Christian Süß

Christian Süß (* 28. Juli 1985 in Ahlen, Westfalen) ist ein deutscher Tischtennisspieler. Er spielte beim deutschen Rekordmeister Borussia Düsseldorf in der Tischtennis-Bundesliga. Für die Saison 2014/2015 stand er für den osthessischen TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell an der Platte, 2015 beendete er seine Karriere als Sportler.

mehr zu "Christian Süß" in der Wikipedia: Christian Süß

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Christian Süß wird in Ahlen, Westfalen geboren. Christian Süß ist ein deutscher Tischtennisspieler. Er spielte beim deutschen Rekordmeister Borussia Düsseldorf in der Tischtennis-Bundesliga. Für die Saison 2014/2015 stand er für den osthessischen TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell an der Platte, 2015 beendete er seine Karriere als Sportler.

thumbnail
Christian Süß ist heute 32 Jahre alt. Christian Süß ist im Sternzeichen Löwe geboren.

Tagesgeschehen

thumbnail
Peking/China: Die Olympiasportler der Volksrepublik China dominieren die Wettbewerbe im Tischtennis. Mit 3:0 gewann das chinesische Team mit Wang Hao, Wang Liqin und Ma Lin, gegen die Deutschen Timo Boll, Dimitrij Ovtcharov und Christian Süß, die Silber erreichten. Bei den Frauen siegten ebenfalls die chinesischen Sportlerinnen Zhang Yining, Wang Nan und Guo Yue mit 3:0 gegen Singapur.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2014

Titel/Erfolg:
thumbnail
Deutscher Mannschaftsmeister mit Borussia Düsseldorf: 2003, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012

2013

Titel/Erfolg:
thumbnail
Deutscher Pokalmeister mit Borussia Düsseldorf: 2008, 2010, 2011

2012

Titel/Erfolg:
thumbnail
Vizeweltmeister mit der Mannschaft: 2004, 2010

2012

Titel/Erfolg:
thumbnail
Deutscher Mannschaftsmeister mit Borussia Düsseldorf: 2003, 2008, 2009, 2010, 2011

2012

Titel/Erfolg:
thumbnail
Sieger der Czech Open im Einzel

Sport

thumbnail
Tischtennis: bis 20. September - In Stuttgart findet die 28. Tischtennis-Europameisterschaft statt. Bei den Damen gewinnt die Deutsche Wu Jiaduo die Einzelkonkurenz vor Margaryta Pesotska aus der Ukraine und den Bronzemedaillengewinnerinnen Wiktoria Pawlowitsch aus Weißrussland und Rūta Paškauskienė aus Litauen. Im Doppel siegt die rumänische Paarung Elizabeta Samara/Daniela Dodean vor Nikoleta Stefanova/Wenling Tan Monfardini aus Italien. Das Mannschaftsfinale entscheidet die Niederlande (mit den Spielerinnen Li Jiao, Jie Li und Jelena Timina) durch ein 3:1-Erfolg über Polen für sich. Bei den Herren heißt der Einzelsieger Michael Maze. Der Däne setzte sich im Finale mit 4:1 gegen den Österreicher Werner Schlager durch. Bronze sichern sich Timo Boll aus Deutschland und Fedor Kusmin aus Russland. Im Doppel hat Timo Boll zusammen mit Christian Süß die Nase vorn: Im Endspiel setzen sie sich mit 4:2 gegen das polnische Doppel Zeng Yi Wang/Lucjan Blaszczyk durch. Das Mannschaftsfinale kann ebenfalls Deutschland gewinnen. Boll, Süß und Dimitrij Ovtcharov schlagen Dänemark nach zwei Siegen des Dänen Michael Maze noch mit 3:2.

"Christian Süß" in den Nachrichten