Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Dieter von Landsberg-Velen stirbt in Hamm, Nordrhein-Westfalen. Maximilian Dietrich Graf von Landsberg-Velen und Gemen aus dem Adelsgeschlecht der Herren von Landsberg war ein deutscher Sportfunktionär und Präsident des Malteser Hilfsdienstes Deutschland.
thumbnail
Gestorben: Alram Karl Gottfried Hans Ladislaus Graf zu Ortenburg stirbt in Coburg. Alram Karl Gottfried Hans Ladislaus Graf zu Ortenburg war ein Deutscher aus dem Adelsgeschlecht der Ortenburger und Patronatsherr des Schlosses Tambach. Er war Jäger und Politiker sowie Begründer des Wildparks Tambach und des Wildparks Ortenburg.
thumbnail
Gestorben: Nikolaus von Bodman stirbt in Radolfzell-Möggingen. Johann Nikolaus Freiherr von und zu Bodman war ein deutscher Adeliger, Ornithologe und Naturschützer. Er entstammte dem Adelsgeschlecht Bodman.
thumbnail
Gestorben: Friedrich Johann Graf von Medem stirbt in Bogotá. Friedrich Johann Graf von Medem war ein Zoologe aus einem deutschen Adelsgeschlecht und Repräsentant der Crocodiles Specialist Group der IUCN für Südamerika. Seine Mutter war Ellen Gräfin von Medem.
thumbnail
Gestorben: Leopold III. (Belgien) stirbt in Sint-Lambrechts-Woluwe. Leopold III. regierte als König der Belgier von 1934 bis 1951, als er aus innenpolitischen Gründen zugunsten seines Sohnes Baudouin abdankte. Er stammte aus dem deutschen Adelsgeschlecht Haus Sachsen-Coburg und Gotha.

Religion

740 n. Chr.

thumbnail
Um 740: Gründung des Benediktiner-Klosters Benediktbeuern durch das bairische Adelsgeschlecht der Huosi

Mitglieder des Grafenhauses

1136

thumbnail
Erpho (1116/57) und seine Gemahlin Gertrud, Gründer des Klosters Zella in Zella/Rhön (Neidhartshausen (Adelsgeschlecht))

Stammliste der Grafen von Sulzbach

1147

thumbnail
Heinrich-Berengar, Mitkönig, gekrönt (Sulzbach (Adelsgeschlecht))

Genealogie

1222

thumbnail
Werner von Stahleck (Braunshorn (Adelsgeschlecht))

1159

thumbnail
Heinrich von Braunshorn (Braunshorn (Adelsgeschlecht))

Zweige der Sanseverino > Die Barone von Cilento

1266

thumbnail
Ruggero Sanseverino (um 1235–1285), Sohn Tommasos, 2. Graf von Marsico, der in der Schlacht bei Benevent kämpfte und 1285 Generalkapitän des Königs Karl I. wurde. Er heiratete Teododra von Aquin aus der Familie der Herren von Roccasecca, die Schwester des heiligen Thomas von Aquin. (Sanseverino (Adelsgeschlecht))

Herren und Markgrafen von Este

1289

thumbnail
Obizzo II. (??? 1293) Markgraf von Este, Podest?? von Ferrara ab 1264, Herr von Modena ab 1288, Herr von Reggio ab (Este (Adelsgeschlecht))

1282

thumbnail
Francesco I. (??? 1312) Markgraf von Este ab (Este (Adelsgeschlecht))

1253

thumbnail
Azzo VII. Novello (??? 1264) Markgraf von Este, Podest?? von Ferrara ab 1215, Podest?? von Mantua ab (Este (Adelsgeschlecht))

1212

thumbnail
Aldobrandino I. (??? 1215) Markgraf von Este, Podest?? von Mantua ab (Este (Adelsgeschlecht))

Geschichte > Ältere Genealogie des Geschlechtes

1298

thumbnail
Albert Pape, Sälzer zu Werl, von diesem ein Sohn Hermann, genannt Edeling (Papen (Adelsgeschlecht))

1277

thumbnail
Ludwig Pape, genannt Witte (Weise), verkauft dem Knappen Arnulf von Almen ein Gut zu Dorsten (Papen (Adelsgeschlecht))

1247

thumbnail
Rutgerus Pape, Ritter im Gefolge der Grafen von Arnsberg und 1262 Vogt der Stadt Soest (Papen (Adelsgeschlecht))

Generationenfolge

1329

thumbnail
Konrad von Eppenberg (Eppenberg (Adelsgeschlecht))

1313

thumbnail
Heinrich von Eppenberg (1282/84) und Konrad von Eppenberg (Eppenberg (Adelsgeschlecht))

1222

thumbnail
Heinrich von Bichwil (Eppenberg (Adelsgeschlecht))

Besitzungen im Glatzer Land

1361

thumbnail
1361 bis 1622: Moschenhof in Arnsdorf (ab 1670 Grafenort) (Mosch (Adelsgeschlecht))

Schaffer in Bern > Urkundliche Erwähnungen Schäfer-Bern

1377

thumbnail
Botengang eines Rüdin Schaffer zur Gräfin von Kyburg (Adelsgeschlecht) (Schäfer (Rittergeschlecht))

Geschichte > Mittelalter > Beteiligungen an Fehdeunternehmen

1380

thumbnail
Guttenberger Fehde , Adelsfehde gegen die Reichstadt Eger, die heutige Stadt Cheb in Westböhmen; (Guttenberg (Adelsgeschlecht))

Stammliste

1388

thumbnail
Pius (Petrus), ??? (Calice (Adelsgeschlecht))

1388

thumbnail
Berchtold von der Dürr, genannt (Dürr (Adelsgeschlecht))

1346

thumbnail
Galdino, ??? vor (Calice (Adelsgeschlecht))

1295

thumbnail
Domenico Giovanni, ??? vor (Calice (Adelsgeschlecht))

1247

thumbnail
Pius Domenico Floreano, um 1247 (Calice (Adelsgeschlecht))

Dynasten

1406

thumbnail
Johann II., Regent ab 1365 - ??? (Limburg (Adelsgeschlecht))

1365

thumbnail
Gerlach III. der Jüngere, Regent ab 1355 - ??? (Limburg (Adelsgeschlecht))

1355

thumbnail
Gerlach II. der Ältere, Regent ab 1312 - ??? 14. April (Limburg (Adelsgeschlecht))

1312

thumbnail
Johann I. Der Blinde Herr, Regent ab 1289 - ??? 29. September (Limburg (Adelsgeschlecht))

