Dal-See

Der Dal-See ist ein 21 Quadratkilometer großer See östlich der Stadt Srinagar im indischen Bundesstaat Jammu und Kashmir auf einer Höhe von 1583 Metern über dem Meeresspiegel. Der See ist der zweitgrößte des Bundesstaates und durchschnittlich 1,4 Meter tief und ist auch als „Juwel in der Krone von Kashmir“ bekannt. Der See ist bekannt für die vielen Hausboote, in denen nach letzten Studien über 8'000 Menschen leben. Der See wird hauptsächlich zu touristischen Zwecken benutzt, der gewerbliche Fischfang von sekundärer Bedeutung. Dal entstammt der kashmirischen Sprache und bedeutet übersetzt „See“.

mehr zu "Dal-See" in der Wikipedia: Dal-See

Rundfunk, Film & Fernsehen

2012

Film:
thumbnail
Valley of Saints -Ein Tal in Kaschmir ist ein Spielfilm von Musa Syeed aus dem Jahr 2012. Im Mittelpunkt des Films, der Fiktion und Dokumentation mischt, steht der idyllische Dal-See im „Tal der Geister“ in der indischen Provinz Kaschmir. Deutscher Kinostart des Films war am 17. Januar 2013.

Stab:
Regie: Musa Syeed
Drehbuch: Musa Syeed
Produktion: Nicholas Bruckman
Musik: Mubashir Mohi-ud-Din
Kamera: Yoni Brook
Schnitt: Musa Syeed, Mary Manhardt, Ray Hubley

"Dal-See" in den Nachrichten