Christoph Faulhaber

Christoph Faulhaber (* 17. Juni 1972 in Osnabrück) ist ein in Hamburg lebender Künstler, Performer, Filmemacher und Autor. Faulhaber ist vor allem durch seine gesellschaftskritischen Projekte bekannt geworden, die immer wieder großes Aufsehen erregen.



Leben




Faulhaber studierte nach seinem Abitur zunächst 1992 bis 1993 an der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover Maschinenbau. Das Studium brach er innerhalb kurzer Zeit ab und wanderte 1993 für sechs Monate durch Spanien und Andalusien. Noch im gleichen Jahr begann Faulhaber an der Universität Kaiserslautern sein Architekturstudium. Im Jahr 1996 erhielt er dort sein Vordiplom. Anschließend zog er durch das Erasmus-Förderprogramm unterstützt bis 1997 nach Lissabon, wo er an die Universidade Tecnica de Lisboa ging und dort u.a. seine Tagebücher aus den Jahren 1989 bis 1996 überarbeitete.1997 erfolgte ein erneuter Umzug nach Hamburg, wo er ein Praktikum als Klavierbauer begann. Im Folgejahr begann Faulhaber als Restaurator im Hamburger Rathaus zu arbeiten und wurde zeitgleich bis ins Jahr 2000 Mitarbeiter im Literaturhaus Hamburg. Nachdem er bereits einige erfolglose Bewerbungen u.a. an die Kunsthochschulen in Berlin, Hamburg und Karlsruhe verfasst hatte, begann Faulhaber im Jahr 1997 an der Hochschule für bildende Künste Hamburg zu studieren, zu der er sich über sein ehemaliges Studienfach der Architektur Zutritt verschaffte. 2002 schloss er sein Diplomstudium mit einer Arbeit „New York, NY 10047 – Der öffentliche Prozess um den Wiederaufbau des World Trade Center“ erfolgreich ab. Im Jahre 2000 und 2002 war Faulhaber zudem noch Gaststudent an der Bauhaus-Universität Weimar und am Pratt Institute New York. 2005–2007 gründete und betrieb er zusammen mit Lukasz Chrobok die Firma „Mister Security“, „um den öffentlichen Raum vor der Öffentlichkeit zu überwachen“. 2007 erhielt er ein New York-Stipendium des Bundeslandes Rheinland-Pfalz für seine Arbeit „Ich wie es wirklich war“, welches er 2008 mit einer Reise in die USA antreten konnte. Dort angekommen, wurde Faulhaber am Flughafen abgeführt und von Anti-Terror-Spezialisten verhört. Nur wenige Tage nach dem Verhör erfolgte ein FBI-Einsatz im Künstlerhaus „Location One“, New York. Schließlich wurde Faulhaber der Mietvertrag gekündigt und das Stipendium entzogen, man drängte ihn zur Ausreise zurück nach Deutschland und setzte ihn auf die amerikanische Terrorliste.

mehr zu "Christoph Faulhaber" in der Wikipedia: Christoph Faulhaber

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Christoph Faulhaber wird in Osnabrück geboren. Christoph Faulhaber ist ein in Hamburg lebender Künstler, Performer, Filmemacher und Autor. Faulhaber ist vor allem durch seine gesellschaftskritischen Projekte bekannt geworden, die immer wieder großes Aufsehen erregen.

Dis>play

2010

thumbnail
M + M, Christoph Faulhaber, Alice Musiol (Wilhelm-Hack-Museum)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2010

Ehrung:
thumbnail
Zürich Kunst am Bau Wettbewerb

2003

Ehrung:
thumbnail
AIA New York: Institute Honor for Collaborative Achievement

2003

Ehrung:
thumbnail
APA New York Metro: Annual Lawrence M. Orton Award

2001

Ehrung:
thumbnail
Unilever-Preis für junge Künstler/innen

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2010

Projekt:
thumbnail
Türkenhaus, Kauf von Teilen des abgerissenen Türkenhauses in Ludwigshafen

2009

Projekt:
thumbnail
Der Besuch, Baustelle des BND in Berlin

2009

Projekt:
thumbnail
Guantanamo Aufnahmelager,Hamburg-HafenCity

2008

Projekt:
thumbnail
Fidelity Real Estate, Kuba, Immobilien Makler

2005

Projekt:
thumbnail
– 2007 Mister Security

Rundfunk, Film & Fernsehen

2011

Film:
thumbnail
Margaret (Matt Damon)

Kunst & Kultur

2014

Ausstellungen (Auswahl, Einzel- und Gruppenausstellung):
thumbnail
Arte Laguna Art Prize , Arsenale, Venedig

2014

Ausstellungen (Auswahl, Einzel- und Gruppenausstellung):
thumbnail
Smart New World, Kunsthalle Düsseldorf, Düsseldorf

2014

Sonderausstellungen:
thumbnail
Xavier Cha, Simon Denny, Aleksandra Domanovi?, Omer Fast, Christoph Faulhaber, Kenneth Goldsmith, International Necronautical Society, Korpys/Löffler, Trevor Paglen, Laura Poitras, Tabor Robak, Santiago Sierra, Taryn Simon. Smart New World (Kunsthalle Düsseldorf)

2012

Ausstellungen (Auswahl, Einzel- und Gruppenausstellung):
thumbnail
Kunst und Verbrechen im 21. Jahrhundert Acc Galerie, Weimar

2012

Ausstellungen (Auswahl, Einzel- und Gruppenausstellung):
thumbnail
Anatomy of Integration Sculpture Quadriennale, Riga

"Christoph Faulhaber" in den Nachrichten