1289

thumbnail
Gerlach I. * 1227; Regent ab 1258 - ??? Januar (Limburg (Adelsgeschlecht))

Rechberger Linien

1413

thumbnail
Rechberg unter den Bergen: erlosch (Rechberg (Adelsgeschlecht))

Das Wallis im Mittelalter > Die Freiherren von Raron

1420

thumbnail
Friedensschluss durch Vermittlung des Herzogs von Savoyen und des Erzbistums von Tarentaise. Witschard von Raron erhält seine Besitzungen im Wallis zurück, jedoch war seine politische Macht im Wallis gebrochen. Folgen: Das letzte grosse Adelsgeschlecht verliert seinen Einfluss im Wallis, es gab von nun an nur noch zwei politische Kräfte in der Republik der sieben Zenden, den Bischof und den Landrat. (Geschichte des Wallis)

Familienangehörige

1445

thumbnail
Wilhelm von Haulfinger war natürlicher Sohn des Conrad von Hailfingen und lebte um 1445 (Hailfingen (Adelsgeschlecht))

Herren von Ferrara, Modena und Reggio

1471

thumbnail
Borso d’Este (??? ), folgt 1450, Herzog von Modena und Reggio 1452, Herzog von Ferrara (Este (Adelsgeschlecht))

1393

thumbnail
Niccolò III. d’Este (??? 1441) folgt (Este (Adelsgeschlecht))

1388

thumbnail
Alberto I. d’Este (??? 1393) folgt (Este (Adelsgeschlecht))

1361

thumbnail
Niccolò II. d’Este (??? 1388) folgt (Este (Adelsgeschlecht))

1352

thumbnail
Aldobrandino III. d’Este (??? 1361) folgt (Este (Adelsgeschlecht))

Güter > Heest

1490

thumbnail
Gut Große Heest in Heesterkante, in Besitz bis (Laar (Adelsgeschlecht))

Zweige der Sanseverino > Die Fürsten von Salerno

1477

thumbnail
Antonello Sanseverino (1458–1499), Sohn Robertos, 2. Fürst von Salerno, 12. Graf von Marsico, Großadmiral des Königreichs Neapel , Anführer bei der Verschwörung der Barone (1485). Er heiratete Costanza di Montefeltro, Tochter von Federico da Montefeltro, Herzog von Urbino. (Sanseverino (Adelsgeschlecht))

1465

thumbnail
Roberto Sanseverino (um 1430–1474), Sohn von Giovanni Sanserverino aus der Linie der Grafen von Marsico, erhielt 1463 hielt den Titel eines Fürsten von Salerno. Er heiratete Raimondella del Balzo Orsini. Er kommandierte die Flotte in der Schlacht von Ischia Aragonese : Die Rückkehr der Flotte ist auf der berühmten "Tavola Strozzi," erstes Bild "aus der Vogelperspektive" der Stadt Neapel dargestellt: alle Galeeren haben am Bug die Farben Sanseverinos (rotes Band Rot auf einem silbernen Hintergrund) gehisst, achtern das Wappen Aragaons. Roberto ließ im Jahr 1470 in Neapel von Novello da San Lucano (um 1435–1516) den berühmten Palast mit dem diamantförmigen Bossenwerk bauen, das erste in Italien, und damit älter als das in Ferrara. (Sanseverino (Adelsgeschlecht))

Geschichte > Personen und Daten

1516

thumbnail
wird Rudolf von Hopffgarten als Schiedsrichter genannt. (Hopffgarten (Adelsgeschlecht))

1440

thumbnail
verkaufen die Herren von Hopffgarten das Schloss Krayenburg bei Tiefenort an die Grafen Adolf und Siegmund von Gleichen. (Hopffgarten (Adelsgeschlecht))

1425

thumbnail
kauft Friedrich von Hopffgarten Schloss und Stadt Schlotheim vom Grafen Heinrich (XXVI.? ?) von Schwarzburg. (Hopffgarten (Adelsgeschlecht))

1316

thumbnail
Albert von Hopffgarten vermittelt neben anderem einen Vergleich zwischen Graf Hermann IV. von Gleichen (??? 1343) und dem Kloster zu Erfurt. (Hopffgarten (Adelsgeschlecht))

1280

thumbnail
ist Siegfried von Hopffgarten Zeuge, als Landgraf Albrecht dem Deutschen Orden den Besitz der Kirchen zu Plaue und Gera bestätigt. (Hopffgarten (Adelsgeschlecht))

Stiftungen

1575

thumbnail
Kamin im Brautgemach des Ratskellers zu Lübeck (Stiten (Adelsgeschlecht))

Geschichte > Herren von Staufen als Vögte von St. Trudpert

1577

thumbnail
Georg Leo von Staufen (Staufen (Adelsgeschlecht))

1554

thumbnail
Anton von Staufen (Staufen (Adelsgeschlecht))

1537

thumbnail
Hans Ludwig von Staufen (Staufen (Adelsgeschlecht))

1520

thumbnail
Leo von Staufen (Staufen (Adelsgeschlecht))

1487

thumbnail
Trudpert von Staufen (Staufen (Adelsgeschlecht))

Zweige der Sanseverino > Die Grafen von Colorno

1577

thumbnail
Gian Galeazzo Sanseverino d’Aragona, der jüngere Bruder Lavinias, Graf von Colorno von 1570 bis (Sanseverino (Adelsgeschlecht))

1565

thumbnail
Lavinia Sanseverino d’Aragona, Gräfin von Colorno von 1544 bis (Sanseverino (Adelsgeschlecht))

1544

thumbnail
Roberto Ambrogio Sanseverino d’Aragona, Capitano reggente der Kavallerie in Italien für den französischen König Franz I., war 3. Graf Colorno von 1502 bis 1532, dem Jahr, in dem er in Busseto starb. Seine Ehefrau Ippolita Cybo war Regentin für die Kinder von 1532 bis (Sanseverino (Adelsgeschlecht))

Familienmitglieder/Namensträger

1580

thumbnail
Adam von Mirbach , Pastor zu Marmagen (Mirbach (Adelsgeschlecht))

Die Oberhäupter des Hauses Reifenberg

1582

thumbnail
Philipp von Reifenberg (verheiratet 1570), ??? (Reifenberg (Adelsgeschlecht))

1548

thumbnail
Philipp von Reifenberg, Kaiserlicher Kriegsrat, Kurfürstlich Mainzerischer Rat und Amtmann, ??? (Reifenberg (Adelsgeschlecht))

Geschichte > Linie Obersalm (1163–1794)

