Cryptogramophone Records

Erik Friedlander
Bild: Missy from Brooklyn, New York City
Lizenz: CC-BY-2.0

Cryptogramophone Records ist ein 1998 gegründetes US-amerikanisches Musiklabel für Jazz und Neue Improvisationsmusik.

Cryptogramophone Records wurde 1998 von dem Violinisten Jeff Gauthier in Los Angeles gegründet; es ist ein Sublabel des Avantgarde-Labels Nine Winds. Zunächst war es dem Werk seines verstorbenen Freundes und Kollegen, dem Bassisten Eric von Essen gewidmet. Erste Veröffentlichungen hierzu waren die Alben Jeanette Wrate/Northern Lights Ensemble: Echoes of a Northern Sky (1999), Alex Cline Ensemble: Sparks Fly Upward (1999) und die Kompilation The Music of Eric von Essen I (2000). Seit dieser Zeit umfasst der Katalog des Labels vor allem die Musik von Künstlern der Westküste der Vereinigten Staaten im Feld von Neuer Improvisationsmusik, Komposition und des Modern Creative Jazz.

mehr zu "Cryptogramophone Records" in der Wikipedia: Cryptogramophone Records

Musik

2003

Diskografie > Alben als Leader:
thumbnail
Quake (Cryptogramophone) (Erik Friedlander)

2003

Diskografie > Alben als Leader:
thumbnail
Quake (Erik Friedlander)

1999

Diskografie:
thumbnail
mit Frances-Marie Uitti Sonomondo (Mark Dresser)

Ausgewählte Diskographie

2006

thumbnail
CG129 Bennie Maupin Ensemble: Penumbra

2006

thumbnail
CG128 Jeff Gauthier Goatette: One and the Same

2006

thumbnail
CG131 Myra Melford: The Image of Your Body

2006

thumbnail
CG126 Ben Goldberg: the door, the hat, the chair, the fact

2006

thumbnail
CG130 Nels Cline: New Monastery: A View Into the Music of Andrew Hill

"Cryptogramophone Records" in den Nachrichten