Dani Pedrosa

Dani Pedrosa
Dani Pedrosa (2011)
Nation:SpanienSpanien
Motorrad-Weltmeisterschaft
Status:aktiv (MotoGP)
Startnummer:26
Statistik
StartsSiegePolesSR
271534863
WM-Titel:3
WM-Punkte:3983
Podestpltze:151
Stand: GP von Großbritannien 2017
Nach Klasse(n):
125-cm-Klasse
Erster Start:Groer Preis von Japan 2001
Letzter Start:Groer Preis von Malaysia 2003
Konstrukteure
2001?2003Honda
WM-Bilanz
Weltmeister (2003)
StartsSiegePolesSR
46895
WM-Punkte:566
Podestpltze:17
250-cm-Klasse
Erster Start:Groer Preis von Sdafrika 2004
Letzter Start:Groer Preis von Valencia 2005
Konstrukteure
2004?2005Honda
WM-Bilanz
Weltmeister (2004, 2005)
StartsSiegePolesSR
3215915
WM-Punkte:626
Podestpltze:24
MotoGP-Klasse
Erster Start:Groer Preis von Spanien 2006
Konstrukteure
2006?2018Honda
WM-Bilanz
Vizeweltmeister (2007, 2010, 2012)
StartsSiegePolesSR
193303043
WM-Punkte:2791
Podestpltze:110
Dani Pedrosa 2007
Bild: jaggat racing from Selangor, malaysia
(uploaded by RichN)
Lizenz: CC-BY-2.0
Pedrosa 2007 auf Repsol-Honda
Bild: jaggat racing from Selangor, malaysia
(uploaded by RichN)
Lizenz: CC-BY-2.0

Daniel „Dani“ Pedrosa Ramal (* 29. September 1985 in Sabadell, Katalonien, Spanien) ist ein spanischer Motorradrennfahrer und dreifacher Weltmeister in den Klassen bis 125 cm³ bzw. 250 cm³. Er lebt sowohl in Castellar del Vallès als auch in London.



Inhaltsverzeichnis



Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Daniel Pedrosa war der erste Sohn von Antonio und Basi Pedrosa. Schon in jungen Jahren begeisterte er sich für den Motorradrennsport und begann seine Karriere auf den Minibikes. Mit 13 Jahren bewarb er sich für den ersten MoviStar Junior Cup unter Leitung von Alberto Puig, dem Halbliter-Sieger von 1995. Unter 4500 Bewerbern fiel Pedrosa Puig auf, der ihn erst unter die 100 Besten zählte und dann trotz nicht ausreichender Ergebnisse in den Cup aufnahm. Nach seinen Worten sei ihm damals Dani durch seinen Wissensdurst und seine Fähigkeit, das Motorrad durch und durch zu begreifen ebenso aufgefallen, wie durch die tiefe Abneigung sich überholen zu lassen.

Zwei Jahre später verließ Pedrosa, dem Rat seines Mentors Puig folgend, die Schule und stieg professionell in die Motorrad-Weltmeisterschaft ein. Seinen ersten Grand Prix bestritt er auf Honda in der 125 cm³-Klasse im japanischen Suzuka im Jahre 2001. Der erste Sieg folgte ein Jahr später im niederländischen Assen. In der Saison 2003 sicherte Pedrosa sich frühzeitig seinen ersten Weltmeistertitel mit einem Sieg beim Großen Preis von Malaysia in Sepang. Eine Woche später erlitt Pedrosa den bisher schwersten Unfall seiner Karriere. Beim Großen Preis von Australien in Phillip Island schlug er in einen notdürftig abgedeckten Erdwall ein und zertrümmerte sich beide Sprunggelenke. Dennoch stieg er im folgenden Jahr in die 250-cm³-Klasse auf und gewann trotz mangelnder Testmöglichkeiten das Auftaktrennen in Südafrika. Nach einer dominanten Saison sicherte sich Pedrosa, als jüngster Weltmeister in der Geschichte dieser Klasse, den Weltmeistertitel 2004. In der Saison 2005 konnte er diesen Erfolg sogar noch wiederholen.