1589

thumbnail
Burg Salm bei Schirmeck (Vogesen), Skizze von Daniel Specklin (Salm (Adelsgeschlecht))

Bedeutende Vertreter > Lübeckische Ratslinie

1589

thumbnail
Gotthard V. von Höveln (??? 1609), Ratsherr 1578, Bürgermeister (Höveln (Adelsgeschlecht))

Geschichte > Namensherkunft

1596

thumbnail
Hans Ernst von der Asseburg (Adelsgeschlecht) erwirbt Möllendorf (Möllendorf (Mansfeld))

1574

thumbnail
Verkauf Möllendorfs an Heinrich von Krosigk (Adelsgeschlecht) (Möllendorf (Mansfeld))

Geschichte > Linie Popel von Lobkowitz

1665

thumbnail
1665 bis 1697 herrschte in Bilin (Bílina) Graf Wenzel Ferdinand Lobkowicz, ein bedeutender Diplomat des Kaisers Leopold I. für Bayern, Spanien und Frankreich. 1720 starb der Biliner Zweig der Familie aus und das Eigentum kam in die Hände der Lobkowitz aus Raudnitz (Roudnice nad Labem). (Lobkowitz (Adelsgeschlecht))

Wissenschaft & Technik

1626

thumbnail
Bekannte Familienmitglieder > Weltlich > Wissenschaftler, Gelehrte und Schriftsteller: Valeriano Castiglione (1593–1663), aus Mailand, Abt, Schriftsteller. Werke: Lo Statista regnante , Relatione di Monviso et dell'origine di fiume Po (1627). (Castiglione (Adelsgeschlecht))

1527

thumbnail
Bekannte Familienmitglieder > Weltlich > Wissenschaftler, Gelehrte und Schriftsteller: Baldassare Castiglione (1478–1529), aus Casatico im Herzogtum Mantua, Graf von Novilara (bei Pesaro), Höfling, Diplomat und Schriftsteller und Mäzen; er förderte Künstler und Altertumsforscher und organisierte prunkvolle öffentliche Feste und Darbietungen. Er diente dem Herzog von Urbino 1505 als Gesandter bei König Heinrich VII. in England und 1507 bei König Ludwig XII. als Gesandter in Frankreich. 1513 und 1523 war er Gesandter in Rom, erst für Urbino, dann für Mantua. Nach dem Tod seiner Ehefrau schlug er die kirchliche Laufbahn ein. Von Papst Clemens VII. wurde er zum Protonotar ernannt und 1525 als Gesandter (nunzio pontificio) nach Spanien geschickt. Allerdings gelang es Castiglione nicht, die Stadt Rom vor der Plünderung durch die Landsknechte Karls V. und den Papst vor der Gefangenschaft zu bewahren. So fiel er beim Papst in Ungnade. Karl V. naturalisierte ihn als Spanier und überhäufte ihn mit Ehren, so verschaffte er ihm auch das reiche Bistum Avila; er starb in Toledo. Die Versöhnung zwischen Kaiser Karl V. und Papst Clemens VII. hat er nicht mehr miterlebt. Sein Hauptwerk Il Libro del Cortegiano, eine in Gesprächsform abgefasste Darstellung des Ideals eines Hofmannes, erstmals 1528 in Venedig gedruckt, gehört mit zu den bedeutendsten Leistungen der italienischen Literatur der Renaissance. Es zeichnet das Idealbild des kultivierten Aristokraten der Renaissance. Das Buch ist ein Klassiker des abendländischen Denkens, es fasst eine lange Tradition zusammen, die ihren Ursprung im höfischen Ritter- und Minneideal hat; der Cortegiano ist eine der Hauptquellen, die uns das Verständnis von Mentalität und Lebensformen des Mittelalters und der Renaissance ermöglicht. Castigliones Lettere (Padua 1769–1771, 2 Bände) geben Einblick in die zeitgenössischen Ereignisse. Er wurde 1514/15 von Raffael und 1529 von Tizian gemalt. (Castiglione (Adelsgeschlecht))

Bedeutende Vertreter > Lübecker Domherren

1667

thumbnail
Nikolaus Dietrich (Claus Diederich) von Brömbsen (??? 1688) war Domherr seit dem 7. Mai (Brömbsen (Adelsgeschlecht))

1595

thumbnail
Johann von Brömbsen resignierte 1579 als Domherr; er starb (Brömbsen (Adelsgeschlecht))

Mitglieder des Hauses

1712

thumbnail
Friedrich Ernst von Padberg zu Ottlar, ??? 1716, Waldeckischer Rat und Hofrichter 1710, Landdrost 1715, Regierungspräsident in Mengeringhausen, seit (Padberg (Adelsgeschlecht))

1458

thumbnail
Friedrich VII. vom Alten Haus Padberg, urk. 1450–1475, Amtmann zu Frankenberg (Padberg (Adelsgeschlecht))

1458

thumbnail
Conrad vom Alten Haus Padberg, urk. 1466–1483/??? vor 1493, Amtmann zu Frankenberg (Padberg (Adelsgeschlecht))

1456

thumbnail
Friedrich VI. vom Alten Haus Padberg, urk. 1411–1455/??? 1458, Amtmann zu Frankenberg 1436 (Padberg (Adelsgeschlecht))

1410

thumbnail
Friedrich V. vom Alten Haus Padberg, urk. 1366–1417/??? 1420, Amtmann zu Medebach 1403 und Frankenberg (Padberg (Adelsgeschlecht))

Übersicht zu den Stammfolgen

1689

thumbnail
Jakob von Lamberg (??? ca. 1433) stiftete die Linie zu Rothenbühel. Sie erlosch mit dem Grafen Georg Gottfried von Lamberg im Jahr (Lamberg (Adelsgeschlecht))

Güter > Laar

1722

thumbnail
Gut Echteler, in Besitz der Familie von Laar aus dem Hause Salne von 1541 bis (Laar (Adelsgeschlecht))

Geschichte > Die Ortenburger Grafen > Wiederaufstieg

1721

Geschichte > Spätere Stammfolge

1724

thumbnail
August Ludwig Freiherr von Spörcken (??? 1752); Wirklicher Geheimer Rat und Oberhofmarschall zu Wolfenbüttel; ? Catharina von Arnswald (Steinberg (Adelsgeschlecht))

Standeserhöhungen und -Diplome

1736

thumbnail
erblicher böhmischer Grafenstand (für Johann Daniel Freiherr von Fürstenbusch, ??? 1758) (Fürstenbusch (Adelsgeschlecht))

