Chur Cölnischer Chor Bonn

Der Chur Cölnische Chor Bonn ist ein Kammerchor aus Bonn.



Geschichte




1968 hatte der Dirigent Heribert Beissel die Idee, einen Kammerchor ins Leben zu rufen, um sein Chur Cölnisches Orchester (heute Klassische Philharmonie Bonn), das er 1959 gegründet hatte, durch eine Vokalgruppe zu ergänzen, den Chur Cölnischen Chor Bonn.Der Name nimmt die althergebrachte Schreibweise des ehemaligen Kurfürstentums Köln auf, das vom Mittelalter bis 1803 das Rheinland und Teile Westfalens umfasste und dessen Residenz- und Landeshauptstadt Bonn war.Beissels Ziel ist es, dem Konzertpublikum den großen Umfang der Musik für Chor und Orchester - unter besonderer Berücksichtigung des Oratoriums - zu präsentieren, wobei das Repertoire des Chores ebenfalls a-cappella-Musik aller Epochen umfasst.Der Chor gibt in Bonn jedes Jahr drei Konzerte mit Orchester und in zwei bis drei weiteren Konzerten präsentiert er a-cappella-Musik. Darüber hinaus finden Konzerte in anderen deutschen Städten statt.Im Jahr 2008 feierte der Chor sein 40-jähriges Bestehen.

mehr zu "Chur Cölnischer Chor Bonn" in der Wikipedia: Chur Cölnischer Chor Bonn

Stimmbildner

2006

thumbnail
Alastair Thompson

2005

thumbnail
Alastair Thompson

Musik

2011

Konzertreisen:
thumbnail
Spanien (Zaragoza, Miranda de Ebro, Léon, Úbeda)

2007

Konzertreisen:
thumbnail
Spanien (Zaragoza, Barcelona, Jaén)

2005

Konzertreisen:
thumbnail
Spanien (Murcia, Valencia, Zaragoza, Albacete, Avilés, Madrid, Pamplona, Valladolid, León)

2004

Konzertreisen:
thumbnail
Jemen (Sana'a: Arabische Kulturhauptstadt )

2001

Konzertreisen:
thumbnail
Slowenien (Ptuj, Ljubljana, Nova Gorica)

"Chur Cölnischer Chor Bonn" in den Nachrichten