Im Jahr 2006 stieg Pedrosa dann in die MotoGP-Klasse auf und wurde im Repsol Honda-Werksteam der neue Teamkollege von Nicky Hayden. Pedrosa gelang beim ersten Rennen in Jerez sofort ein zweiter Platz, der erste Sieg in der neuen Klasse folgte beim Grand Prix von China in Shanghai, bei seinem vierten MotoGP-Rennen. Ein weiterer in Donington. Den Tiefpunkt seiner Karriere hätte fast das vorletzte Rennen in Estoril bedeutet, bei dem er zum ersten Mal in sechs Jahren Renngeschehen beim Sturz einen weiteren Fahrer mitnahm – Teamkollege und Titelanwärter Hayden. Dieser fiel dadurch zwar in der WM-Wertung hinter seinen Rivalen Valentino Rossi zurück, konnte sich aber beim Abschlussrennen in Valencia den Titel doch noch sichern. Die Saison beendete Pedrosa als Rookie of the Year und Fünfter der Gesamtwertung. Im Jahr 2007 zeigte Dani weiter starke Leistungen und musste sich im Endklassement nur Casey Stoner geschlagen geben. Als Vizeweltmeister bestritt Pedrosa nun die nächste Saison. Ein Sturz bei Testfahrten und Reifenprobleme bescherten dem Spanier nicht den erhofften WM-Titel, er belegte mit 249 Punkten nur den dritten Platz. Auch in den folgenden Jahren blieb dem Honda-Fahrer durch viele Verletzungen der ganz große Erfolg verwehrt. Seine bisher erfolgreichste Saison feierte Pedrosa 2010, mit 4 Siegen und 5 zweiten Plätzen reichte es aber nur für den 2. Platz hinter Jorge Lorenzo.

2012 erreichte er mit 332 Punkten ebenfalls den 2. Platz hinter Jorge Lorenzo mit 350 Punkten. Hierbei holte Pedrosa sogar mit 7 Siegen einen Sieg mehr als der spätere Weltmeister.



Charakter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pedrosa gilt als ruhiger, introvertierter Mensch. Er wirkt meist etwas reserviert. Mit ihm zu arbeiten, ist laut Aussagen seines Teams eine angenehme Sache. So erzählte Cheftechniker Mike Leitner 2004 der Motorsport aktuell: „Nach Danis Unfall (er war in Philip Island schwer gestürzt) haben wir versucht, die Schaltung umzubauen, da er noch Probleme mit dem Fuß hatte. Nach der dritten nicht funktionierenden Modifikation sagte er, wir sollen es lassen, wie es ursprünglich sei. Er habe ein Handicap und müsse damit zurechtkommen. Mehr noch wie als Fahrer beeindruckt Dani mich als Mensch. Er ist sehr ehrlich und wünscht sich diese Ehrlichkeit auch von uns. Nie würde er dem Team die Schuld für ein schlechtes Resultat geben, wenn es nicht auch wirklich so war.“

Pedrosas Mentor Alberto Puig sagt: „Natürlich kann er auch wütend werden. Manchmal glaube ich, er wolle aufspringen, rumbrüllen und etwas durch die Gegend werfen, wie andere im Paddock es tun. Doch dann sitzt er einfach nur da, macht den Mund zu und denkt nach. Manchmal wünschte ich, er würde doch brüllen.“



Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Titel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Meilensteine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Motorrad-WM[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(Stand: GP von Großbritannien 2017)

SaisonKlasseMotorradRennenSiegePodienPolesPunktePosition
2001125 cmHonda16?2?1008.
2002125 cmHonda163962433.
2003125 cmHonda14563223Weltmeister
2004250 cmHonda167134317Weltmeister
2005250 cmHonda168115309Weltmeister
2006MotoGPHonda172842155.
2007MotoGPHonda182852422.
2008MotoGPHonda1721122493.
2009MotoGPHonda1721122343.
2010MotoGPHonda154942452.
2011MotoGPHonda143922194.
2012MotoGPHonda1871153322.
2013MotoGPHonda1731323003.
2014MotoGPHonda1811012464.
2015MotoGPHonda152612064.
2016MotoGPHonda1513?1556.
2017MotoGPHonda12172148(5.)
Gesamt271531514839833 WM-Titel


Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dani Pedrosa 2007Bild: jaggat racing from Selangor, malaysia
(uploaded by RichN)Lizenz: CC-BY-2.0
Bild: jaggat racing from Selangor, malaysia
(uploaded by RichN)
Lizenz: CC-BY-2.0

Pedrosa 2007 auf Repsol-HondaBild: jaggat racing from Selangor, malaysia
(uploaded by RichN)Lizenz: CC-BY-2.0
Bild: jaggat racing from Selangor, malaysia
(uploaded by RichN)
Lizenz: CC-BY-2.0