1715

thumbnail
ungarisches Indigenat (Fürstenbusch (Adelsgeschlecht))

1707

thumbnail
ungarischer alter Herrenstand (für das Gesamtgeschlecht) (Fürstenbusch (Adelsgeschlecht))

1702

thumbnail
Bestätigung desselben mit dem Prädikat Edler von Gassenegg zu Auegg (auch: Edler Herr von Fürstenbusch zu Gasseneck und Aueck) (für Rüdiger Goswin von Fürstenbusch) (Fürstenbusch (Adelsgeschlecht))

1690

thumbnail
kaiserliches Diplom der Anerkennung des alten Adels (für die drei Brüder Rüdiger Goswin, Franz Gottfried und Johann Daniel von Fürstenbusch) (Fürstenbusch (Adelsgeschlecht))

Einzelne Familienmitglieder

1730

thumbnail
Carl Joseph von Lamberg-Sprinzenstein, letzter Reichsgraf von Neuburg 1719 (Lamberg (Adelsgeschlecht))

Standeserhöhungen > Linie Malovec von Chejnov und Winterberg

1760

thumbnail
erhielten den böhmischen Freiherrenstand ebendort am 13. September die Gebrüder Ferdinand Ignatz und Ernst Wilhelm sowie deren Vetter Josef Malowetz von Chejnov und Winterberg. (Malowetz (Adelsgeschlecht))

1639

thumbnail
am 2. März erhielt Peter Paul aus der Linie Malovec von Chejnov und Winterberg zu Wien den böhmischen Freiherrenstand. (Malowetz (Adelsgeschlecht))

Besitzungen > Ehemals im Besitz

1767

thumbnail
Besitzungen in Ebelsbach und Stettfeld? ???? (Fuchs (Adelsgeschlecht))

1767

thumbnail
Besitzungen in Stettfeld und Ebelsbach? ???? (Fuchs (Adelsgeschlecht))

1705

thumbnail
Schloss Gereuth (Grafen Fuchs von Bimbach) 1703 (Fuchs (Adelsgeschlecht))

1676

thumbnail
Dornheim bei Iphofen (Fuchs von Dornheim) 1547 (Fuchs (Adelsgeschlecht))

1651

thumbnail
Schloss Schweinshaupten (Fuchs von Schweinshaupten) 1408 (Fuchs (Adelsgeschlecht))

Wappen > Freiherrnwappen

1772

thumbnail
Wappen der Freiherren Doblhoff-Dier (Doblhoff (Adelsgeschlecht))

1706

thumbnail
Wappen der Reichsritter von Doblhoff (Doblhoff (Adelsgeschlecht))

1692

thumbnail
Wappen der Holler von Doblhoff (Doblhoff (Adelsgeschlecht))

1582

thumbnail
Wappen der Holer (Doblhoff (Adelsgeschlecht))

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1773

Werdegang > Standesanerkennungen:
thumbnail
Französische Anerkennung des Freiherrenstandes (Baronats) Compiégne 6. August (Rotberg (Adelsgeschlecht))

Standeserhöhungen > Linie Malovec von Malovic und Koso?

1781

thumbnail
am 14. Februar zu Wien erhielt Josef Kosorz von Malowetz ein Freiherrendiplom, gültig in den böhmischen Kronländern. (Malowetz (Adelsgeschlecht))

1684

thumbnail
am 7. Februar erhielt Joachim Johann Ignaz Kosorž Malowez von Malowiz zu Linz den böhmischen alten Herrenstand. (Malowetz (Adelsgeschlecht))

Geschichte > Standeserhebungen

1592

thumbnail
Reichsadel für Anton (I.) von Wietersheim (Wietersheim (Adelsgeschlecht))

Listen von Namensträgern > Fürsten zu Leiningen

1787

thumbnail
Emich Carl zu Leiningen, 2. Fürst zu Leiningen (1763–1814) ? I. Henriette Gräfin Reuß zu Lobenstein-Ebersdorf, ? II. (1803) Prinzessin Victoire von Sachsen-Coburg-Saalfeld (Leiningen (Adelsgeschlecht))

Die Fürsten von Lamberg > a. Erbliche Reichsfürsten

1797

thumbnail
Johann Nepomuk Friedrich von Lamberg, 4. Reichsfürst von Lamberg (1759–1797), (* 1737, ??? 1797) ? 1761 Maria Anna Gräfin Trautson, Sternkreuzordensdame (* 1743, ??? 1790), T. v. Johann Wilhelm (letzter) Reichsfürst Trautson Graf zu Falkenstein etc. Der einzige Sohn aus dieser Ehe, Franz Anton Erbgraf von Lamberg (* 1782, ??? 1790) starb vor seinem Vater. Mit Johann Nepomuk erlosch daher das (ältere) fürstliche Haus Lamberg im Jahre (Lamberg (Adelsgeschlecht))

Geschichte > Erinnerungen an die Quitzows

1804

thumbnail
sandsteinernes Grabmal der Äbtissin Maria Magdalena Rosina Quitzow (1726-1802) von Heinrich Bettkober auf dem Friedhof des Klosters Stift zum Heiligengrabe. (Quitzow (Adelsgeschlecht))

1580

thumbnail
In Kletzke an der Kirche befinden sich links des Portals die Grabplatten des Achatz von Quitzow, gestorben 1605, mit seiner Ehefrau geb. von Münchhausen und rechts des Portals die Grabplatte des Christoph von Quitzow, gestorben um 1580. (Quitzow (Adelsgeschlecht))

Linien > Linie Venegono > Standeserhebungen

1828

thumbnail
kaiserliche Bestätigung 1816 und (Castiglione (Adelsgeschlecht))

1417

thumbnail
Reichsgrafen und Pfalzgrafen (Conti palatini) (Castiglione (Adelsgeschlecht))

