Claire Messud

Claire Messud (* 1966 in Greenwich, Connecticut) ist eine US-amerikanische Schriftstellerin.

mehr zu "Claire Messud" in der Wikipedia: Claire Messud

Geboren & Gestorben

1966

Geboren:
thumbnail
Claire Messud wird in Greenwich, Connecticut geboren. Claire Messud ist eine US-amerikanische Schriftstellerin.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2006

Werk:
thumbnail
The Emperor’s Children (Roman)

2001

Werk:
thumbnail
The Hunters (enthält die beiden Kurzromane A Simple Tale und The Hunters)

1999

Werk:
thumbnail
The Last Life (Roman)

1995

Werk:
thumbnail
When The World Was Steady (Roman)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2006

Ehrung:
thumbnail
The Emperor’s Children nominiert für den Booker Prize

2003

Ehrung:
thumbnail
Mildred and Harold Strauss Livings Award der American Academy of Arts and Letters

2002

Ehrung:
thumbnail
Metcalf Award der American Academy of Arts and Letters

1995

Ehrung:
thumbnail
When The World Was Steady nominiert für den PEN/Faulkner Award.

"Claire Messud" in den Nachrichten