics; mit Paul Mavrides, einem Historiker und Kritiker der verdeckten Operationen der CIA während des Kalten Krieges, illustriert von Bill Sienkiewicz und Tom Yates (Alan Moore)

Kontroversen > Drogenhandel und Geldwäsche

1996

thumbnail
beschrieb der investigative Journalist und Pulitzer-Preisträger Gary Webb in der Artikelserie Dark Alliance, wie das von den Contras eingeschmuggelte Kokain vor allem in den Ghettos von Los Angeles auf den Markt gebracht worden war. Der dadurch ausgelöste Skandal führte zu einer umfangreichen CIA-internen Untersuchung, die Webbs Aussagen im Wesentlichen bestätigte. Webb schrieb später, dass Elemente in der US-Regierung damals über die Aktivitäten des Drogenrings Bescheid gewusst hätten, aber wenig oder nichts unternahmen, um ihnen ein Ende zu setzen. Die durch den Drogenschmuggel der Contras ausgelöste Schwemme an billigem Kokain habe bei Entstehung des ersten großen auf Crack basierenden Kokainmarkts in den USA eine zentrale Rolle gespielt. Die ursprünglich auf Los Angeles beschränkten kriminellen Banden Crips und Bloods hätten mittels ihrer Gewinne aus dem Crack-Verkauf auch in anderen Städten Fuß fassen und den Crack-Missbrauch auch dort in den Vierteln der Schwarzen verbreiten können, so dass aus einem schweren regionalen Problem ein schweres nationales Problem wurde.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2012

thumbnail
Film: Act of Valor ist ein US-amerikanischer Actionfilm von Mike McCoy und Scott Waugh aus dem Jahr 2012. Der Film zeigt eine fiktive Geschichte, die auf wahren Einsätzen beruht, darunter der überlebte Schuss ins Auge des SEALs sowie die Befreiung der verdeckt operierenden CIA-Agentin. Die Soldaten der United States Navy SEALs werden von echten SEALs sowie Angehörigen der SWCC dargestellt, die sich noch im aktiven Dienst befinden. Die US-amerikanische Regierung gab ihr Einverständnis für die Teilnahme der Angehörigen der Streitkräfte unter der Bedingung, dass ihre vollständigen Namen nicht genannt und ihre Identität nicht aufgedeckt werde.

Stab:
Regie: Mike McCoy Scott Waugh
Drehbuch: Kurt Johnstad
Produktion: Mike McCoy
Scott Waugh
Musik: Nathan Furst
Kamera: Shane Hurlbut
Schnitt: Siobhan Prior Michael Tronick
Scott Waugh

Besetzung: Roselyn Sánchez, Jason Cottle, Alex Veadov, Nestor Serrano, Ailsa Marshall, Gonzalo Menendez, Emilio Rivera, Dimiter D. Marinov, Thomas Rosales jr., Marc Margulies, Dan Southworth

2008

thumbnail
Film: Zeitgeist: Addendum ist ein von Peter Joseph 2008 produzierter Film, der mit den Mitteln eines Dokumentarfilms Betrachtungen des 2007 erschienenen Films Zeitgeist, Der Film desselben Regisseurs vertieft und ergänzt. Der Film behandelt das amerikanische Federal Reserve System, die CIA, Regierungsformen, Religionen und die Unternehmens- und Wirtschaftssituation der Welt an Beispielen der USA. Er schlussfolgert eine diesen Institutionen innewohnende Korruption, die der Menschheit insgesamt nur schädlich sein kann und abgelöst werden sollte. Der Film beschreibt das „Venus Project“ als nicht perfekte, aber heutzutage mögliche Lösung. Im Jahr 2011 erschien mit Zeitgeist: Moving Forward der dritte Film des Regisseurs zu dieser Thematik.

Stab:
Regie: Peter Joseph
Produktion: Peter Joseph
thumbnail
Serienstart - Deutschland: American Dad ist eine US-amerikanische Zeichentrickserie von Seth MacFarlane, von dem auch Family Guy stammt. Die Serie ist eine Parodie auf den Umgang mit der Angst vor Terroranschlägen in den USA seit dem 11. September 2001. Die Handlung folgt dem Familienvater Stanley Smith, seiner Arbeit bei der CIA und seiner Familie mit allen dort lebenden Wesen.

Episoden: 148
Genre: Comedy, Satire
Titellied: Walter Murphy
Idee: Seth MacFarlane, Mike Barker, Matt Weitzman
thumbnail
Serienstart: American Dad ist eine US-amerikanische Zeichentrickserie von Seth MacFarlane, von dem auch Family Guy stammt. Die Serie ist eine Parodie auf den Umgang mit der Angst vor Terroranschlägen in den USA seit dem 11. September 2001. Die Handlung folgt dem Familienvater Stanley Smith, seiner Arbeit bei der CIA und seiner Familie mit allen dort lebenden Wesen.

Episoden: 148
Genre: Comedy, Satire
Titellied: Walter Murphy
Idee: Seth MacFarlane, Mike Barker, Matt Weitzman

2005

thumbnail
Film: Into the Sun -Im Netz der Yakuza ist ein US-amerikanischer Actionfilm aus dem Jahr 2005 mit Steven Seagal in der Rolle des CIA-Agenten Travis Hunter.

Stab:
Regie: Christopher Morrison
(als mink)
Drehbuch: Steven Seagal Joe Halpin Trevor Miller
Produktion: Frank Hildebrand Elie Samaha
Musik: Stanley Clarke
Kamera: Don E. FauntLeRoy
Schnitt: Michael J. Duthie

Besetzung: Steven Seagal, Takao Osawa, Matthew Davis, William Atherton, Juliette Marquis, Chiaki Kuriyama

Tagesgeschehen

thumbnail
Vilnius/Litauen: Außenminister Vygaudas Ušackas gibt infolge der Auseinandersetzungen mit Präsidentin Dalia Grybauskaitė über geheime CIA-Gefängnisse seinen Rücktritt bekannt.
thumbnail
Brüssel/Belgien: Der Europarat will Beweise dafür gefunden haben, dass die CIA illegale Geheimgefängnisse in Europa, wie z. B. Polen, betrieben hat. Laut Sonderermittler Dick Marty sei es unverschämt EU-Staaten als Subunternehmer für die Verwahrung mutmaßlicher Terroristen zu missbrauchen.
thumbnail
München/Deutschland: Im Entführungsfall al Masri hat die Staatsanwaltschaft München 13 Haftbefehle gegen mutmaßliche CIA-Agenten erlassen
thumbnail
USA: Ein Bundesgericht der Vereinigten Staaten weist die Klage des von der CIA entführten Deutsch-Libanesen Khaled el-Masri ab.

"Central Intelligence Agency" in den Nachrichten