Comic

Comic [ˈkɒmɪk] ist der gängige Begriff für die Darstellung eines Vorgangs oder einer Geschichte in einer Folge von Bildern. In der Regel sind die Bilder gezeichnet und werden mit Text kombiniert; das Medium Comic vereint Aspekte von Literatur und bildender Kunst, wobei der Comic eine eigenständige Kunstform und ein entsprechendes Forschungsfeld bildet. Gemeinsamkeiten gibt es auch mit dem Film. Als genre-neutraler Begriff wird auch „sequenzielle Kunst“ verwendet, während regionale Ausprägungen des Comics teils mit eigenen Begriffen wie Manga oder Manhwa bezeichnet werden.

Comic-typische Merkmale und Techniken, die aber nicht zwangsläufig verwendet sein müssen, sind Sprechblasen und Denkblasen, Panels und Onomatopoesien. Diese finden auch in anderen Medien Verwendung, insbesondere wenn Text und sequenzielle Bilderfolgen kombiniert sind wie in Bilderbuch und illustrierter Geschichte, in Karikaturen oder Cartoons. Die Abgrenzung zu diesen eng verwandten Künsten ist unscharf.



Geschichte




Die Ursprünge des Comics liegen in der Antike. So finden sich im Grab des Menna von vor 3400 Jahren Malereien, die in einer Bildfolge Ernte und Verarbeitung von Getreide darstellen. Speziell diese Bildfolge liest sich im Zickzack von unten nach oben. In der Szene vom Wägen des Herzens im Papyrus des Hunefer (ca. 1300 v. Chr.) werden die Bildfolgen mit Dialogtext ergänzt.Ägyptische Hieroglyphen selbst stellen jedoch keine Vorform des Comics dar, da diese, trotz ihrer Bildlichkeit für Laute, nicht für Gegenstände stehen. Andere Beispiele früher Formen von Bildergeschichten stellen die Trajanssäule und japanische Tuschemalereien dar.In Amerika wurden ebenso früh Erzählungen in sequenziellen Bildfolgen wiedergegeben. Ein Beispiel dieser Kunst wurde 1519 von Hernán Cortés entdeckt und erzählt vom Leben eines präkolumbianischen Herrschers des Jahres 1049. Dabei werden die Bilder um erklärende Schriftzeichen ergänzt. In Europa entstand im Hochmittelalter in Frankreich der Teppich von Bayeux, der die Eroberung Englands durch die Normannen im Jahr 1066 schildert. Auch hier werden Text und Bild kombiniert. Viele Darstellungen in Kirchen dieser Zeit, wie Altarbilder oder Fenster, haben einen comicartigen Charakter. Sie vermittelten damals besonders analphabetischen Gesellschaftsschichten Erzählungen. Auch die Wiener Genesis, ein byzantinisches Manuskript aus dem 6. Jahrhundert, gehört zu derartigen Werken. In vielen Fällen wird dabei schon das Mittel der Sprechblase in Form von Spruchbändern vorweggenommen. In Japan zeichneten seit dem 12. Jahrhundert Mönche Bildfolgen auf Papierrollen, häufig mit shintoistischen Motiven. Bis ins 19. Jahrhundert fanden Hefte mit komischen oder volkstümlichen Erzählungen Verbreitung. Zugleich wurde in Japan der Begriff Manga geprägt, der heute für Comics steht. Aus dieser Zeit am bekanntesten ist das Werk des Holzschnittkünstlers Katsushika Hokusai....

mehr zu "Comic" in der Wikipedia: Comic

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Julius Schwartz, Comic Herausgeber

Kunst & Kultur

2013

Sonderausstellungen:
thumbnail
Art Spiegelman. Co-Mix. Eine Retrospektive von Comics, Zeichnungen und übrigem Gekritzel, 22. September 2012 bis 6. Januar (Museum Ludwig)

2005

Gesetzliche Verbote von Bildern > Religion:
thumbnail
Prozess gegen den österreichischen Karikaturisten Gerhard Haderer wegen seines 2002 erschienenen Comic-Buchs Das Leben des Jesus (Freispruch). (Recht der Bilder)
Kultur:
thumbnail
Die erste Ausgabe der deutschen Comic-Zeitschrift YPS erscheint

Widmungen, Jahrestage & zukünftige Ereignisse

2013

Jahreswidmungen:
thumbnail
Juni: 75. Jahrestag der Erfindung von Superman, des ersten Superhelden der Comicgeschichte

Ereignisse

thumbnail
In Brasilien erscheint der erste Comic des Landes und einer der ersten der Welt. Der grafische Künstler und Karikaturist Angelo Agostini hat ihn als Kindergeschichte konzipiert.

Rundfunk, Film & Fernsehen

1991

Film > als Produzent:
thumbnail
Auf die harte Tour (The Hard Way) (Rob Cohen)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2007

thumbnail
Werk: Bd. 28: Comics "Made in Hannover", Begleitheft zur Ausstellung Wilhelm Buschs Enkel - Comics "Made in Hannover" im Historischen Museum Hannover vom 15. April bis 9. September , Hannover (Wolf-Dieter Mechler)

1975

thumbnail
Bearbeitungen: adaptierte der italienische Künstler Guido Crepax die Geschichte für einen zweiteiligen Comic. Peter Gorsen, zu damaliger Zeit Dozent für Kunst und visuelle Kommunikation an der Justus-Liebig-Universität Gießen schrieb nach dem Erscheinen des Comics: „Die Geschichte der O“ fällt meines Erachtens unter den Kunstvorbehalt des Grundgesetzes. Es richtet sich an eine „erwachsene“, gebildete, wenn nicht überhaupt künstlerisch interessierte Lesergruppe. Die Graphik erreicht bei Crepax ein handwerkliches Virtuosentum“. Wegen des sadomasochistischen Inhalts und expliziter Darstellungen wurde der Comic von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPS) auf den Index gesetzt. Die in Frankreich und Italien erschienene Comicversion, eine aufwändig im Siebdruckverfahren hergestellte signierte und nummerierte Edition mit Vorworten von Roland Barthes und Alain Robbe-Grillet gilt als der teuerste Erstdruck eines Comics.

1939

thumbnail
Literatur: In den USA erscheint das erste Batman-Comic.

1938

thumbnail
Literatur: In den USA erscheint das erste Superman-Comic.

1938

thumbnail
Literatur: Nach der Ablehnung durch mehrere Verlage erscheint in den Vereinigten Staaten das erste Superman-Comic, geschaffen von Jerry Siegel und Joe Shuster. Superman gilt als der erste Superheld der Comicgeschichte.

"Comic" in den Nachrichten

Weiterführende Informationen

Literatur

Weblinks