Cornell Borchers

Cornell Borchers (eigentlich Cornelia Borchers, auch Gerlind Cornell Borchers-Schelkopf; * 16. März 1925 in Šilutė, Litauen; † 12. Mai 2014) war eine deutsche Filmschauspielerin, die auch in England und Hollywood erfolgreich war.

mehr zu "Cornell Borchers" in der Wikipedia: Cornell Borchers

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Cornell Borchers stirbt. Cornell Borchers war eine deutsche Filmschauspielerin, die auch in England und Hollywood erfolgreich war.

thumbnail
Cornell Borchers starb im Alter von 89 Jahren. Cornell Borchers wäre heute 92 Jahre alt. Cornell Borchers war im Sternzeichen Fische geboren.

Rundfunk, Film & Fernsehen

1959

thumbnail
Film: Arzt ohne Gewissen – Regie: Falk Harnack

1958

thumbnail
Film: Flood Tide – Regie: Abner Biberman

1957

thumbnail
Film: Rot ist die Liebe ist ein deutscher Heimatfilm von Karl Hartl, der 1956 produziert, im Januar 1957 in die Kinos kam. Er beruht auf dem 1912 erschienenen autobiografischen Roman Das zweite Gesicht. Eine Liebesgeschichte von Hermann Löns.

Stab:
Regie: Karl Hartl
Drehbuch: Karl Hartl
Produktion: Toni Schelkopf
für Bavaria Filmkunst
Musik: Ulrich Sommerlatte
Kamera: Oskar Schnirch
Schnitt: Adolph Schlyßleder

Besetzung: Cornell Borchers, Dieter Borsche, Barbara Rütting, Susanne Cramer, Renate Mannhardt, Günther Lüders, Thomas Reiner, Wolfgang Forester, Thea Thiele, Rosemarie Seehofer, Anton Reimer, Margarethe Andersen, Hermann Pfeiffer

1956

thumbnail
Film: Nur Du allein (Never Say Goodbye) – Regie: Jerry Hopper

1956

thumbnail
Film: Rot ist die Liebe – Regie: Karl Hartl

"Cornell Borchers" in den Nachrichten