Christie’s

Christie’s ist eines der traditionsreichsten Auktionshäuser der Welt mit Hauptsitz in London.

Christie's, gegründet im Jahre 1766 von James Christie, ist weltweit führend auf dem Kunstmarkt, vor allem was Auktionen betrifft, und machte im Jahr 2015 einen Umsatz von 4,8 Milliarden Pfund/7,4 Milliarden US-Dollar.

mehr zu "Christie’s" in der Wikipedia: Christie’s

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: David Armstrong-Jones, Viscount Linley wird geboren. David Albert Charles Armstrong-Jones, Viscount Linley, gemeinhin als David Linley bekannt, ist ein englischer Möbelfabrikant und Vorsitzender des Auktionshauses Christie's. Er ist der Sohn von Prinzessin Margaret, der jüngeren Schwester Königin Elizabeths II., und Antony Armstrong-Jones, 1. Earl of Snowdon.

1937

thumbnail
Geboren: Hossein Zenderoudi wird in Teheran geboren. Charles Hossein Zenderoudi ist ein iranischer Künstler. Schon mit 21 Jahren wurde er Preisträger der Biennale von Venedig, Paris und St. Paulo, so dass er früh internationale Anerkennung gewann. Kurz darauf gründete er die „Sagha Khaneh“ Bewegung, die seitdem viele Künstler beeinflusst. Sein Werk Tchaar Bagh (ein Typ des persischen Gartens) wurde im April 2008 für 1.400.000 US-Dollar bei Christie's in Dubai versteigert.

Wirtschaft

thumbnail
Christie’s führt seine erste Versteigerung durch.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2001

Erfolge und Ehrungen > Individuelle Auszeichnungen:
thumbnail
Adam Graves (New York Rangers)

Rekordauktionen

2006

thumbnail
wurde bei Christie’s in Hongkong eine Porzellanschüssel aus der Zeit der Qing-Dynastie für 22,24 Mio. US$ versteigert.

2005

thumbnail
erreichte die Fotografie Untitled (Cowboy) von Richard Prince bei Christie’s New York den Rekordpreis von über 1 Million US$, und erzielte damit den bis dato höchsten Preis für ein einziges Foto.

1989

thumbnail
ersteigerte das J. Paul Getty Museum das Portrait of a Halberdier von Jacopo da Pontormo für 35,2 Mio. US$. Das Bild galt lange Zeit als das am teuersten verkaufte Gemälde eines der Alten Meister, bis im Juli 2002 Rubens Kindermord von Betlehem für rund 76,7 Mio. US$ versteigert wurde.

Kunst & Kultur

2011

Kultur & Gesellschaft:
thumbnail
Das Foto Rhein II von Andreas Gursky erzielte bei einer Auktion von Christie’s am 8. November in New York einen Preis von 3,1 Millionen Euro und wurde damit zur teuersten Fotografie der Welt
Ereignisse > Kultur:
thumbnail
Bei einer Versteigerung bei Christie’s ersteigert eine japanische Versicherungsfirma eines der Bilder aus Vincent van Goghs Gemäldeserie Sonnenblumen zum Rekordpreis von 24,75 Millionen Pfund. (30. März)

Tagesgeschehen

thumbnail
Genf/Schweiz Der 76,02 Karat schwere Erzherzog-Joseph-Diamant wird im Auktionshaus Christie's für den Rekordpreis von 21,47 Millionen US-Dollar (ca. 16,8 Millionen Euro) versteigert.
thumbnail
New York City/Vereinigte Staaten: Das Panoramabild „Rhein II“ des deutschen Künstlers Andreas Gursky erzielt bei einer Christie’s-Auktion mit 4,3 Millionen US-Dollar einen Rekordpreis für Fotografie.
thumbnail
New York City/Vereinigte Staaten: Bei einer Versteigerung des Auktionshauses Christie’s wird das Gemälde „Nackte, grüne Blätter und Büste“ des spanischen Malers Pablo Picasso für 106.482.500 US-Dollar versteigert.
thumbnail
Paris/Frankreich: Die Versteigerung des Nachlasses von Yves Saint Laurent im Auktionshaus Christie’s im Grand Palais am Seine-Ufer bringt mit Verkäufen im Wert von 206 Millionen Euro mehr Einnahmen als jemals für eine versteigerte Privatsammlung zuvor.
thumbnail
USA: Im New Yorker Auktionshaus Christie's werden vier weltberühmte Gemälde von Gustav Klimt -unter ihnen das Porträt "Adele Bloch-Bauer II" (Zwillingswerk der " Goldenen Adele") -versteigert und erzielen insgesamt über 180 Mill. Dollar (ca. 140 Millionen Euro). Die Kunstwerke wurden 2005 von der Republik Österreich freiwillig an die Erbin der früheren Besitzerin restituiert, die sie vor ihrer Flucht vor den Nazi der Österreichischen Galerie vermacht hatte. Die alte Dame war bei der Versteigerung persönlich anwesend. "Adele II" ging um 69 Mill.€ an einen anonymen Telefonanbieter und ist das fünft-teuerste Gemälde der Welt. Die "Goldene Adele" hatte Ronald Lauder im Juni für seine neue Galerie ersteigert, nachdem eine Rückführung nach Wien am zu hohen Preis gescheitert war.

"Christie’s" in den Nachrichten