Cyberpunk

Cyberpunk, gebildet aus den Begriffen Cyber (von altgr. κυβερνάω für steuern oder lenken) und Punk, ist eine dystopische Richtung der Science-Fiction-Literatur, die in den 1980er Jahren entstand. Der Begriff tauchte erstmals 1980 in einer gleichnamigen Kurzgeschichte von Bruce Bethke auf und wurde schließlich von Gardner Dozois geprägt, um die Werke von William Gibson (speziell die Neuromancer-Trilogie) zu beschreiben. Cyberpunk gilt als der Film noir unter den Science-Fiction-Genres.

Im Unterschied zu den klassischen Utopien vieler anderer Science-Fiction-Genres ist die Welt des Cyberpunk nicht glänzend und steril-sauber, sondern düster, und von Gewalt und Pessimismus geprägt. Entstanden in den 1980er Jahren, spiegelt sie die aufkommende Kritik gegen die als zunehmend empfundene Kommerzialisierung und Urbanisierung wider. In dieser Dystopie werden die Staaten von großen Konzernen kontrolliert, die die staatliche Monopolmacht für ihre Zwecke missbrauchen, wodurch die (in entwickelten Ländern zuvor vorhandene) physische und ökonomische Sicherheit des Individuums verloren gegangen ist. Das Versprechen einer besseren Welt durch technologischen Fortschritt wurde nicht eingelöst. Die Hochtechnologie dient nicht dem Wohl der Menschen, sie wird zur allgemeinen Überwachung und zum Tuning lebender Organismen mittels Cyberware eingesetzt.

mehr zu "Cyberpunk" in der Wikipedia: Cyberpunk

Serienstart - Deutschland

thumbnail
Max Headroom ist eine Cyberpunk-Science-Fiction-Fernsehserie, die auf der Figur Max Headroom basiert, die 1984 als Ansager für Musikvideos des britischen Channel 4 fungierte. Bereits am 4. April 1985 wurde im US-amerikanischen Fernsehen der Fernsehfilm Max Headroom: the Original Story (1989 in Deutschland als Max Headroom -Der Film erschienen), mit der Crew der späteren Fernsehserie ausgestrahlt. Produziert wurde die Serie von Lorimar Productions.

Genre: Science-Fiction

Nebenfiguren: George Buza, Bruce Jarchow, Helmut Krauss, Sanam Afrashteh, Eva Mannschott, Dana Elcar, Teri Hatcher, John Anderson, Bruce McGill, Michael Des Barres, Cuba Gooding Jr., Jack Scanlon

Abgeleitetes > Film

1999

1997

1995

thumbnail
Vernetzt – Johnny Mnemonic

1992

thumbnail
Freejack

1985

1982

1979

thumbnail
Alien – Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt

Serienstart

thumbnail
Ergo Proxy (jap. エルゴプラクシー, erugo purakushī) ist eine Anime-Serie aus dem Jahr 2006. Sie verbindet Science-Fiction, Mystery, Cyberpunk mit Versatzstücken aus der europäischen Philosophie und diversen Mythen mit typischen Anime-Elementen.

Genre: Science Fiction, Mystery, Cyberpunk, Thriller
Produktion: Manglobe
Musik: Yoshihiro Ike
thumbnail
Serial Experiments Lain ist eine Anime-Fernsehserie von Yoshitoshi ABe aus dem Jahr 1998. Die Serie wurde zwischen Juli und September 1998 auf TV Tokyo ausgestrahlt. Am 26. November 1998 erschien auch ein auf dem Anime basierendes PlayStation-Spiel.

Genre: Cyberpunk, Science Fiction, Experimentalfilm
Idee: Yoshitoshi ABe, Chiaki J. Konaka

1987

thumbnail
Max Headroom ist eine Cyberpunk-Science-Fiction-Fernsehserie, die auf der Figur Max Headroom basiert, die 1984 als Ansager für Musikvideos des britischen Channel 4 fungierte. Bereits am 4. April 1985 wurde im US-amerikanischen Fernsehen der Fernsehfilm Max Headroom: the Original Story (1989 in Deutschland als Max Headroom -Der Film erschienen), mit der Crew der späteren Fernsehserie ausgestrahlt. Produziert wurde die Serie von Lorimar Productions.

