Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Fred Marriott stirbt. Fred Marriott war ein US-amerikanischer Rennfahrer. Im Jahr 1906 stellte er mit einem Stanley Rocket Racer, der von einer Dampfmaschine angetrieben wurde, auf dem Daytona Beach Road Course bei Ormond Beach einen neuen Geschwindigkeitsrekord für Automobile auf. Mit 205,5 km/h war er der erste Mensch, der schneller als 200 km/h fuhr (127,659 mph). . Der Dampfwagen-Landgeschwindigkeitsrekord ist der am längsten bestehende offiziell anerkannte Rekord.
thumbnail
Gestorben: Charles-Armand Trépardoux stirbt in Arcueil-Cachan. Charles-Armand Trépardoux war ein französischer Ingenieur, Dampfwagenbauer und Pionier der französischen Automobilindustrie.
thumbnail
Gestorben: Léon Serpollet stirbt in Paris. Léon Serpollet war ein französischer Unternehmer und Automobilpionier. Bekannt sind seine Dampfwagen.
thumbnail
Geboren: Léon Serpollet wird in Culoz geboren. Léon Serpollet war ein französischer Unternehmer und Automobilpionier. Bekannt sind seine Dampfwagen.
thumbnail
Geboren: Charles-Armand Trépardoux wird in Paris geboren. Charles-Armand Trépardoux war ein französischer Ingenieur, Dampfwagenbauer und Pionier der französischen Automobilindustrie.

Wissenschaft & Technik

1831

thumbnail
Mit einem von Goldsworthy Gurney entwickelten Dampfwagen wird zwischen Gloucester und Cheltenham der erste regelmäßige Automobildienst aufgenommen. Die Strecke beträgt etwa 60 Kilometer.

1797

thumbnail
Richard Trevithick baut sein erstes Dampfwagenmodell

1769

thumbnail
Nicholas Cugnot stellt seinen Dampfwagen in Paris vor. Die erste Fahrt endet an einer Mauer.

Exponate > Automobile

Fotos von Dampfwagen

1893

thumbnail
De Dion-Bouton Remiorqueur ?? vapeur mit "Victoria" Anhänger , aufgenommen anläßlich der Wettfahrt Paris-Rouen 1894

Geschichte des Allradantriebs in der Übersicht > Anfänge und Meilensteine

1895

thumbnail
baute die Charles F. Caffrey Carriage Company in Camden (New Jersey, Vereinigte Staaten), einen technisch sehr interessanten Dampfwagen. Das Fahrzeug hatte vier kleine Dampfmaschinen zu je 3? PS (nach damaliger Berechnungsmethode) welche je ein Rad antrieben. Jedes konnte beliebig mit einem Hebel separat angesteuert werden sodass zwischen 3 und 12? PS zur Verfügung standen; der Caffrey Steam konnte also sowohl mit Front- als auch mit Allradantrieb gefahren werden.

"Dampfwagen" in den Nachrichten