Charles Manson

Charles Milles Manson (* 12. November 1934 in Cincinnati, Ohio) ist ein US-amerikanischer Krimineller. Er war Anführer der Manson Family, einer sektenähnlich strukturierten Hippie-Kommune in Südkalifornien in der Nähe von Los Angeles, Kalifornien. Manson betätigte sich unter anderem als – kommerziell nicht erfolgreicher – Musiker. Die sogenannte Manson Family wurde 1969 weltweit bekannt durch die Ermordung von Sharon Tate, Leno und Rosemary LaBianca und vier weiterer Menschen. Manson hatte die Morde angeordnet, aber nicht selbst ausgeführt. Er wurde wegen Verabredung zum Mord zum Tode verurteilt und verbüßt nach Abschaffung der Todesstrafe 1972 in Kalifornien eine lebenslange Haftstrafe im kalifornischen Staatsgefängnis in Corcoran.

mehr zu "Charles Manson" in der Wikipedia: Charles Manson

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Charles Manson wird in Cincinnati, Ohio geboren. Charles Milles Manson ist ein US-amerikanischer Krimineller. Er war Anführer der Manson Family, einer sektenähnlich strukturierten Hippie-Kommune in Südkalifornien in der Nähe von Los Angeles. Manson betätigte sich unter anderem als – kommerziell nicht erfolgreicher – Musiker. Die sogenannte Manson Family wurde 1969 weltweit bekannt durch die Ermordung von Sharon Tate, Leno und Rosemary LaBianca und vier weiterer Menschen. Manson hatte die Morde angeordnet, aber nicht selbst ausgeführt. Er wurde wegen Verabredung zum Mord zum Tode verurteilt und verbüßt nach Abschaffung der Todesstrafe 1972 in Kalifornien eine lebenslange Haftstrafe im kalifornischen Staatsgefängnis in Corcoran.

thumbnail
Charles Manson ist heute 83 Jahre alt. Charles Manson ist im Sternzeichen Skorpion geboren.

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Lynette Fromme, Anhängerin von Charles Manson, richtet eine Pistole auf US-Präsident Gerald Ford, kann aber überwältigt werden, ohne dass der Präsident verletzt wird. Es ist das erste Attentat nach der Ermordung von John F. Kennedy, das auf einen amerikanischen Präsidenten versucht wird. Die Attentäterin wird zu lebenslanger Haft verurteilt. (Siehe auch 22. September 1975)

Tagesgeschehen

thumbnail
Fort Worth/Vereinigte Staaten: Die wegen eines versuchten Attentats auf den ehemaligen US-Präsidenten Gerald Ford verurteilte Charles-Manson-Anhängerin Lynette Fromme wird nach mehr als drei Jahrzehnten aus der Haft entlassen.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2004

thumbnail
Film: Helter Skelter ist ein US-amerikanischer Fernseh-Zweiteiler von Regisseur John Gray aus dem Jahr 2004. Der Film macht sich das Leben des noch immer inhaftierten Psychopathen Charles Manson zum Thema. Der Filmname lehnt sich an den gleichnamigen Beatlessong an, aus dem Manson verschlüsselte Botschaften herauszuhören glaubte und dessen Titel er dazu benutzte seine Vorstellung vom Weltuntergang zu beschreiben.

Stab:
Regie: John Gray
Drehbuch: John Gray nach dem Roman von Vincent Bugliosi undCurt Gentry
Produktion: Vincent Bugliosi, Peter Miller Mark Wolper
Musik: Mark Snow
Kamera: Don E. FauntLeRoy
Schnitt: Scott Vickrey

Besetzung: Jeremy Davies, Clea DuVall, Graham Beckel, Robert Costanzo, Eric Dane, Yvonne Delarosa, Chris Ellis, Rick Gomez, Isabella Hofmann, Robert Joy, Hal Ozsan, Mary Lynn Rajskub, Allison Smith, Michael Weston, Whitney Dylan, Marguerite Moreau, Catherine Wadkins, Marek Probosz, Elizabeth Ann Bennett, George Tasudis, Patrick Fabian, Lance Ohnstad

"Charles Manson" in den Nachrichten