Geschichte > Aufteilung in Linien

1802

thumbnail
Die ältere bayerische Linie geht auf Johann Christoph von Tattenbach zurück. Er hinterließ drei Söhne, von denen besonders der mittlere, Wilhelm (??? 1661), große Bedeutung erlangte. Wilhelm war königlich und kaiserlicher Geheimrat sowie Grossprior des Johanniterordens. Von Erzherzog Leopold Wilhelm in seiner Funktion als Bischof von Halberstadt, erhielt er 1644 den Reichsgrafenstand von Reinstein, Sitz und Stimme auf Reichs- und Kreistagen, sowie die Ausübung des Münzrechts. Seine zahlreichen Besitzungen, in der Untersteiermark (heute Slowenien), sowie in Schlesien gingen nach seinem Tod auf seinen Neffen Gotthard über, danach auf dessen ältesten Sohn Johann Erasmus. Johann Erasmus war an der Magnatenverschwörung gegen den Kaiser beteiligt und wurde 1671 enthauptet, der Besitz in Slowenien und Schlesien wurde konfisziert. Die Grafschaft Reinstein (Regenstein) fiel in Folge an den Kurfürsten Friedrich Wilhelm von Brandenburg. Die ältere bayerische Linie hatte ab 1673 noch einen Herrschaftssitz in Baumgarten (Landkreis Rottal-Inn) nicht unweit vom ursprünglichen Ober- und Untertattenbach. Sie erlosch mit dem Tod des Josef Ferdinand von Reinstein-Tattenbach, Reichsgraf des Heiliges Römisches Reiches, Graf von Valley, Freiherr zu Ganowitz, kurbayerischer Oberst-Hofmeister und Minister, am 19. November (Tattenbach (Adelsgeschlecht))

Papst und Kardinäle

1816

thumbnail
Girogio Doria Pamphilj Landi (1772–1837), der Enkelsohn der Anna und des Andrea Doria-Landi und Sohn des Andrea Dori-Landi aus der Ehe mit Leopolda di Savoia-Carignano. (Pamphilj (Adelsgeschlecht))

1785

thumbnail
Antonio Doria Pamphilj (1749–1821) und Giuseppe Maria Doria Pamphilj (1751–1816) entstammen der Linie des Camillo Francesco Maria Pamphilj, dessen Tochter Anna, die in die Familie des Andreas Doria-Landi hineingeheiratet hatte. (Pamphilj (Adelsgeschlecht))

1681

thumbnail
Benedetto Pamphilj O.SI.o.Hieros (1653–1730). Er war der Sohn des vormaligen Kardinals Camillo Francesco Maria Pamphili, der aus dem Kirchendienst ausgeschieden war und 1647 Olimpia Aldobrandini , Prinzessin von Rosanno und Witwe des Paolo Borghese, geheiratet hatte. (Pamphilj (Adelsgeschlecht))

1644

thumbnail
Camillo Francesco Maria Pamphilj (1616–1663). Er war der Sohn des Pamphilio Pamphilj und der Donna Olimpia Maidalchini. (Pamphilj (Adelsgeschlecht))

Herren, Grafen und Fürsten von Hohenlohe > Waldenburger Linie

1829

thumbnail
1798–1806 Fürst Ludwig Aloys zu Hohenlohe-Waldenburg-Bartenstein, übergab 1806 Regierung an seinen Sohn, wurde 1823 Marschall von Frankreich, ??? (Hohenlohe (Adelsgeschlecht))

1807

thumbnail
Erbteilung in Hohenlohe-Waldenburg-Schillingsfürst (württembergische Linie) und Hohenlohe-Schillingsfürst-Schillingsfürst (bayerische Linie) (Hohenlohe (Adelsgeschlecht))

1688

thumbnail
Erbteilung in Hohenlohe-Waldenburg-Bartenstein und Hohenlohe-Waldenburg-Schillingsfürst (Hohenlohe (Adelsgeschlecht))

1615

thumbnail
Erbteilung in Hohenlohe-Waldenburg und Hohenlohe-Pfedelbach (Hohenlohe (Adelsgeschlecht))

Adelsarchiv unterscheidet zwei Geschlechter > Uradelige Raesfeld(t) > Adelsbestätigung und Standeserhebung

1841

thumbnail
Immatrikulation in die Freiherrenklasse des Königreichs Bayern (für dessen Bruder Ludwig von Raesfeld) am 25. Juli (Raesfeld (Adelsgeschlecht))

1829

thumbnail
Eintragung in die Adelsmatrikel der preußischen Rheinprovinz für (Karl von Raesfeld) am 5. August (Raesfeld (Adelsgeschlecht))

Politik & Weltgeschehen

1843

thumbnail
Bekannte Familienmitglieder > Weltlich > Generäle und Politiker: Jose Pablo Martinez del Rio-Castiglione (1809-1882), mexikanischer Adeliger italienischer Abstammung. Sprecher der adeligen Delegation, die 1864 Erzherzog Maximilian von Österreich die mexikanische Kaiserkrone anbot. Kaiser Maximilian I. von Mexiko ernannte ihn daraufhin zum Kaiserlich mexikanischen Botschafter im Osmanischen Reich. Nach Sturz und Hinrichtung des Kaisers enteignete Benito Juárez den 60,000? km² großen Landbesitz der Familie Martinez del Rio im nördlichen Mexiko. Die älteste Tochter von Jose Pablo Martinez del Rio-Castiglione, María de los Dolores Martínez del Río Pedemonte (*1845), war verheiratet mit Don Giuseppe de Castiglione (*30. März 1828), 8° Marchese di Castiglione e Signore di Pessano , Patrizio Milanese. (Castiglione (Adelsgeschlecht))

1736

thumbnail
Geschichte > Heiratspolitik und gesellschaftliche Vernetzung: Franz Johann von Papen (ältere Hauptlinie), ??? vor (Papen (Adelsgeschlecht))

1685

thumbnail
Geschichte > Heiratspolitik und gesellschaftliche Vernetzung: Johann von Papen-Wilbring l. n. (Papen (Adelsgeschlecht))

1683

thumbnail
Geschichte > Heiratspolitik und gesellschaftliche Vernetzung: Dietrich von Papen (jüngere Hauptlinie), 1611–bis nach (Papen (Adelsgeschlecht))

1638

thumbnail
Geschichte > Heiratspolitik und gesellschaftliche Vernetzung: Philipp von Papen (jüngere Hauptlinie), ??? (Papen (Adelsgeschlecht))

Linien > Linie Cingoli

1852

thumbnail
Marchese di Botontano (Castiglione (Adelsgeschlecht))

1830

thumbnail
Patrizier von Rom 16. April (Castiglione (Adelsgeschlecht))

1600

thumbnail
Patrizier von Cingoli und von Cesena (Castiglione (Adelsgeschlecht))

Angehörige

1856

thumbnail
Franz von Zwerger, Bürgermeister der Stadt Ravensburg von 1821 bis (Zwerger (Adelsgeschlecht))

Geschichte

1856

thumbnail
Haus Langmeil – Niederländische Barone 1837, preußische Freiherren seit (Knobelsdorff (Adelsgeschlecht))

1826

thumbnail
Haus Buchelsdorf – preußischer Freiherrenstand seit (Knobelsdorff (Adelsgeschlecht))

