Cooper Creek

Der Cooper Creek ist ein Fluss, der nur periodisch Wasser führt und im Lake Eyre Becken in Zentral-Australien liegt. Sein Einzugsgebiet erstreckt sich mit 297.000 Quadratkilometern über etwa ein Viertel des Beckens und liegt in den Bundesstaaten Queensland, South Australia und zum kleinen Teil im Nordwesten von New South Wales.

mehr zu "Cooper Creek" in der Wikipedia: Cooper Creek

Australien

thumbnail
Die Expedition von Burke und Wills erreicht den Little Bynoe River, einen Seitenarm im Delta des Flinders Rivers, wo sie feststellen müssen, dass sie das Meer nicht erreichen können, da die Mangrovensümpfe vor ihnen unpassierbar sind. Nach einem weiteren vergeblichen Versuch machen sie sich auf den Rückweg nach Cooper Creek. Auf der Rückreise endet die Expedition in einer Katastrophe. Nur ein Expeditionsteilnehmer kehrt lebend wieder nach Melbourne zurück.

1861

thumbnail
um den 28. Juni: Robert O’Hara Burke und William John Wills kommen am Cooper Creek ums Leben.
thumbnail
Die Expedition erreicht Cooper Creek und plant, bis zum Herbstbeginn März 1861 zu bleiben. Burke bricht am 16. Dezember jedoch frühzeitig wieder auf.

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Robert O’Hara Burke stirbt am Cooper Creek, South Australia. Robert O’Hara Burke war Polizist in Melbourne. Er war der Führer der ersten Süd-Nord-Durchquerung Australiens von Melbourne zum Golf von Carpentaria durch Europäer 1860/61.

"Cooper Creek" in den Nachrichten