Credit (Film)

Der Credit (zu Deutsch: „Würdigung“) ist die Nennung der Namen von Personen, die an einem Film o.ä. beteiligt sind, im Vor- oder Abspann, und ihrer Funktion hierbei, sei es als Schauspieler, als Regisseur, Produzent, Requisiteur, Assistent etc.

Die Reihenfolge oder die Größe der Nennung (insbesondere bei den Darstellern) ist häufig Gegenstand vertraglicher Vereinbarungen.

mehr zu "Credit (Film)" in der Wikipedia: Credit (Film)

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Lyle R. Wheeler stirbt in Woodland Hills, Los Angeles, Kalifornien. Lyle Reynolds Wheeler war ein US-amerikanischer Production Designer und Art Director. Wheeler, der in den Credits meist als Lyle R. Wheeler, aber auch als Lyle Wheeler erscheint, wurde während seiner etwa vierzigjährigen Karriere 29 Mal für einen Oscar nominiert und erhielt fünf der Trophäen. Bei mehr als 350 Filmen war Wheeler für die Ausstattung verantwortlich.

1982

thumbnail
Geboren: Maxwell Richter wird geboren. Maxwell Richter ist ein deutscher Schauspieler. In den Credits erscheint sein Vorname gelegentlich auch in der Kurzschreibweise Max.
thumbnail
Gestorben: John F. Seitz stirbt in Woodland Hills, Los Angeles, Kalifornien. John Francis Seitz war ein US-amerikanischer Kameramann. Seitz, in den Credits zuweilen auch als John Seitz, ab 1923 Mitglied der American Society of Cinematographers und von 1929 bis 1930 Präsident der Organisation, war insgesamt siebenmal für einen Oscar als Bester Kameramann nominiert.
thumbnail
Geboren: Robert Gant wird in Tampa, Florida geboren. Robert Gant ist ein US-amerikanischer Schauspieler. In den Credits manchmal auch als Robert J. Gant aufgeführt.
thumbnail
Geboren: Scarlet Cavadenti wird in München geboren. Scarlet Cavadenti, in Credits meist als Scarlett Cavadenti geführt, ist eine deutsche Schauspielerin und Synchronsprecherin.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2011

thumbnail
Film: Thor ist ein US-amerikanischer Action- und Science-Fiction-Spielfilm aus dem Jahr 2011, der als Comicverfilmung auf der Superhelden-Comicfigur Thor des Verlages Marvel basiert, die wiederum auf den Donnergott Thor aus der nordischen Mythologie zurückgeht. Regie führte Kenneth Branagh, die Hauptrolle spielte Chris Hemsworth. In den USA und Deutschland war Paramount Pictures für den Verleih zuständig. Der offizielle Filmstart erfolgte in den USA am 6. Mai 2011, in Deutschland bereits am 28. April. Der Film wurde sowohl in 2D als auch in konvertiertem 3D veröffentlicht.

Stab:
Regie: Kenneth Branagh
Drehbuch: Ashley Miller Zack Stentz Don Payne J. Michael Straczynski (Story)**In den Credits nicht genannt.
Produktion: Kevin Feige
Musik: Patrick Doyle
Kamera: Haris Zambarloukos
Schnitt: Paul Rubell

Besetzung: Chris Hemsworth, Natalie Portman, Tom Hiddleston, Anthony Hopkins, Stellan Skarsgård, Colm Feore, Kat Dennings, Clark Gregg, Idris Elba, Jaimie Alexander, Ray Stevenson, Tadanobu Asano, Josh Dallas, Rene Russo, Samuel L. Jackson, Matt Battaglia, Jeremy Renner

2008

thumbnail
Film: Der unglaubliche Hulk (Originaltitel: The Incredible Hulk) ist ein US-amerikanischer Action- und Science-Fiction-Spielfilm aus dem Jahr 2008, der als Comicverfilmung auf der Superhelden-Comicfigur Hulk des Verlages Marvel basiert. Regie führte Louis Leterrier, die Hauptrolle spielte Edward Norton. In den Vereinigten Staaten war Universal Studios für den Verleih zuständig, in Deutschland Concorde. Der offizielle Filmstart erfolgte in den Staaten am 13. Juni 2008, in Deutschland am 10. Juli.

Stab:
Regie: Louis Leterrier
Drehbuch: Zak Penn, Edward Norton **In den Credits nicht genannt.
Produktion: Avi Arad, Kevin Feige, Gale Anne Hurd
Musik: Craig Armstrong
Kamera: Peter Menzies Jr.
Schnitt: Rick Shaine, John Wright

Besetzung: Edward Norton, Liv Tyler, Tim Roth, Tim Blake Nelson, Ty Burrell, William Hurt, Christina Cabot, Peter Mensah, Lou Ferrigno, Robert Downey Jr.

1993

thumbnail
Film: Super Mario Bros. (ohne Nennung in den Credits) (Dean Semler)

1959

thumbnail
Film: Ben Hur ist ein US-amerikanischer Spielfilm von William Wyler aus dem Jahr 1959. Er basiert auf dem gleichnamigen Roman von Lew Wallace. Charlton Heston spielt die Titelrolle des israelitischen Prinzen Judah Ben-Hur, dessen Konflikt mit seinem ehemaligen Freund Messala (Stephen Boyd) tragische Folgen hat. Der Monumentalfilm stellte zahlreiche Produktionsrekorde auf und wurde unter anderem mit elf Oscars ausgezeichnet. Diese Marke ist bis heute unübertroffen. Ben Hur war zudem der erste Film, bei dem intensiv mit der Bluescreen-Technik gearbeitet wurde. Mit einem Budget von 15 Millionen Dollar zählt Ben-Hur -inflationsbereinigt -zu den aufwändigsten Produktionen der Filmgeschichte. Der Film wurde am 18. November 1959 in New York City uraufgeführt.

Stab:
Regie: William Wyler
Drehbuch: Karl Tunberg Gore Vidal *Christopher Fry *Maxwell Anderson *S. N. Behrman **In den Credits nicht genannt.
Produktion: Sam Zimbalist / MGM
Musik: Miklós Rózsa
Kamera: Robert Surtees
Schnitt: John D. Dunning Ralph E. Winters

Besetzung: Charlton Heston, Haya Harareet, Stephen Boyd, Jack Hawkins, Martha Scott, Hugh Griffith, Finlay Currie, Sam Jaffe, Cathy O’Donnell, Frank Thring, André Morell, Terence Longdon, George Relph

"Credit (Film)" in den Nachrichten