1699

thumbnail
Haus Herwigsdorf – Reichs-Freiherrenstand Wien, 27. Januar (Knobelsdorff (Adelsgeschlecht))

Herren, Grafen und Fürsten von Hohenlohe > Neuensteiner Linie

1860

thumbnail
Fürst Carl Ludwig zu Hohenlohe-Langenburg (1829–1907), Stammvater der Fürsten von Weikersheim, verzichtet auf seine Rechte im Haus Hohenlohe-Langenburg zugunsten seines jüngeren Bruders (Hohenlohe (Adelsgeschlecht))

1702

thumbnail
gemeinschaftliche Regierung der Söhne Karl Ludwig und Johann Friedrich II., 1708 Erbteilung in Hohenlohe-(Neuenstein-)Oehringen und Hohenlohe-Weikersheim (nur eine Generation 1708–1756 unter Graf Karl Ludwig) (Hohenlohe (Adelsgeschlecht))

1699

thumbnail
Erbteilung in Hohenlohe-Langenburg, Hohenlohe-Ingelfingen und Hohenlohe-Kirchberg (Hohenlohe (Adelsgeschlecht))

Geschichte > Freiherren von Schlotheim

1866

thumbnail
wurde sämtlichen Herren von Schlotheim durch königlich preußisches und königlich sächsisches Dekret der Freiherrnstand bestätigt. (Schlotheim (Adelsgeschlecht))

Bedeutende Namensträger

1877

thumbnail
Carl von Qualen (1818-1882), Gutsherr auf Wulfshagen, Kammerjunker, Klosterpropst von Preetz 1850 (Qualen (Adelsgeschlecht))

1865

thumbnail
Günther von der Schulenburg (–1939), deutscher Gutsbesitzer und Schwulenaktivist (Schulenburg (Adelsgeschlecht))

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1886

thumbnail
Werk: Geschichtliche Nachrichten von dem altpreußischen Adelsgeschlecht von Ostau, Magdeburg (George Adalbert von Mülverstedt)

1789

thumbnail
Wappen > Bestandteile der vereinigten Wappen: Vereinigtes Wappen Colloredo-Mansfeld seit (Mansfeld (Adelsgeschlecht))

1670

thumbnail
Herkunft und Werdegang > Grafen von der Leyen: Schloss Arenfels um 1670 (Leyen (Adelsgeschlecht))

1605

thumbnail
Wappen > Bestandteile der vereinigten Wappen: Das Mansfelder Wappen ab 1481 in Siebmachers Wappenbuch von (Mansfeld (Adelsgeschlecht))

1557

thumbnail
Familiengeschichte und Denkmäler: 1557 bis 1609 gehörte den Schellenberg Schloss (von ihnen wiederhergestellt und trotz zweier Brände als „Schellenberg-Bau“ bis heute erhalten) und Herrschaft Randegg im heutigen Landkreis Konstanz. (Schellenberg (Adelsgeschlecht))

Adelserhebungen

1906

thumbnail
Königlich sächsischer Freiherrnstand am 13. Juni 1906 in Dresden für die Brüder Klemens Freiherr von Oer, königlich sächsischer Oberstleutnant z.D., Theobald Freiherr von Oer, königlich sächsischer Oberst z.D. und Maximilian Freiherr von Oer, königlich sächsischer Amtshauptmann in Marienberg, sowie für die weiblichen Mitglieder dieser Linie. Die Eintragung in das königlich sächsische Adelsbuch erfolgte am 13. Oktober (Oer (Adelsgeschlecht))

Belletristik

1909

thumbnail
Jakob Wassermann: Die Geschichte des Grafen Johann Erdmann Promnitz. Erzählung. In: Neue Rundschau. 20. Jahrgang, Heft 2 (Promnitz (Adelsgeschlecht))

1888

thumbnail
Ernst von Wildenbruch: Die Quitzows, Drama, Uraufführung, Berlin (Quitzow (Adelsgeschlecht))

1842

thumbnail
Leopold Schefer: Graf Promnitz. Der letzte des Hauses. Veit und Comp., Berlin (Promnitz (Adelsgeschlecht))

1624

thumbnail
Martin Opitz: Illustris Domini Seyfridi Promnicii Baronis Plessensis, Sorauiae, Tribellii & Hoierswerdae Domini. & c. Grunderus, Bregae (Promnitz (Adelsgeschlecht))

Besitztümer

1910

thumbnail
erwarb Anton Graf Enzenberg Schloss Boymont. Die Anlage über der Ortschaft Missian wurde 1977 veräußert. (Enzenberg (Adelsgeschlecht))

1600

thumbnail
erwarb die Familie Enzenberg den Jöchlsthurn in Sterzing. Der Ansitz ging aus einem mittelalterlichen Stadtturm hervor und ist heute noch im Besitz des Geschlechts. Mittlerweile ist dort das Landesbergbaumuseum untergebracht. (Enzenberg (Adelsgeschlecht))

1578

thumbnail
Erwerb des Freienthurn in Mühlbach (Südtirol). (Enzenberg (Adelsgeschlecht))

Bekannte Mitglieder

1912

thumbnail
Hermann von Bönninghausen (1888–1919), Leichtathlet, Olympiateilnehmer 1908 und (Bönninghausen (Adelsgeschlecht))

1600

thumbnail
Hans von Ponickau der Jüngere, um 1562 Amtshauptmann in Bautzen, Herr auf Neschwitz ab (Ponickau (Adelsgeschlecht))

1303

thumbnail
Beatrix von Grafschaft, ??? 1303, Äbtissin zu Freckenhorst 1298 (Grafschaft (Adelsgeschlecht))

1255

thumbnail
Gerhard von Grafschaft, ??? 1249, Propst zu Werden 1215-1223, Fürstabt zu Werden Abt und Helmstedt 1230 (Grafschaft (Adelsgeschlecht))

1238

thumbnail
Adolf von Grafschaft, ??? 1238, Abt zu Grafschaft 1214 (Grafschaft (Adelsgeschlecht))

Bücher

1912

thumbnail
Adolph Näf: Burg Eppenberg und die Herrschaft Bichwil. St. Gallen (Eppenberg (Adelsgeschlecht))

Wappen

1916

thumbnail
Bemalung eines Kirchenfensters (Egloffstein (Adelsgeschlecht))

1904

thumbnail
Wappen Freiherren von Waldstätten-Zipperer (Waldstätten (Adelsgeschlecht))

1902

thumbnail
Wappen in Siebmachers Wappenbuch (Wangelin (Adelsgeschlecht))

