Philippinen

1935

thumbnail
23. März: Die Philippinen, bisher Außengebiet der USA, erhalten mit der Unterzeichnung durch den philippinischen Parlamentspräsidenten Manuel Quezon und US-Präsident Franklin D. Roosevelt eine Verfassung mit dem Status eines Commonwealth der Vereinigten Staaten für die Dauer von zehn Jahren. Damit soll ein friedlicher Übergang in die Unabhängigkeit des Landes gewährleistet werden. Im Oktober werden die ersten Präsidentschaftswahlen abgehalten.

Politik & Weltgeschehen

Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
thumbnail
Die Philippinen, bisher Außengebiet der USA, erhalten mit der Unterzeichnung durch den philippinischen Parlamentspräsidenten Manuel Quezon und US-Präsident Franklin D. Roosevelt eine Verfassung mit dem Status eines Commonwealth der Vereinigten Staaten für die Dauer von zehn Jahren. Damit soll ein friedlicher Übergang in die Unabhängigkeit des Landes gewährleistet werden. (23. März)

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Kidlat Tahimik wird in Baguio City, Provinz Benguet, Commonwealth der Philippinen geboren. Kidlat Tahimik ist ein philippinischer Filmregisseur, Drehbuchautor und Schauspieler.

1879

Geboren > 19. Jahrhundert:
thumbnail
William Law Anderson, US-amerikanischer Profigolfer (25. Oktober)

"Commonwealth der Philippinen" in den Nachrichten