Chinua Achebe

Chinua Achebe (2008)
Bild: Stuart C. Shapiro

Albert Chinụalụmọgụ „Chinua“ Achebe (* 16. November 1930 in Ogidi, Nigeria; † 21. März 2013 in Boston, USA) war ein nigerianischer Schriftsteller, der in englischer Sprache schrieb. Der Name Chinụalụmọgụ stammt aus der Igbo-Sprache und bedeutet „Gott kämpft zu meinen Gunsten“. Er gilt als einer der Väter der modernen afrikanischen Literatur.



Leben




Achebe wurde als fünftes von sechs Kindern in Ogidi, Nigeria, geboren. Seine Familie gehörte den Igbo an und sein Vater war ein evangelikaler Katechist. Achebe wurde in den 1930er Jahren in einer Missionsschule in Ogidi unterrichtet und besuchte später ein College in Umuahia. Ab 1948 studierte er Anglistik, Geschichte und Theologie am University College von Ibadan und schloss 1953 sein Studium ab. Von 1954 an arbeitete er zwölf Jahre lang für die Nigerian Broadcasting Corporation in Lagos.Während des nigerianischen Bürgerkrieges engagierte er sich auf Seiten Biafras und war zwischen 1967 und 1970 Sonderbotschafter in den USA und in Europa. Von 1976 bis 1990 war er Professor für Literatur an der Universität von Nsukka. 1979 eröffnete er in West-Berlin das erste Horizonte Festival der Weltkulturen. Er war an einer Reihe britischer und US-amerikanischer Universitäten Gastprofessor. Zuletzt lehrte er am Bard College in Annandale-on-Hudson, New York. Seit 1990 war er infolge eines Autounfalls von der Hüfte abwärts gelähmt und bewegte sich im Rollstuhl.Achebe war skeptisch gegenüber Autoritäten und Vaterfiguren und äußerte sich kritisch zu Politik, Wirtschaft und der Beachtung der Menschenrechte in seinem Heimatstaat. Aus Protest gegen die anhaltende Korruption in Nigeria lehnte er 2011 ein weiteres Mal den Titel des Commander of the Federal Republic, der von der nigerianischen Regierung verliehen wird, ab.Am 22. März 2013 starb er nach kurzer Krankheit im Alter von 82 Jahren in Boston, USA.

mehr zu "Chinua Achebe" in der Wikipedia: Chinua Achebe

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2007

Auszeichnungen:
thumbnail
erhielt er den Man Booker International Prize.

2002

Auszeichnungen:
thumbnail
wurde er mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet. In seiner Dankesrede sagte er, die Auszeichnung und damit einhergehende internationale Beachtung hätten ihm buchstäblich das Leben gerettet, da er sich mit seinem Werk bei der nigerianischen Regierung sehr unbeliebt gemacht habe.

1972

Auszeichnungen:
thumbnail
gewann Achebe zusammen mit George McWhirter den ersten Commonwealth Poetry Prize.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2012

Werke > Essays:
thumbnail
There was a Country

2007

Literatur:
thumbnail
Man Booker International Prize: Chinua Achebe

2004

Werke > Gedichte:
thumbnail
Collected Poems

2002

Werk > Roman:
thumbnail
Heimkehr in ein fremdes Land. Aus dem Englisch von Susanne Koehler. Suhrkamp, Frankfurt am Main

2002

Werke > Romane:
thumbnail
Heimkehr in ein fremdes Land. Aus dem Englischen von Susanne Koehler. Suhrkamp, Frankfurt am Main

Geboren & Gestorben

2013

Auswahl bekannter Verstorbener:
thumbnail
22. März: Chinua Achebe, nigerianischer Schriftsteller (* 1930)
Geboren:
thumbnail
Chinua Achebe wird in Ogidi, Nigeria geboren. Albert Chinụalụmọgụ „Chinua“ Achebe war ein nigerianischer Schriftsteller, der in englischer Sprache schrieb. Der Name Chinụalụmọgụ stammt aus der Igbo-Sprache und bedeutet „Gott kämpft zu meinen Gunsten“. Er gilt als einer der Väter der modernen afrikanischen Literatur.

thumbnail
Chinua Achebe war im Sternzeichen Skorpion geboren.

"Chinua Achebe" in den Nachrichten