Comicverfilmung

Eine Comicverfilmung ist ein Film, der ganz auf einem Comic oder auf einer Figur aus einem Comic beruht. Seit dem Jahrtausendwechsel gab es in Hollywood vermehrt Comicadaptionen als Spielfilme, beispielsweise X-Men (2000) oder Spider-Man (2002). Auch Comics, die keine Superhelden oder Action-Geschichten enthalten, etwa Ghost World (2001), American Splendor (2003), Road to Perdition (2002) oder Oldboy (2003), wurden verfilmt.

Ebenso gab es eine Vielzahl an Zeichentrickfilmen, etwa zu Asterix oder Lucky Luke. Trickfilme über japanische Mangas werden als Animes bezeichnet.

mehr zu "Comicverfilmung" in der Wikipedia: Comicverfilmung

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Dylan Sprayberry wird in Houston, Texas geboren. Dylan Muse Sprayberry ist ein US-amerikanischer Schauspieler. Bekannt wurde er vor allem durch seine Rollen als junger „Superman/Clark Kent“ in der ComicverfilmungMan of Steel (2013) sowie als „Liam Dunbar“ in der MTV-Fernsehserie Teen Wolf (seit 2014/Staffel 4).
thumbnail
Geboren: Brandon Routh wird in Des Moines, Iowa geboren. Brandon James Routh ist ein US-amerikanischer Schauspieler. Bekannt wurde er 2006 als Titelheld Superman in der ComicverfilmungSuperman Returns.
thumbnail
Geboren: Kevin Feige wird geboren. Kevin Feige ist ein US-amerikanischer Filmproduzent, der vor allem zahlreiche Marvel-Comicverfilmungen produziert hat.
thumbnail
Geboren: Brian Pulido wird geboren. Brian Pulido ist ein US-amerikanischer Gestalter, Autor und Produzent von Comics und Comicverfilmungen.
thumbnail
Geboren: Ned Beatty wird in Louisville, Kentucky geboren. Ned Thomas Beatty ist ein US-amerikanischer Schauspieler, der in über 200 Filmen spielte. Bekannt wurde er durch seine Rolle als Lex Luthors Handlanger Otis in der ComicverfilmungSuperman (1978) und als das Opfer Bobby Trippe in seinem Debütfilm Beim Sterben ist jeder der Erste (1972).

Kritiken

2000

thumbnail
Roger Ebert schrieb in der Chicago Sun-Times, dass Fantastic Four so weit hinter Comicverfilmungen wie X-Men , Spider-Man (2002) und Batman Begins (2005) zurückbleibe, dass er sich schämen solle, in den gleichen Kinos gezeigt zu werden. (Fantastic Four (Film))

Rundfunk, Film & Fernsehen

2012

thumbnail
Film: The Dark Knight Rises (englisch für Der dunkle Ritter erhebt sich) ist ein US-amerikanisches ActionDrama und eine Comicverfilmung des Regisseurs Christopher Nolan aus dem Jahr 2012, das auf der von Bob Kane erschaffenen Batman-Comicserie basiert. Nach Batman Begins (2005) und The Dark Knight (2008) ist es der dritte und letzte Film von Nolans Batman-Trilogie. In Deutschland kam der Film am 25. Juli 2012 in die Kinos; in den Vereinigten Staaten war der Film bereits seit dem 20. Juli 2012 zu sehen.

Stab:
Regie: Christopher Nolan
Drehbuch: Christopher Nolan, Jonathan Nolan, David S. Goyer
Produktion: Christopher Nolan, Emma Thomas, Charles Roven
Musik: Hans Zimmer
Kamera: Wally Pfister
Schnitt: Lee Smith

Besetzung: Christian Bale, Gary Oldman, Tom Hardy, Anne Hathaway, Joseph Gordon-Levitt, Marion Cotillard, Morgan Freeman, Michael Caine, Alon Abutbul, Matthew Modine, Ben Mendelsohn, Burn Gorman, Aidan Gillen, Nestor Carbonell, Brett Cullen, Juno Temple, Liam Neeson, Cillian Murphy

2012

thumbnail
Film: Marvel’s The Avengers ist ein US-amerikanischer Action- und Science-Fiction-Spielfilm aus dem Jahr 2012, der als Comicverfilmung auf dem Superheldenteam The Avengers (in früheren deutschen Übersetzungen „Die Rächer“) des Verlages Marvel basiert. Regie führte Joss Whedon, die Hauptrollen spielen Chris Evans, Chris Hemsworth, Mark Ruffalo, Scarlett Johansson, Jeremy Renner und Robert Downey Jr.. In den USA und Deutschland ist Walt Disney Pictures für den Verleih zuständig, allerdings wird infolge einer Vereinbarung mit Paramount Pictures stattdessen das Logo Paramounts auf Filmplakaten, in den Trailern sowie im Vor- und Abspann des Films selbst verwendet. Der offizielle Filmstart in den USA war am 4. Mai 2012, in Deutschland und Österreich bereits am 26. April. Der Film wird sowohl in 2D als auch in konvertiertem 3D veröffentlicht.

