DFB-Pokal 1960/61

DFB-Pokalsieger 1961 war Werder Bremen. Das Finale fand am 13. September 1961 in Gelsenkirchen statt.

mehr zu "DFB-Pokal 1960/61" in der Wikipedia: DFB-Pokal 1960/61

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Willi Schröder stirbt in Bremen. Willi Schröder war ein deutscher Fußballspieler. Von 1951 bis 1957 absolvierte der Offensivspieler in der deutschen Fußballnationalmannschaft zwölf Länderspiele und erzielte dabei drei Tore. Mit der Amateurnationalmannschaft des DFB nahm er an den Olympischen Spielen 1952 in Helsinki teil. In der Saison 1960/61 gewann der brillante Techniker mit Spielmacher- und Abschlussqualitäten mit Werder Bremen den DFB-Pokal und bestritt von 1954 bis 1963 in der Fußball-Oberliga Nord 213 Spiele und erzielte 129 Tore.
thumbnail
Geboren: Willi Schröder wird in Berlin geboren. Willi Schröder war ein deutscher Fußballspieler. Von 1951 bis 1957 absolvierte der Offensivspieler in der deutschen Fußballnationalmannschaft zwölf Länderspiele und erzielte dabei drei Tore. Mit der Amateurnationalmannschaft des DFB nahm er an den Olympischen Spielen 1952 in Helsinki teil. In der Saison 1960/61 gewann der brillante Techniker mit Spielmacher- und Abschlussqualitäten mit Werder Bremen den DFB-Pokal und bestritt von 1954 bis 1963 in der Fußball-Oberliga Nord 213 Spiele und erzielte 129 Tore.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2009

Erfolge und Statistiken > Pokalerfolge:
thumbnail
Deutscher Pokalsieger (6): 1961, 1991, 1994, 1999, 2004 (Werder Bremen)

1961

Erfolg:
thumbnail
DFB-Pokal: Sieger (Josef Piontek)

"DFB-Pokal 1960/61" in den Nachrichten