Crailsheim

Schulstraße mit der Johanneskirche im Hintergrund
Bild: Mikmaq

Crailsheim (im regionalen Dialekt [ˈgʀaːlsɘ]) ist eine Stadt im Nordosten des Bundeslandes Baden-Württemberg, etwa 32 km östlich von Schwäbisch Hall und 40 km südwestlich von Ansbach. Sie ist nach Schwäbisch Hall die zweitgrößte Stadt des Landkreises Schwäbisch Hall und die drittgrößte der Region Heilbronn-Franken.

Seit 1. Januar 1972 ist Crailsheim Große Kreisstadt. Mit den Gemeinden Frankenhardt, Satteldorf und Stimpfach ist die Stadt Crailsheim eine Vereinbarte Verwaltungsgemeinschaft eingegangen.



Geschichte




Das Gebiet um Crailsheim war im frühen Mittelalter Teil des zum Herzogtum Franken gehörigen Maulachgaus. Die Stadt selbst hat ihren Ursprung in einer fränkischen Siedlung aus dem 7. Jahrhundert in der Nähe eines Jagstüberganges. Die erste urkundliche Erwähnung von Crailsheim datiert von 1136, damals hieß es noch „Cröwelsheim“, später „Krawelsheim“. Führende Adelsfamilien in dieser Zeit waren die Herren von Lohr und von Flügelau; Teile gehörten dem Stift St. Moritz in Augsburg. Nach dem Aussterben der Herren von Lohr und von Flügelau kam Crailsheim Ende des 13. Jh. an die Grafen von Oettingen.Nach der Verhängung der Reichsacht über Konrad Schrimpf Graf von Oettingen im Jahr 1310 wurde Crailsheim als Reichslehen eingezogen und vier Jahre später als Lehen an die Edelherren von Hohenlohe übergeben. Im Jahr 1324 erscheint Crailsheim als Markt, 1335 als Zollstätte, deren Einkünfte Kraft von Hohenlohe von Ludwig dem Bayern bekommen hatte, 1338 folgt die Erhebung zur Stadt und die Ausstattung mit hällischem Stadtrecht und dem Blutbann. 1350 wurde mit dem Bau einer Stadtmauer begonnen. 1387 wurde die Stadt von den Hohenloher Grafen an die drei Reichsstädte Rothenburg, Hall und Dinkelsbühl, im Folgejahr und erneut 1390 an die Landgrafen von Leuchtenberg verpfändet, die sie 1399 an die Burggrafen zu Nürnberg aus dem Haus Hohenzollern – die später zu Markgrafen von Brandenburg-Ansbach wurden – für 26.000 Gulden verkauften. Crailsheim war damit ein Teil des Fürstentums Ansbach, das ab 1500 zum Fränkischen Reichskreis gehörte.In Crailsheim haben zwischen 1552–1603 Hexenverfolgungen stattgefunden. 17 Männer und Frauen, darunter eine Anna Dürrin, gerieten in einen Hexenprozess. Mindestens sechs überlebten nicht. Die letzte Hinrichtung wurde 1594 an Anna Dasing „die Seilerin“ genannt, vollzogen.Im 18. Jahrhundert waren bereits zahlreiche jüdische Familien angesiedelt, die sich 1783 eine eigene Synagoge errichteten. Sie wurde beim Novemberpogrom 1938 geschändet und fiel später dem Zweiten Weltkrieg zum Opfer....

mehr zu "Crailsheim" in der Wikipedia: Crailsheim

Kunst & Kultur

2008

Einzelausstellung:
thumbnail
Stadtmuseum im Spital, Crailsheim (Johanna Diehl)

2008

Ausstellung:
thumbnail
Museum im Spital, Crailsheim, mit Heinrich Lumpp, Friedrich-Karl Fürst zu Hohenlohe-Waldenburg, Wolfgang Kienle (Gerd Neisser)

