Dalai Lama

Dalai Lama (tibet.ཏཱ་ལའི་བླ་མ་, Wylie: ta la'i bla ma; häufig mit „ozeangleicher Lehrer“ übersetzt) ist der Titel des höchsten Trülku innerhalb der Hierarchie der Gelug-Schule des tibetischen Buddhismus. Er wurde erstmals 1578 als Ehrentitel vom mongolischen Fürsten Altan Khan an seinen spirituellen Lehrer Sönam Gyatsho verliehen. Die formelle Bezeichnung lautet Seine Heiligkeit, die direkte Anrede Eure Heiligkeit.

Der gegenwärtige 14. Dalai Lama ist der buddhistische Mönch Tenzin Gyatso.

mehr zu "Dalai Lama" in der Wikipedia: Dalai Lama

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Thubten Jigme Norbu stirbt in Indiana. Thubten Jigme Norbu, anerkannt als Taktser Rinpoche war ein tibetischer Lama, Schriftsteller, Bürgerrechtler und Professor für tibetische Studien. Thupten Jigme Norbu, der älteste Bruder des vierzehnten Dalai LamaTendzin Gyatsho, war einer der ersten hochrangigen Tibeter im Exil und Mitgründer des International Tibet Independence Movement.
thumbnail
Gestorben: Vilayat Inayat Khan stirbt in Suresnes. Vilayat Inayat Khan, der in seiner Eigenschaft als Leiter des Internationalen Sufi-Ordens Pir Vilayat Inayat Khan genannt wurde, war das zweite von vier Kindern von Hazrat Inayat Khan und Ora Ray Baker (1892–1927). Von 1957 bis zu seinem Tod war er das geistliche Oberhaupt des von seinem Vater gegründeten Ordens. Für seine Verdienste um interreligiöse Verständigung wurde ihm postum am 10. Juli 2004 der Juliet Hollister Award verliehen, den außer ihm auch schon der Dalai Lama und Nelson Mandela erhielten.

1990

thumbnail
Geboren: Goldene Urne wird geboren. Die Losziehung aus der Goldenen Urne (chinesisch?????,?Pinyin j?npíng chèqi?n; tib. gser bum skrug pa) bezeichnet ein durch die Qing-Regierung festgelegtes System zur Bestimmung der Reinkarnationen großer Lebender Buddhas des Tibetischen Buddhismus in den tibetischen und mongolischen Gebieten Chinas. Um zu verhindern, dass mongolische und tibetische Aristokraten die Reinkarnation großer Lebender Buddhas manipulierten, bestimmte die Qing-Regierung im 57. Jahr der Ära Qianlong (1792) zwei goldene Urnen aufzustellen: die eine im Pekinger Lamatempel (Yonghe gong), die andere im Jokhang-Kloster in Lhasa. Bei der Reinkarnation eines jeden mongolischen und tibetischen großen Lebenden Buddha – wie Changkya Khutukhtu, Jetsün Dampa Khutukhtu, Dalai oder Panchen – musste damit sowohl im Yonghe-Tempel als auch im Jokhang-Kloster das “Seelenkind” , dessen Name auf dem Elfenbeinlos geschrieben war, durch Ziehen des Loses aus der Urne ermittelt werden. Das Verfahren wurde überwacht vom shangshu -Beamten des Lifanyuan (dem Ministerium für Minoritäten-Angelegenheiten) bzw. dem in Tibet stationierten Hochkommissar. Von der Zeit der Qing-Dynastie bis in die Zeit der Republik China wurden allein auf dem Gebiet Tibets aus neunundreißig Reinkarnationssystemen für Lebende Buddhas aus den drei Schulen Gelug, Kagyu und Nyingma mehr als siebzig Lebende Buddhas über das Verfahren der Losziehung aus der goldenen Urne ermittelt. Nach Gründung der Volksrepublik China folgte die Zentralregierung diesem Ritual, am 29. November 1995 wurde der 11. Panchen Erdeni vor dem Shakyamuni-Bildnis des Jokhang-Klosters in Lhasa durch Losziehung aus der Goldenen Urne als das Seelenkind der Reinkarnation des 10. Panchen Erdini (1938-1989) ermittelt. Von Vertretern des Chinesischen Staatsrats wurden ihm als 11. Panchen Erdini im Kloster Trashilhünpo die vergoldete Ernennungsurkunde und das Goldsiegel verliehen.
thumbnail
Geboren: Gendün Chökyi Nyima wird , in der Region Lhari in Nagchu im Autonomen Gebiet Tibet der Volksrepublik China geboren. Gendün Chökyi Nyima ist der vom 14. Dalai LamaTendzin Gyatsho anerkannte 11. Penchen Lama.

1983

thumbnail
Gestorben: Thubten Lungtog Tendzin Thrinle stirbt in Dharmshala. Ling Rinpoche Thubten Lungtog Tendzin Thrinle war Senior-Tutor des 14. Dalai LamaTendzin Gyatsho und der 97. Ganden Thripa.

Geschichte > Chronik der Mongolen vom 13. bis 18. Jahrhundert

1578

thumbnail
Durch Vermittlung des in Tibet herrschenden III. Dalai Lama, Sönam Gyatso, gewinnt der Buddhismus erneut an Bedeutung, der sich in der Folge im Mongolenreich durchsetzt (tibetischer Buddhismus). Seither enge kulturelle Bindung an Tibet. (Mongolisches Reich)

Asien

1751

thumbnail
China erzwingt vom tibetischenDalai Lama die Unterzeichnung eines Protektoratsvertrages.