1901

thumbnail
Stammwappen im Schlesischen Wappenbuch (Schweinitz (Adelsgeschlecht))

Die Familie Rantzau > weitere Mitglieder und Abkömmlinge

1919

thumbnail
Ulrich von Brockdorff-Rantzau (1869–1928), deutscher Politiker, Reichsaußenminister, Leiter der deutschen Delegation auf der Pariser Friedenskonferenz (Rantzau (Adelsgeschlecht))

Standeserhebungen

1917

thumbnail
Österreichische Herzogswürde als „Herzog von Hohenberg“ mit dem Prädikat „Hoheit“ (nach dem Rechte der männlichen Erstgeburt) verliehen Reichenau 31. August , Diplom vom 5. Oktober (Hohenberg (österreichisches Adelsgeschlecht))

1900

thumbnail
Österreichischer Fürstenstand (unbeschränkt für alle ehelichen Nachkommen beiderlei Geschlechts) mit dem Namen "Hohenberg" und dem Prädikat „Fürstliche Gnaden“ für Sophie Chotek von Chotkowa, Diplom vom 8. August (Hohenberg (österreichisches Adelsgeschlecht))

1720

thumbnail
kaiserliche Bestätigung (Stralenheim (Adelsgeschlecht))

1708

thumbnail
Reichsgrafenstand (Annahme wurde Henning von Stralenheim von Karl XII. untersagt) (Stralenheim (Adelsgeschlecht))

1510

thumbnail
wurde für Hans sowie Otto von Weißenbach die königliche Berechtigung erteilt den Freiherrentitel des Heiligen Römischen Reichs zu tragen. (Weißenbach (Adelsgeschlecht))

Bekannte Familienmitglieder

1934

thumbnail
Eckhard von Schack (* 1879), deutscher Diplomat, Gesandter in Lettland (Schack (Adelsgeschlecht))

1580

thumbnail
Philipp von Rechberg (??? 1587) heiratet 1579 Anna-Maria von Fugger auf Nordendorf (ein von Marx Fugger erbauter Brunnen erinnert heute noch an diese Allianz) (Rechberg (Adelsgeschlecht))

Geschichte > Ausbreitung und Linien > Erste Linie

1935

thumbnail
Gutshaus Züssow bis (Buggenhagen (Adelsgeschlecht))

1904

thumbnail
Gutshaus Dambeck bis (Buggenhagen (Adelsgeschlecht))

Familienmitglieder

1936

thumbnail
Peter Freiherr von Fürstenberg , Vizepräsident der deutschen Assoziation des Souveränen Malteserordens (Fürstenberg (westfälisches Adelsgeschlecht))

1659

thumbnail
Agostino Chigi (1634–1705), Neffe von Alexander VII., Reichsfürst unter Leopold I. (Chigi (Adelsgeschlecht))

1615

thumbnail
Giangirolamo II. Acquaviva, Graf von Conversano, ??? (Acquaviva (Adelsgeschlecht))

1613

thumbnail
Ottavio Acquaviva d’Aragona, Kardinal, Erzbischof von Neapel, ??? (Acquaviva (Adelsgeschlecht))

Bedeutende Vertreter

1936

thumbnail
Peter Alexander von Le Fort (1899–), Generalsekretär des Organisationskomitees der Olympischen Winterspiele (Le Fort (Adelsgeschlecht))

Kunst & Kultur

1943

thumbnail
Bildergalerie: Mastino Della Scala als Trauzeuge des Grafen Georg Wassilko von Serecki (Della Scala (österreichisches Adelsgeschlecht))

1943

thumbnail
Bildergalerie: Graf Mastino della Scala und Gattin Dorothea, geb. Prinzessin zu Sayn-Wittgenstein (Della Scala (österreichisches Adelsgeschlecht))

1941

thumbnail
Bildergalerie: Mastino Graf Della Scala auf Gut Calinesti (Della Scala (österreichisches Adelsgeschlecht))

1940

thumbnail
Bildergalerie: Mastino Graf Della Scala auf Gut C?line?ti vor (Della Scala (österreichisches Adelsgeschlecht))

1923

thumbnail
Bildergalerie: Königin Maria von Rumänien (Mitte u. li.), Taufpatin der Maria Della Scala (Della Scala (österreichisches Adelsgeschlecht))

Bekannte Namensträger

1944

thumbnail
Fritz von der Lancken (1890–), Reserveoffizier und Widerstandskämpfer des 20. Juli (Lancken (Adelsgeschlecht))

1923

thumbnail
Alexander von Waldow, Architekt und ehemaliger Ehrenvorsitzender der DSU (Waldow (Adelsgeschlecht))

1913

thumbnail
Frits Toxwerdt von Bülow (1872–1955), dänischer Jurist, Politiker und Justizminister von 1910 bis (Bülow (Adelsgeschlecht))

1862

thumbnail
Friedrich von der Decken auf Rutenstein (* 1802, ??? 1881), hannoverscher Staatsminister. Finanzminister von 1851 bis 1852 und Justizminister von 1855 bis (Decken (Adelsgeschlecht))

1841

thumbnail
Ernst Freiherr von Bülow (1801–1855), Landdrost zu Stade ab (Bülow (Adelsgeschlecht))

Geschichte > Besitzungen

1945

thumbnail
Zierow 1785 bis (Biel (mecklenburgisches Adelsgeschlecht))

1928

thumbnail
Papendorf, heute Gemeinde Lassan, 1833– nach (Le Fort (Adelsgeschlecht))

1928

thumbnail
Klein Jasedow, heute Gemeinde Lassan, 1833– nach (Le Fort (Adelsgeschlecht))

1877

thumbnail
Klitschen (Klitzschen) bei Torgau (Wietersheim (Adelsgeschlecht))

Bedeutende Personen

1945

thumbnail
Rudolf von Chlingensperg war Alpinist und Flugzeugkonstrukteur und starb (Chlingensperg (Adelsgeschlecht))

Güter im Besitz der Familie

1945

thumbnail
Werben (Anteil II): 1857 (geerbt) bis (Bomsdorff (Adelsgeschlecht))

1864

thumbnail
Kückebusch: 1840 bis ca. (Bomsdorff (Adelsgeschlecht))

1786

thumbnail
Tzschiegern: 1723 bis (Bomsdorff (Adelsgeschlecht))

1785

thumbnail
Straußdorf: 1747 bis (Bomsdorff (Adelsgeschlecht))

1739

thumbnail
Pitschkau: 1708 bis (Bomsdorff (Adelsgeschlecht))

