Geboren & Gestorben

1956

thumbnail
Geboren: Jerry Spagnoli wird in New York City geboren. Jerry Spagnoli ist ein amerikanischer Konzeptkünstler, der als moderner Daguerreotypist bekannt geworden ist.
thumbnail
Gestorben: Erastus Salisbury Field stirbt in Sunderland, Massachusetts. Erastus Salisbury Field war ein amerikanischer Maler und Fotograf. Er erlernte seine künstlerischen Fähigkeiten weitestgehend als Autodidakt und erhielt nur einige Monate Unterricht bei Samuel F. B. Morse. Field zählt zu den Vertretern der amerikanischen Volkskunst und arbeitete zunächst als Wandermaler, wobei er Porträts von Angehörigen der Mittelschicht Neuenglands schuf. Mit dem Aufkommen der Daguerreotypie verlor er einen Großteil seiner Kunden und arbeitete daraufhin selbst als Fotograf. Die neue Technik nutzte er fortan als Vorlage für einige seiner Gemälde. Ab 1860 malte er exotische Landschaften mit teils biblischen Motiven. Sein Hauptwerk Historical Monument of the American Republic ist ein Monumentalbild zur amerikanischen Geschichte. Field gilt durch sein fantasiereiches Spätwerk mit ungewöhnlicher Motivwahl als Ausnahmeerscheinung innerhalb der amerikanischen Volkskunst.
thumbnail
Gestorben: Joseph-Philibert Girault de Prangey stirbt in Courcelles-Val-d'Esnoms. Joseph-Philibert Girault de Prangey war ein französischer Grafiker, Fotograf und Orientalist. Bedeutend ist er durch seine Reisen und Beobachtungen im Mittelmeerraum; seine Daguerreotypien sind die ersten bekannten Fotografien wichtiger Orte und Monumente in Griechenland, der Levante und Ägypten.
thumbnail
Gestorben: Otto Möllinger stirbt in Fluntern, heute Stadt Zürich. Otto Möllinger war ein deutsch-schweizerischer Naturwissenschaftler, Kantonsschullehrer, Erfinder und Unternehmer. Die Daguerreotypistin Franziska Möllinger war seine Schwester. Nach jahrzehntelanger Lehrtätigkeit an der Höhern Lehr- und Erziehungsanstalt des Kantons Solothurn wurde Möllinger 1869 gegen seinen Willen frühpensioniert, nachdem er mit seiner monistisch-pantheistischen Schrift «Die Gottidee der neuen Zeit» einen Skandal ausgelöst hatte.
thumbnail
Gestorben: Frédéric Martens stirbt in Paris. Frédéric Martens war ein aus Württemberg stammender Fotograf. Zuerst fertigte er Daguerreotypien an, bevor er sich etwa ab 1855 dem Kollodiumverfahren zuwandte. Er wirkte hauptsächlich in Frankreich.

Verfahrensarten > Halogensilberprozesse

1839

thumbnail
Daguerreotypie – (Edeldruckverfahren)

Wissenschaft & Technik

thumbnail
Louis Daguerre beschreibt das Prinzip der Daguerreotypie vor der französischen Akademie der Wissenschaften.

Ereignisse

thumbnail
William Cranch Bond und John Adams Whipple gelingt am Harvard-College-Observatorium die erste Daguerreotypie eines Sterns. Sie fotografieren die Wega im Sternbild Leier.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1855

Denkmäler > Bildnisse:
thumbnail
Daguerreotypie auf dem Totenbett von Philipp Petri (1800–1868) (Carl Friedrich Gauß)

1850

Leben > Familie:
thumbnail
Albert und Luise Anker, Daguerreotypie um 1850 (Albert Anker)

"Daguerreotypie" in den Nachrichten