Düsenjäger

Ein Düsenjäger ist ein strahlgetriebenes Jagdflugzeug. In der Umgangssprache werden (wie auch hier) Jagdbomber (hauptsächlich überschallschnelle Mehrzweck-Kampfflugzeuge) ebenfalls als Düsenjäger bezeichnet.

Moderne Düsenjäger sind meistens überschallschnell und erreichen normalerweise eine Höchstgeschwindigkeit von etwa Mach 2. Düsenjäger, die für die Abfangjagd verwendet werden, haben normalerweise ein Schub-Gewicht-Verhältnis, das annähernd 1:1 ist. Das bedeutet, dass sie direkt nach dem Start annähernd senkrecht steigen können, um ihre jeweilige Aufgabe (z. B. Abfangjagd auf feindliche Flugzeuge, Abwurf von Bomben, Aufklärung) erfüllen zu können.

mehr zu "Düsenjäger" in der Wikipedia: Düsenjäger

Rundfunk, Film & Fernsehen

1957

Film:
thumbnail
Düsenjäger (Jet Pilot) (Harley Miller)

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Anselm Franz (Luftfahrtpionier) stirbt. Anselm Franz war der Leiter der Vorentwicklung für Strömungsmaschinen der Junkers Flugzeug- und Motorenwerke von 1939 bis 1942. Er war wesentlich an der Entwicklung des ersten serienreifen Strahltriebwerks, des Jumo 004, beteiligt, das z. B. vom DüsenjägerMesserschmitt Me 262 und dem Aufklärer und Bomber Arado Ar 234 verwendet wurde.
thumbnail
Geboren: Kurt Welter wird in Köln-Lindenthal geboren. Kurt Welter, war ein deutscher Jagdflieger und der erfolgreichste Jet-Pilot des Zweiten Weltkrieges. Auf sein Konto gehen 63 Luftsiege in nur 93 Kampfeinsätzen. Davon erzielte er 56 Abschüsse in Nachteinsätzen und 25 mit dem ersten Düsenjäger der Welt, der Me-262.

"Düsenjäger" in den Nachrichten