Familienstämme > Sitze

1946

Historische Besitze der Familie

1948

thumbnail
Schloss Buckow (Märkische Schweiz), erbaut 1680, mit Fassade von Schinkel um 1802, abgerissen (Flemming (Adelsgeschlecht))

1860

thumbnail
Basenthin (heute Bodz?cin), um 1860 (Flemming (Adelsgeschlecht))

Persönlichkeiten (nach Geburtsjahr)

1987

thumbnail
Eleonore von Rotenhan (* 1939), deutsche Sozialwirtin, Präsidentin des Evangelischen Kirchentages (Rotenhan (Adelsgeschlecht))

Bekannte Familienmitglieder > Angehörige der Linie Castiglion(e, -i) Morelli (oder Maurelli) > Weltlich

2005

thumbnail
Francesco Castiglione Morelli, Dr. jur., Präsident des Rechnungshofes (Corte die Conti) der Republik Italien um 2005. (Castiglione (Adelsgeschlecht))

Chronik der Gemmingenschen Chroniken

2003

thumbnail
schrieb Lupold von Lehsten die Genealogie der Freiherren von Gemmingen für das 19. und 20. Jahrhundert. (Gemmingen (Adelsgeschlecht))

1991

thumbnail
brachte der Familienverband Gemmingen e.V. eine von der Familienforscherin Maria Heitland und Wolf-Dieter von Gemmingen-Hornberg zusammengestellte Chronik heraus. (Gemmingen (Adelsgeschlecht))

1977

thumbnail
schrieb Reinhold Bührlen die „Geschichte der Familie Gemmingen und ihrer Besitzungen“. (Gemmingen (Adelsgeschlecht))

1966

thumbnail
erschien im Genealogischen Handbuch der freiherrlichen Häuser ein Artikel von Dr. jur. Hans-Lothar von Gemmingen, der sich schon mit der Familiengeschichte befasste und die Stammreihen und Stammbäume zwischen 1920 und 1949 aktualisierte. (Gemmingen (Adelsgeschlecht))

1949

thumbnail
brachte der Familienverband Stammreihen und Stammbaum der Freiherren von Gemmingen 1910– heraus. (Gemmingen (Adelsgeschlecht))

Personen

2006

thumbnail
Barbara Irina von Wnuk-Lipi?ski (* 1976), CDU-Bundesvorstandsmitglied 2002 (Wnuck (Adelsgeschlecht))

1929

thumbnail
Charlotte von Rumohr (1889–1978), Priorin und ab 1941 Äbtissin des Klosters Itzehoe (Rumohr (Adelsgeschlecht))

1904

thumbnail
Matthias von Oppen (Jurist) (1873–1924), Regierungspräsident vom Reg.-Bez. Allenstein (1918–1924) und Landrat in Samter (Oppen (Adelsgeschlecht))

1786

thumbnail
Carl Jakob von Jutrzenka-Morgenstern (1747–1789), 1778 Ritter des Ordens Pour le Mérite, zuletzt Stabskapitän im Regiment Nr. 8 von Scholten in Stettin. (Jutrzenka (Adelsgeschlecht))

1693

thumbnail
Georg Johann Freiherr von Maydell (1648–1710), schwedischer General der Infanterie, schwedischer Freiherr seit 26. Juni (Maydell (Adelsgeschlecht))

Handschriften

2009

thumbnail
Familienarchiv Brusch, Bruscha, Bruschius, Brusch von Neiberg, Brusch Edle von Bruschen. Vorfahren, Nachkommen und Ehepartner des ehemaligen Patriziergeschlechts in Eger in Westböhmen. Ulm an der Donau (Berbisdorf (Adelsgeschlecht))

Persönlichkeiten

2007

thumbnail
Christoph Graf von Schönburg-Glauchau (* 1962), Bundesfilmpreisträger 2005, Sound-Designer im Oscar-prämierten Film Das Leben der Anderen (Schönburg (Adelsgeschlecht))

1944

thumbnail
Ludwig Freiherr von Leonrod (1906–), Offizier und Widerstandskämpfer vom 20. Juli (Leonrod (Adelsgeschlecht))

1830

thumbnail
Carl von Salza und Lichtenau (1802–1865), Jurist, königlich sächsischer Oberappellationsrat, nationalliberaler Schriftsteller, Dichter, Verfasser des ersten Entwurfs einer Verfassung für das Königreich Sachsen (Salza (Adelsgeschlecht))

1790

thumbnail
Karl Freiherr von Reitzenstein (vor 1792–nach 1795), Dramatiker, Werke um 1790. (Reitzenstein (Adelsgeschlecht))

1683

thumbnail
Heinrich von Leipa der Ältere (* 1296; ??? 26. August 1329), Oberstlandmarschall und Statthalter. Er war Diplomat und Oberhaupt der weitverzweigten Ronow (Adelsfamilie), zu denen die Herren von Leipa, von Dauba (tschechisch z Dubé), von Lichtenburg (tschechisch z Lichtenburka), Miczan von Klin(gen)stein u.a. gehörten. Das Anssigkeitszentrum der Herren von Leipa befand sich damals in Zittau. Er war Anführer des Hochadels in Auseinandersetzungen mit dem König Johann von Böhmen. 1319 machte der König das Amt des Oberstlandmarschall erblich für seine Nachkommen und dies hatte Gültigkeit bis zum Erlöschen der Familie im Namensträgerstamm im Jahr (Leipa (Adelsgeschlecht))

Namensträger

1966

thumbnail
Juliane Freiin von Bredow (1904– ), 41. Stiftsherrin zu Keppel von 1948 (Bredow (Adelsgeschlecht))

1965

thumbnail
Klaus von Wahl-Pajus (1923–1997), Filmregisseur, Drehbuchautor und Synchronisateur zahlreicher bekannter englischer und amerikanischer Filme (z. B. Der Flug des Phoenix , Der Mann der Liberty Valance erschoss (1962), Ein Pyjama für Zwei (1961), Der Mann, der zuviel wußte (1956), Dallas( 1978-1991)) (Wahl (Adelsgeschlecht))

1949

thumbnail
Hans-Alexander Graf von Schwerin , Soziologe (Schwerin (Adelsgeschlecht))

1945

thumbnail
Clemens Freiherr von Oer, Regierungspräsident des Regierungsbezirks Münster (Oer (Adelsgeschlecht))

Schloss Liel

2011

thumbnail
Schloss Liel (Baden (Adelsgeschlecht))

1900

thumbnail
Schloss Liel um 1900 (Baden (Adelsgeschlecht))

"Château-Landon (Adelsgeschlecht)" in den Nachrichten