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Hans Lachenmann stirbt in Crailsheim. Hans Lachenmann war evangelischer Theologe und Kirchenrat der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.
thumbnail
Gestorben: Alfred Heinz Kettmann stirbt in Crailsheim. Alfred Heinz Kettmann war ein deutscher Maler und Grafiker.
thumbnail
Gestorben: Marianne Ebner stirbt in Crailsheim. Marianne Ebner war eine banatschwäbische Heimat- und Mundartdichterin.
thumbnail
Geboren: Annika Eberhardt wird in Crailsheim geboren. Annika Eberhardt ist eine deutsche Fußballspielerin. Sie spielt für den Zweitligisten TSG 1899 Hoffenheim II.
thumbnail
Geboren: Michael Smolik wird in Crailsheim geboren. Michael Smolik ist ein deutscher Kickboxer. Er ist mehrfacher Amateurweltmeister und amtierender Profiweltmeister im Kickboxen.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1947

Werk:
thumbnail
Shinz? (Iida Dakotsu)

1855

Leben:
thumbnail
Kuratieverweser in Crailsheim (Ferdinand Eggmann)

Musik

1957

Orgeln des Unternehmens Rensch:
thumbnail
Liebfrauenkapelle in Crailsheim (Richard Rensch)

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1966

Gründung:
thumbnail
Die Gerhard Schubert GmbH ist ein Hersteller von Verpackungsmaschinen mit Sitz in Crailsheim. Das 1966 von Gerhard Schubert gegründete Unternehmen hat sich vom einstigen Sondermaschinenbauer zur heutigen Serienmaschinenfabrik mit nahezu 850 Mitarbeitern weltweit entwickelt. Zusammen mit anderen Verpackungsmaschinenherstellern in der Gegend von Schwäbisch Hall und Crailsheim gründete das Familienunternehmen den 2007 Verein Packaging Valley Germany.

1136

Stadtgründung:
thumbnail
1136Crailsheim, erste urkundliche Erwähnung

Persönlichkeiten > Ehrenbürger

2002

thumbnail
Robert J. Demuth, Bürgermeister a.? D. von Worthington, Minnesota, USA

1987

thumbnail
Theodora Cashel, Gründerin der Patenschaft mit Worthington

1955

thumbnail
Friedrich Fröhlich, Stadtschultheiß und Bürgermeister

1923

thumbnail
Friedrich Hummel, Stadtpfarrer und Dekan, Historiker

1912

thumbnail
Richard Blezinger, Fossiliensammler und Apothekenbesitzer

Erinnerung und Gedenken > Straßennamen

2004

thumbnail
wurde eine Straße in Crailsheim nach Christoph Probst benannt.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2008

thumbnail
Film: Little Paris ist ein deutscher Spielfilm der Regisseurin Miriam Dehne aus dem Jahr 2008. Der Coming-of-Age-Film thematisiert die Schnittstelle zwischen Wunschwelt und Realität anhand der Tänzerkarriere einer jungen Frau, die in einer baden-württembergischen Kleinstadt aufwächst und lebt. Der Begriff Kleinstadt wurde bewusst allgemein gehalten, da die Handlung nicht regionalspezifisch zugeordnet werden soll, sondern überall sein könnte. Als Kleinstadt im Film fungierten die Drehorte Crailsheim und Satteldorf im baden-württembergisch-bayerischen Grenzgebiet. Ein Eiffelturm-Replikat auf einem Industriegebäude in Satteldorf war der Namensgeber.

Stab:
Regie: Miriam Dehne
Drehbuch: Miriam Dehne
Produktion: Joke Kromschröder, Ina-Christina Kersten
Musik: Marco Meister, Kriton Klingler-Ioannides
Kamera: Sonja Rom
Schnitt: Robert Kummer

Besetzung: Sylta Fee Wegmann, Nina-Friederike Gnädig, Jasmin Schwiers, Volker Bruch, Stipe Erceg, Ralph Kretschmar, Patrick Pinheiro, Inga Busch, Julia Dietze, Judith Hildebrandt, Ghazi Barakat

"Crailsheim" in den Nachrichten