Cyrill Demian

Cyrill Demian (* 1772 oder 1774 in Silwasch, Siebenbürgen; † 1. November 1847 in Wien) war ein österreichischer Orgel- und Klavierbauer. Er gilt als Erfinder des modernen Akkordeons.

mehr zu "Cyrill Demian" in der Wikipedia: Cyrill Demian

Geboren & Gestorben

1847

thumbnail
Gestorben: Cyrill Demian stirbt Wien. Cyrill Demian war ein Orgel- und Klavierbauer in Wien, Mariahilferstrasse No. 43. 1805 beantragte er in Wien ein Privileg und erhielt 1810 eine unbeschränkte Befugnis als Klaviermacher. Er erhielt am 23. Mai 1829 zusammen mit seinen Söhne Carl (* 6. Juli 1807 Wien) und Guido (* 24. November 1811 Wien) ein Privilegium (Patent) für die Erfindung des Akkordeons zugesprochen. Eines dieser Instrumente wurde Ende der 1820er Jahre von der Schwedischen Prinzessin Brahe an den Musikinstrumentenbauer Johannes Dillner in Schweden verschenkt und befindet sich heute in Privatbesitz.

1772

thumbnail
Geboren: Cyrill Demian wird oder 1774 in Silwasch in Siebenbürgen geboren geboren. Cyrill Demian war ein Orgel- und Klavierbauer in Wien, Mariahilferstrasse No. 43. 1805 beantragte er in Wien ein Privileg und erhielt 1810 eine unbeschränkte Befugnis als Klaviermacher. Er erhielt am 23. Mai 1829 zusammen mit seinen Söhne Carl (* 6. Juli 1807 Wien) und Guido (* 24. November 1811 Wien) ein Privilegium (Patent) für die Erfindung des Akkordeons zugesprochen. Eines dieser Instrumente wurde Ende der 1820er Jahre von der Schwedischen Prinzessin Brahe an den Musikinstrumentenbauer Johannes Dillner in Schweden verschenkt und befindet sich heute in Privatbesitz.

"Cyrill Demian" in den Nachrichten