Genre: Science-Fiction

Nebenfiguren: George Buza, Bruce Jarchow, Helmut Krauss, Sanam Afrashteh, Eva Mannschott, Dana Elcar, Teri Hatcher, John Anderson, Bruce McGill, Michael Des Barres, Cuba Gooding Jr., Jack Scanlon

Film

2007

thumbnail
Chrysalis -Tödliche Erinnerung ist ein französischer Science-Fiction-Thriller im Cyberpunk-Stil aus dem Jahr 2007. Regisseur Julien Leclercq verfasste das Drehbuch gemeinsam mit Franck Philippon. Der Film wurde am 25. Juni 2007 unter dem Originaltitel Chrysalis in Lille uraufgeführt. Als Vorlage diente den Autoren der Horrorfilm Augen ohne Gesicht von Georges Franju aus dem Jahr 1960, wie auch Chrysalis von Gaumont produziert.

Stab:
Regie: Julien Leclercq
Drehbuch: Julien Leclercq
Franck Philippon
Produktion: Franck Chorot
Musik: Jean-Jacques Hertz
François Roy
Kamera: Thomas Hardmeier
Schnitt: Thierry Hoss

Besetzung: Albert Dupontel, Marie Guillard, Marthe Keller, Mélanie Thierry, Claude Perron, Patrick Bauchau

2004

thumbnail
One Point Zero -Du bist programmiert (Originaltitel: One Point 0, auch: Paranoia 1.0, auch bekannt als, 1.0, One Point Zero, Version 1.0 und Virus 1.0) ist ein Cyberpunk-Science-Fiction-Film aus dem Jahr 2004. Drehbuchautor und Regisseur waren Jeff Renfroe und Marteinn Thorsson. Der Film stellt einen Kafkaesquen Alptraum dar, in dem ein junger Programmierer als unfreiwilliges Versuchskaninchen in einem Versuch eines Unternehmens für die Erprobung einer neuen Vermarktungstechnik herhält. Bekannte Hauptdarsteller sind Jeremy Sisto und Deborah Unger, in weiteren Rollen spielen Lance Henriksen, Eugene Byrd, Bruce Payne und Udo Kier.

Stab:
Regie: Jeff Renfroe Marteinn Thorsson
Drehbuch: Jeff Renfroe
Marteinn Thorsson
Produktion: Chris Sievernich R. D. Robb Kyle Gates Thomas Mai Padraic Aubrey
Musik: Terry Huud
Kamera: Christopher Soos
Schnitt: Daniel Sadler Troy Takaki

Besetzung: Jeremy Sisto, Udo Kier, Deborah Kara Unger, Bruce Payne, Constantin Florescu, Ana Maria Popa, Matt Devlen, Lance Henriksen, Eugene Byrd, Emil Hostina, Constantin Cotimanis, Sebastian Knapp

1995

thumbnail
Vernetzt -Johnny Mnemonic ist ein Film des US-amerikanischen Regisseurs Robert Longo aus dem Jahr 1995. Der Actionfilm basiert auf der zum Science-Fiction Sub-Genre Cyberpunk gerechneten Kurzgeschichte Der mnemonische Johnny von William Gibson und wurde von den Filmstudios Alliance Communications Corporation, Cinévision und TriStar Pictures produziert. Die bisher einzige weitere Verfilmung eines Werkes von William Gibson ist New Rose Hotel.

Stab:
Regie: Robert Longo
Drehbuch: William Gibson
Produktion: Don Carmody
Musik: Brad Fiedel
Kamera: François Protat
Schnitt: Ronald Sanders

Besetzung: Keanu Reeves, Dina Meyer, Ice-T, Takeshi Kitano, Dennis Akayama, Dolph Lundgren, Henry Rollins, Barbara Sukowa, Udo Kier, Tracy Tweed, Falconer Abraham, Don Francks

"Cyberpunk" in den Nachrichten