Stab:
Regie: Joss Whedon
Drehbuch: Joss Whedon Zak Penn (Story)
Produktion: Kevin Feige
Musik: Alan Silvestri
Kamera: Seamus McGarvey
Schnitt: Jeffrey FordPaul Rubell

Besetzung: Samuel L. Jackson, Robert Downey Jr., Chris Evans, Scarlett Johansson, Mark Ruffalo, Chris Hemsworth, Tom Hiddleston, Jeremy Renner, Cobie Smulders, Clark Gregg, Stellan Skarsgård, Gwyneth Paltrow, Harry Dean Stanton, Jenny Agutter, Lou Ferrigno, Paul Bettany

2012

thumbnail
Film: The Amazing Spider-Man ist eine US-amerikanischeComicverfilmung des Regisseurs Marc Webb, die am 28. Juni 2012 Premiere feierte. In Deutschland kam der Film am 28. Juni, in den Vereinigten Staaten am 3. Juli 2012 in die Kinos. The Amazing Spider-Man ist der erste Teil einer Neuauflage des Spider-Man-Franchises im Kino nach der Filmtrilogie von Sam Raimi, die 2007 mit Spider-Man 3 endete. Er erzählt erneut die Geschichte, wie Peter Parker zu Spider-Man wird, enthält aber neue Figuren und Handlungselemente. Der Film ist auch in 3D zu sehen.

Stab:
Regie: Marc Webb
Drehbuch: James Vanderbilt (auch Story), Alvin Sargent, Steven Kloves
Produktion: Avi Arad, Matthew Tolmach, Laura Ziskin
Musik: James Horner
Kamera: John Schwartzman
Schnitt: Alan Edward Bell, Michael McCusker, Pietro Scalia

Besetzung: Andrew Garfield, Emma Stone, Rhys Ifans, Denis Leary, Martin Sheen, Sally Field, Chris Zylka, C. Thomas Howell, Campbell Scott, Embeth Davidtz, Hannah Marks, Kelsey Chow, Annie Parisse, Stan Lee, Amber Stevens, Irrfan Khan, Michael Massee, Michael Papajohn, Megan Taylor, Skyler Gisondo, Max Charles

2011

thumbnail
Film: Thor ist ein US-amerikanischer Action- und Science-Fiction-Spielfilm aus dem Jahr 2011, der als Comicverfilmung auf der Superhelden-Comicfigur Thor des Verlages Marvel basiert, die wiederum auf den Donnergott Thor aus der nordischen Mythologie zurückgeht. Regie führte Kenneth Branagh, die Hauptrolle spielte Chris Hemsworth. In den USA und Deutschland war Paramount Pictures für den Verleih zuständig. Der offizielle Filmstart erfolgte in den USA am 6. Mai 2011, in Deutschland bereits am 28. April. Der Film wurde sowohl in 2D als auch in konvertiertem 3D veröffentlicht.

Stab:
Regie: Kenneth Branagh
Drehbuch: Ashley Miller Zack Stentz Don Payne J. Michael Straczynski (Story)**In den Credits nicht genannt.
Produktion: Kevin Feige
Musik: Patrick Doyle
Kamera: Haris Zambarloukos
Schnitt: Paul Rubell

Besetzung: Chris Hemsworth, Natalie Portman, Tom Hiddleston, Anthony Hopkins, Stellan Skarsgård, Colm Feore, Kat Dennings, Clark Gregg, Idris Elba, Jaimie Alexander, Ray Stevenson, Tadanobu Asano, Josh Dallas, Rene Russo, Samuel L. Jackson, Matt Battaglia, Jeremy Renner

2011

thumbnail
Film: X-Men: Erste Entscheidung (Originaltitel: X-Men: First Class) ist ein in den 1960er-Jahren spielender US-amerikanischerComic-Actionfilm über das Verhältnis zwischen Professor Charles Xavier und Erik Lehnsherr (alias Magneto). Beide sind Figuren aus der Reihe X-Men von Marvel Comics. Der Film erschien am 9. Juni 2011 in Deutschland und zuvor am 1. Juni in den Vereinigten Staaten im Verleih von 20th Century Fox. Regie führte Matthew Vaughn. Der Film versteht sich innerhalb der X-Men-Filmreihe als Prequel.

Stab:
Regie: Matthew Vaughn
Drehbuch: Ashley Edward Miller, Zack Stentz, Jane Goldman,
Matthew Vaughn
Produktion: Lauren Shuler Donner, Bryan Singer, Gregory Goodman, Simon Kinberg
Musik: Henry Jackman
Kamera: John Mathieson
Schnitt: Eddie Hamilton, Lee Smith

"Comicverfilmung" in den Nachrichten