Dürre

Dürre ist ein extremer, über einen längeren Zeitraum vorherrschender Zustand, in dem weniger Wasser oder Niederschlag verfügbar ist als erforderlich. Dürre ist nicht nur ein physikalisches Phänomen, sondern auch ein Wechselspiel zwischen der Verfügbarkeit und dem Wasserbedarf von Organismen.

Dürre tritt oft in Gegenden auf, wo Kontinentalklima herrscht.

mehr zu "Dürre" in der Wikipedia: Dürre

Weinbau

1540

thumbnail
Nach einem äußerst trockenen und sonnigen Jahr wird in Würzburg der Kaiserwein gelesen, als Versuch die scheinbar verlorene, da großteils vertrocknete Weinernte zu retten. Dies erweist sich als Glücksgriff; der 1540er Würzburger Stein gilt als der älteste bekannte Lagenwein, als einer der besten Weine des vergangenen Jahrtausends und als Erfindung der Spätlese. Die letzte bekannte Flasche dieses Weins wird im Bürgerspital zum Heiligen Geist in Würzburg aufbewahrt.

Natur & Umwelt

1984

Katastrophen:
thumbnail
Eine Dürre führt in 20 afrikanischen Ländern zu Missernten und Hungersnöten. Am schlimmsten betroffen war Äthiopien, monatlich starben hier fast 20.000 Kinder an Unterernährung. >Hungersnot in Äthiopien 1984–1985‎

Tagesgeschehen

thumbnail
Washington/Vereinigte Staaten: Die USA leiden seit Wochen unter einer extremen Dürre. Getreide- und Fleischpreise steigen in die Höhe.
thumbnail
Sacramento/Vereinigte Staaten: Kaliforniens Gouverneur Arnold Schwarzenegger verhängt wegen einer anhaltenden Dürre den Ausnahmezustand über den Bundesstaat
thumbnail
Spanien: In einigen Mittelmeer-Provinzen werden strenge Maßnahmen zum Wassersparen verordnet. Regional hat es seit 18 Monaten nicht mehr geregnet, die Dürre betrifft außer dem Südosten auch Katalonien.
thumbnail
Alpen: Das Wegener-Forschungsinstitut in Graz hat erstmals das Wetter der Ostalpen über 6 Jahrzehnte (beginnend mit den 1980er Jahren) im 10 km-Raster simuliert. Bis 2040 sei laut Andreas Gobiet ein Temperaturanstieg bis zu 2,5° zu erwarten, womit eine ZAMG-Studie bestätigt wird - „mehr als das Doppelte, was wir im globalen Durchschnitt erwarten“. Bis jetzt beträgt die Erwärmung seit der vorindustriellen Zeit etwa 0,7°, im Alpenraum 1,5 - 1,6 Grad“. Zwischen Alpen und Mittelmeerraum würde im Sommer und Herbst die Trockenheit zunehmen, im Norden die Niederschläge (-30 % bzw. + 20 %). Durchschnittlich gehe es um 1 Regentag weniger/Mehr pro Monat, doch seien Extremereignisse noch kaum untersucht.

"Dürre" in den Nachrichten