Conradin Kreutzer

Conradin Kreutzer (* 22. November 1780 in der Thalmühle bei Meßkirch im Fürstentum Fürstenberg; † 14. Dezember 1849 in Riga) war ein deutscher Musiker, Dirigent und Komponist. Er war wie Louis Spohr oder Albert Lortzing ein typischer Vertreter der Frühromantik und des musikalischen Biedermeier. Zu seinen bis heute bekannten Werken gehören die Oper Das Nachtlager in Granada und die Schauspielmusik zu Ferdinand RaimundsVerschwender (insbesondere das Hobellied).

mehr zu "Conradin Kreutzer" in der Wikipedia: Conradin Kreutzer

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Conradin Kreutzer stirbt in Riga. Conradin Kreutzer war ein deutscher Musiker, Dirigent und Komponist. Er war wie Louis Spohr oder Albert Lortzing ein typischer Vertreter der Frühromantik und des musikalischen Biedermeier. Zu seinen bis heute bekannten Werken gehören die Oper Das Nachtlager in Granada und die Schauspielmusik zu Ferdinand Raimunds Verschwender (insbesondere das Hobellied).
thumbnail
Geboren: Conradin Kreutzer wird in der Thalmühle bei Meßkirch im Fürstentum Fürstenberg geboren. Conradin Kreutzer war ein deutscher Musiker, Dirigent und Komponist. Er war wie Louis Spohr oder Albert Lortzing ein typischer Vertreter der Frühromantik und des musikalischen Biedermeier. Zu seinen bis heute bekannten Werken gehören die Oper Das Nachtlager in Granada und die Schauspielmusik zu Ferdinand Raimunds Verschwender (insbesondere das Hobellied).

thumbnail
Conradin Kreutzer starb im Alter von 69 Jahren. Conradin Kreutzer war im Sternzeichen Schütze geboren.

Kunst & Kultur

thumbnail
Musik & Theater: Uraufführung der romantischen Oper Aurelia, Herzogin von Bulgarien von Conradin Kreutzer in Kassel
thumbnail
Kultur: Uraufführung der romantischen Oper Die Hochländerin am Kaukasus von Conradin Kreutzer in Hamburg
thumbnail
Musik & Theater: Uraufführung der komischen Operette Die Verjüngerungs-Essenz von Conradin Kreutzer am Theater am Kärntnertor in Wien
thumbnail
Musik & Theater: Uraufführung der romantischen Oper Der Gang zum Eisenhammer von Conradin Kreutzer am Theater am Kärntnertor in Wien
thumbnail
Musik & Theater: Uraufführung der romantischen Oper Die Höhle bei Waverley von Conradin Kreutzer am Josephstädter Theater in Wien

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1845

thumbnail
Werk: Der Gang zum Eisenhammer – Große romantische Oper in drei Akten – Text: Johann Anton Friedrich Reil nach Friedrich Schiller – UA 16. Dezember 1837 im Kärntnertortheater Wien – siehe auch Fridolin oder Der Gang zum Eisenhammer

1838

thumbnail
Werk: L’Eau de jouvence – Opera comique in einem Akt – Text: Félix-Auguste Duvert und Joseph-Xavier Boniface – UA 13. Oktober 1827 im Théâtre de l'Odéon in Paris – verschollen – Deutsche Bearbeitung: siehe Die Verjüngerungs-Essenz

1827

thumbnail
Werk: Die Verjüngerungs-Essenz – Komische Operette in einem Akt – Text: Karl Johann Braun von Braunthal nach Felix Auguste Duvert und Joseph-Xavier Boniface – Neufassung von L’Eau de jouvance – UA 24. September 1838 im Kärntnertortheater Wien

1826

thumbnail
Werk: Die lächerliche Werbung – Singspiel in einem Akt – entstanden um 1800 in Freiburg – Neubearbeitung: Die Militz oder Die lächerliche Werbung – entstanden 1802 in Freiburg – siehe auch Die lustige Werbung

1825

thumbnail
Werk: Sonatine ou Fantaisie, für Klavier vierhändig, op. 61

"Conradin Kreutzer" in den Nachrichten