Coppa Volpi

Die Coppa Volpi (deutsch: „Volpi-Pokal“) ist ein Preis, der bei den jährlich stattfindenden Filmfestspielen von Venedig verliehen wird. Die Auszeichnung wird in Anerkennung an die beste schauspielerische Leistung eines Darstellers und einer Darstellerin in einem Wettbewerbsfilm vergeben und wurde bei der dritten Austragung des Filmfestivals im Jahr 1935 erstmals verliehen. Zuvor waren bereits 1932 und 1934 unbetitelte Darstellerauszeichnungen an Fredric March (Dr. Jekyll und Mr. Hide) und Helen Hayes (Die Sünde der Madelon Claudet) bzw. Wallace Beery (Schrei der Gehetzten) und Katharine Hepburn (Vier Schwestern) verliehen worden.

Die Coppa Volpi ist nach Giuseppe Volpi (1877–1947) benannt, einem italienischen Unternehmer und Politiker, der Präsident der Biennale di Venezia und Mitbegründer der Filmfestspiele von Venedig war. Die Preisträger erhalten als Siegestrophäe einen vergoldeten Pokal, der vom Wappen der Stadt Venedig geziert wird.

mehr zu "Coppa Volpi" in der Wikipedia: Coppa Volpi

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Charles Rocket stirbt in Canterbury, Connecticut. Charles Rocket, geboren als Charles Adams Claverie war ein US-amerikanischer Schauspieler, Gewinner des Golden Globe 1994 (Special Award) und des Film Festivals von Venedig 1993 (Coppa Volpi).
Geboren:
thumbnail
Charles Rocket wird in Bangor, Maine geboren. Charles Rocket, geboren als Charles Adams Claverie war ein US-amerikanischer Schauspieler, Gewinner des Golden Globe 1994 (Special Award) und des Film Festivals von Venedig 1993 (Coppa Volpi).

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2011

thumbnail
Ehrung: Darstellerpreis der Internationalen Filmfestspiele von Venedig für Shame (Michael Fassbender)

2010

thumbnail
Ehrung: Coppa Volpi als beste Darstellerin der Internationalen Filmfestspiele von Venedig für Attenberg (Ariane Labed)

2009

thumbnail
Auszeichnungen: Darstellerpreis der Internationalen Filmfestspiele von Venedig für Die doppelte Stunde (Xenija Alexandrowna Rappoport)

2008

thumbnail
Ehrung: Coppa Volpi als Beste Darstellerin für L’Autre (Dominique Blanc)

2008

thumbnail
Ehrung: Coppa Volpi bei den Internationalen Filmfestspiele von Venedig als bester Darsteller in Il pap?? di Giovanna (Silvio Orlando)

Rundfunk, Film & Fernsehen

2012

thumbnail
Film: Coppa Volpi -Bester Darsteller: Philip Seymour Hoffman und Joaquin Phoenix (The Master)

2011

thumbnail
Film: Coppa Volpi -Bester Darsteller: Michael Fassbender (Shame)

2010

thumbnail
Film: Coppa Volpi -Bester Darsteller: Vincent Gallo (Essential Killing)

2007

thumbnail
Film: Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford (Kurztitel: The Assassination of Jesse James) ist ein US-amerikanisches Western-Drama aus dem Jahr 2007. Regie führte der Neuseeländer Andrew Dominik, der das Drehbuch anhand des gleichnamigen Romans von Ron Hansen schrieb. Casey Affleck war dafür Oscar-Anwärter, Brad Pitt erhielt bei den 64. Filmfestspielen von Venedig die Coppa Volpi.

Stab:
Regie: Andrew Dominik
Drehbuch: Andrew Dominik
Produktion: Jules Daly Dede Gardner Brad Pitt Ridley Scott David Valdes
Musik: Nick Cave Warren Ellis
Kamera: Roger Deakins
Schnitt: Curtiss Clayton Dylan Tichenor

Besetzung: Brad Pitt, Casey Affleck, Zooey Deschanel, Meredith Henderson, Ted Levine, Mary-Louise Parker, Sam Rockwell, Sam Shepard, Jeremy Renner, Garret Dillahunt, Tom Aldredge, Michael Parks, Paul Schneider, James Carville, Alison Elliott, Nick Cave

"Coppa Volpi" in den Nachrichten