Conrad Veidt

Hans Walter Conrad Veidt (* 22. Januar 1893 in Berlin; † 3. April 1943 in Hollywood, Kalifornien, USA) war ein deutscher Schauspieler. Berühmt machte ihn 1920 die Rolle des Cesare im Filmklassiker Das Cabinet des Dr. Caligari. In den 1920er-Jahren zählte er zu den führenden Schauspielern des deutschen expressionistischen Films, er drehte jedoch auch Filme in Großbritannien, Frankreich und den USA. Veidt war ein entschiedener Gegner der Nationalsozialisten und verließ das Land nach deren Machtübernahme in Richtung Großbritannien und später Hollywood. Im englischsprachigen Film konnte er mit Auftritten in Der Dieb von Bagdad und Casablanca weitere Erfolge erzielen. Besonders häufig wurde Veidt in boshaften, getriebenen oder exzentrischen Charakterrollen besetzt.

mehr zu "Conrad Veidt" in der Wikipedia: Conrad Veidt

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Conrad Veidt stirbt in Hollywood, Kalifornien, USA. Hans Walter Conrad Veidt war ein deutscher Schauspieler. Berühmt machte ihn 1920 die Rolle des Cesare im Filmklassiker Das Cabinet des Dr. Caligari. In den 1920er-Jahren zählte er zu den führenden Schauspielern des deutschen expressionistischen Films, er drehte jedoch auch Filme in Großbritannien, Frankreich und den USA. Veidt war ein entschiedener Gegner der Nationalsozialisten und verließ das Land nach deren Machtübernahme in Richtung Großbritannien und später Hollywood. Im englischsprachigen Film konnte er mit Auftritten in Der Dieb von Bagdad und Casablanca weitere Erfolge erzielen. Besonders häufig wurde Veidt in boshaften, getriebenen oder exzentrischen Charakterrollen besetzt.
thumbnail
Geboren: Conrad Veidt wird in Berlin geboren. Hans Walter Conrad Veidt war ein deutscher Schauspieler. Berühmt machte ihn 1920 die Rolle des Cesare im Filmklassiker Das Cabinet des Dr. Caligari. In den 1920er-Jahren zählte er zu den führenden Schauspielern des deutschen expressionistischen Films, er drehte jedoch auch Filme in Großbritannien, Frankreich und den USA. Veidt war ein entschiedener Gegner der Nationalsozialisten und verließ das Land nach deren Machtübernahme in Richtung Großbritannien und später Hollywood. Im englischsprachigen Film konnte er mit Auftritten in Der Dieb von Bagdad und Casablanca weitere Erfolge erzielen. Besonders häufig wurde Veidt in boshaften, getriebenen oder exzentrischen Charakterrollen besetzt.

thumbnail
Conrad Veidt starb im Alter von 50 Jahren. Conrad Veidt war im Sternzeichen Wassermann geboren.

Rundfunk, Film & Fernsehen

1943

thumbnail
Film: Gefährliche Flitterwochen (OT: Above Suspicion) ist ein US-amerikanischer Spionagefilm mit Joan Crawford als amerikanischer Agentin in britischen Diensten im Kampf gegen die Deutschen unter der Regie von Richard Thorpe. Mit dem Film beendete die Schauspielerin ihren 18-jährigen Vertrag bei MGM.

Stab:
Regie: Richard Thorpe
Drehbuch: Melville Baker, Patricia Coleman, Keith Winter
Produktion: Victor Saville für MGM
Musik: Bronislau Kaper
Kamera: Robert H. Planck
Schnitt: George Hively

Besetzung: Joan Crawford, Fred MacMurray, Conrad Veidt, Basil Rathbone, Reginald Owen, Cecil Cunningham, Felix Bressart

1942

thumbnail
Film: Casablanca ist ein US-amerikanischer Spielfilm von Michael Curtiz aus dem Jahr 1942. Er verbindet Stilelemente eines Melodrams mit denen eines Abenteuer- und Kriminalfilms. Casablanca entstand unter dem Eindruck des Zweiten Weltkriegs und enthält eine starke politische Komponente durch den Einsatz Hollywoods gegen das nationalsozialistische Deutschland.

Stab:
Regie: Michael Curtiz
Drehbuch: Julius J. Epstein, Philip G. Epstein
Produktion: Hal B. Wallis, Jack L. Warner
Musik: Max Steiner
Kamera: Arthur Edeson
Schnitt: Owen Marks

Besetzung: Humphrey Bogart, Ingrid Bergman, Paul Henreid, Claude Rains, Conrad Veidt, Sydney Greenstreet, Peter Lorre, S.K. Sakall, Madeleine Lebeau, Dooley Wilson, Joy Page, John Qualen, Leonid Kinskey, Curt Bois, Ludwig Stössel, Ilka Grüning, Trude Berliner, Louis V. Arco, Helmut Dantine, Marcel Dalio, Hans Heinrich von Twardowski

1942

1941

thumbnail
Film: Roman einer Tänzerin (OT: The Men in Her Life) ist ein US-amerikanischer Spielfilm aus dem Jahr 1941 über den mühevollen Aufstieg einer begabten Tänzerin zur gefeierten Primaballerina und den emotionalen Preis, den sie für ihren Erfolg zahlen muss. Die Hauptrollen spielen Loretta Young und Conrad Veidt unter der Regie von Gregory Ratoff. Der Film ist mit seiner Schilderung des Konflikts der Heldin zwischen Karriere und Gefühl ein typisches Beispiel des „woman’s picture“.

Stab:
Regie: Gregory Ratoff
Drehbuch: Friedrich Kohner
Produktion: Gregory Ratoff Production im Verleih von Columbia Pictures
Musik: David Raksin
Kamera: Harry Stradling ;Arthur C. Miller
Schnitt: Francis D. Lyon

Besetzung: Loretta Young, Conrad Veidt, Dean Jagger, Eugenie Leontovich, Otto Kruger

1941

thumbnail
Film: Die Frau mit der Narbe (OT: A Woman’s Face) ist ein US-amerikanischer Spielfilm mit Joan Crawford unter der Regie von George Cukor. In den deutschen Kinos lief der Film im Oktober 1949 unter dem Titel Erpressung an.

Stab:
Regie: George Cukor
Drehbuch: Donald Ogden Stewart, Elliot Paul
Produktion: Victor Saville für MGM
Musik: Bronislau Kaper
Kamera: Robert H. Planck
Schnitt: Frank Sullivan

Besetzung: Joan Crawford, Melvyn Douglas, Conrad Veidt, Albert Bassermann, Osa Massen, Reginald Owen, Marjorie Main, Donald Meek, Connie Gilchrist, Richard Nichols, Charles Quigley, Gwili Andre, George Zucco, Henry Kolker, Henry Daniell

"Conrad Veidt" in den Nachrichten