DDR-Oberliga

Die Fußball-Oberliga war im Fußballspielbetrieb der DDR die höchste Spielklasse und ermittelte den DDR-Meister. Sie begann 1949 als Oberliga des Deutschen Sportausschusses (DS-Liga) und endete 1991 als Oberliga des Nordostdeutschen Fußballverbandes (NOFV-Oberliga).

mehr zu "DDR-Oberliga" in der Wikipedia: DDR-Oberliga

Sport

1952

Vereinsgeschichte und Sportliche Entwicklung > Historischer Abriss:
thumbnail
Gewinn der DDR-Fußballmeisterschaft (Turbine Halle)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1990

Erfolg:
thumbnail
DDR-Meister: 1989 (Matthias Maucksch)

1988

Erfolg als Spieler:
thumbnail
DDR-Vizemeister: 1986 (Matthias Liebers)

1988

Erfolg als Spieler:
thumbnail
DDR-Vizemeister: 1986 (Frank Edmond)

1988

Erfolge > Erfolge bis 1991:
thumbnail
DDR-Vizemeister: 1967, 1986 (1. FC Lokomotive Leipzig)

1988

Erfolg als Spieler:
thumbnail
DDR-Vizemeister: 1986 (Uwe Bredow)

"DDR-Oberliga" in den Nachrichten