Politik & Weltgeschehen

Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
thumbnail
Der Dalai LamaTendzin Gyatsho flieht nach Indien, nachdem der Aufstand der Tibeter gegen die chinesischen Besatzer gescheitert ist. (17. März)

1959

Politik:
thumbnail
17. März: Der 14. Dalai Lama flieht ins indische Exil.

Bücher

2001

thumbnail
– Regen über den Kiefern. Zen-Meditation für chronisch Kranke und Tumorpatienten. Mit einem Geleitwort SH der Dalai Lama von Tibet, Johannes M. Mayer Verlag, Stuttgart. (Arndt Büssing)

Deutsch

2003

thumbnail
Attended De Lektüre as guest of honour, His Holiness the XIV Dalai Lama (Tendzin Gyatsho), Internationaler Konferenzen, Medizin im Kontext der Kulturen, München, 1. Juni (Hakim Syed Zillur Rahman)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2006

Ehrung:
thumbnail
Europäischer Kulturpreis für Musik (El?na Garan?a)

2002

Preisträger:
thumbnail
Tendzin Gyatsho, der 14. Dalai Lama, Dharamshala (Menschenrechtspreis der Karl-Franzens-Universität Graz)

Rundfunk, Film & Fernsehen

2007

thumbnail
Film: Dalai Lama Renaissance ist ein Dokumentarfilm, gedreht im Jahr 2000 zu einer Konferenz mit dem Dalai Lama in Dharamsala, Indien.

Stab:
Regie: Khashyar Darvich
Produktion: Khashyar Darvich
Musik: Henry Reid
Schnitt: Khashyar Darvich, Robert McFalls

2007

thumbnail
Filmographie: Paroles – Abbé Pierre, 2 x DVD PAL, séries d’entretiens avec l’Abbé Pierre. Rencontres avec Johnny Hallyday, Zinédine Zidane et le Dalai Lama. Edition Emmaüs Genève, Artémis Films Productions.

2007

thumbnail
Film: Paroles - Abbé Pierre, 2 x DVD PAL, séries d’entretiens avec l’Abbé Pierre. Rencontres avec Johnny Hallyday, Zinédine Zidane et le Dalai Lama. Edition Emmaüs Genève - Artémis Films Productions.

Musik

2007

Diskografie:
thumbnail
Healing the Divide: A Concert For Peace And Reconciliation (Tom Waits und das Kronos Quartet mit Greg Cohen, Dalai Lama, Philip Glass und andere)

1994

Diskografie:
thumbnail
Good Grove (Graffiti) (Haakon Graf)

Kunst & Kultur

2008

Ausstellung:
thumbnail
Rathaussaal, zum Anlass des Besuchs des Dalai Lama, Nürnberg (Werner Hahn (Maler))

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2010

Werk > Hörbücher:
thumbnail
108 Perlen der Weisheit vom Dalai Lama, Kamphausen, 1 CD, ISBN 978-3-86266-004-9 (Gert Heidenreich)

2007

Werk > Hörbücher:
thumbnail
Dalai Lama: Das Meer der Weisheit, Berlin (Hans-Peter Bögel)

2002

Diskografie > Auftragsarbeiten > Remix:
thumbnail
Metroplex – V2-2 (Kreidler (Band))

1991

Werk:
thumbnail
Die Götter werden siegen. Das verborgene Tibet. Mit einem Interview des Dalai Lama. Herbig, München (Bruno Baumann)

1986

Werk > Film:
thumbnail
– Der Dalai Lama zwischen Orient und Occident (Fernsehproduktion) (Clemens Kuby)

Tagesgeschehen

thumbnail
Washington D.C./Vereinigte Staaten: Präsident Barack Obama trifft sich mit dem Dalai Lama im Weißen Haus, was zu heftigen Protesten der chinesischen Regierung führt. Dabei betont er die Souveränität der Volksrepublik China über Tibet.
thumbnail
Tibet: Beginn des Neujahrsfestes Losar. Auf Wunsch des Dalai Lama und tibetischer Organisationen wird es heuer nicht ausgelassen gefeiert, sondern im Gedenken an die Opfer vom März 2008, als antichinesische Demonstrationen blutig niedergeschlagen wurden. Die Kampagne "Nein zu Losar" hat sich über SMS und Internet rasch verbreitet. Um sie zu unterlaufen, organisierten Chinas Behörden lokale Feste, Feuerwerke und Konzerte. Peking entsandte 20.000 zusätzliche Soldaten nach Tibet und angrenzende Provinzen, um auch Unruhen zum 50.Jahrestag des Volksaufstandes (10. März 1959) zu verhindern
thumbnail
Danzig/Polen: Ein Treffen zwischen dem französischen Staatspräsidenten Nicolas Sarkozy und dem Dalai Lama wird von China heftig kritisiert.
thumbnail
Neu-Delhi/Indien: Der Dalai LamaTendzin Gyatsho beruft 300 Delegierte der Exil-Tibeter ein, um über den weiteren Kurs gegenüber der Volksrepublik China zu beraten (Tibetaufstand).
thumbnail
Deutschland:Dalai Lama besucht das Freilichtmuseum Hessenpark in Neu-Anspach, Deutschland und wird von Angela Merkel offiziell empfangen.

"Dalai Lama" in den Nachrichten