{{{Bild-Beschreibung}}}

{{{Bild-Beschreibung}}}

New FIM logo 2009.png

Daniel „Dani“ Pedrosa Ramal (* 29. September 1985 in Sabadell, Katalonien, Spanien) ist ein spanischer Motorradrennfahrer und dreifacher Weltmeister in den Klassen bis 125 cm³ bzw. 250 cm³. Er lebt sowohl in Castellar del Vallès als auch in London.

mehr zu "Dani Pedrosa" in der Wikipedia: Dani Pedrosa

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Dani Pedrosa wird in Sabadell, Katalonien, Spanien geboren. Daniel „Dani“ Pedrosa Ramal ist ein spanischer Motorradrennfahrer und dreifacher Weltmeister in den Klassen bis 125? cm³ bzw. 250? cm³. Er lebt sowohl in Castellar del Valles als auch in London.

thumbnail
Dani Pedrosa ist heute 32 Jahre alt. Dani Pedrosa ist im Sternzeichen Waage geboren.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2012

Statistik > Titel:
thumbnail
MotoGP-Vizeweltmeister auf Honda

2012

Statistik > Meilensteine:
thumbnail
Streckenrekord: Valencia, GP von Valencia

2002

Statistik > Meilensteine:
thumbnail
erster Sieg: Assen, Dutch TT

2002

Statistik > Meilensteine:
thumbnail
erste Schnellste Rennrunde: Motegi, GP des Pazifiks

2001

Statistik > Meilensteine:
thumbnail
erstes Podium: Valencia, GP von Valencia

Sport

2010

thumbnail
Motorradsport - Motorrad-Weltmeisterschaft - MotoGP-Klasse (800 cm³): Weltmeister in der MotoGP-Klasse (800 cm³) wird der Spanier Jorge Lorenzo auf Yamaha vor seinem Landsmann Dani Pedrosa (Honda) und dem Italiener Valentino Rossi (ebenfalls Yamaha). Für den 23-jährigen Lorenzo ist dies bereits der dritte WM-Titel seiner Laufbahn. In der Konstrukteurswertung setzt sich Yamaha vor Honda und Ducati durch.

2009

thumbnail
Motorradsport - Motorrad-Weltmeisterschaft - MotoGP-Klasse (800 cm³): Weltmeister in der MotoGP-Klasse (800 cm³) wird der Italiener Valentino Rossi auf Yamaha vor den Spaniern Jorge Lorenzo (ebenfalls Yamaha) und Dani Pedrosa (Honda). Für den 30-jährigen Rossi ist dies bereits der neunte WM-Titel seiner Laufbahn. In der Konstrukteurswertung setzt sich Yamaha vor Honda und Ducati durch.

2008

thumbnail
Motorradsport - Motorrad-Weltmeisterschaft - MotoGP-Klasse (800 cm³): Der Italiener Valentino Rossi gewinnt auf Yamaha vor dem Australier Casey Stoner (Ducati) und dem Spanier Dani Pedrosa (Honda) die Fahrerwertung. Für den 29-Jährigen ist dies der achte WM-Titel seiner Laufbahn. In der Konstrukteurswertung setzt sich Yamaha gegen Ducati und Honda durch.

2007

thumbnail
Motorradsport - Motorrad-Weltmeisterschaft - MotoGP-Klasse (800 cm³): In der erstmals mit 800-cm³-Maschinen ausgetragenen MotoGP-Klasse gewinnt der 22-jährige Australier Casey Stoner auf Ducati den ersten WM-Titel seiner Laufbahn. Er setzt sich gegen den Spanier Dani Pedrosa (Honda) und den Italiener Valentino Rossi (Yamaha) durch. In der Konstrukteurswertung gewinnt Ducati vor Honda und Yamaha den ersten Konstrukteurstitel der Unternehmensgeschichte in der Motorrad-WM.

2005

thumbnail
Motorradsport - Motorrad-Weltmeisterschaft - 250cm³-Klasse: In der 250-cm³-Klasse verteidigt der 20-jährige Spanier Dani Pedrosa auf Honda vor dem Australier Casey Stoner (Aprilia) und dem Italiener Andrea Dovizioso (Honda) seinen im Vorjahr gewonnenen Titel. In der Konstrukteurswertung setzt sich Honda gegen Aprilia und KTM durch.

Tagesgeschehen

thumbnail
Hohenstein-Ernstthal/Deutschland: Beim neunten Lauf zur Motorrad-Weltmeisterschaft auf dem Sachsenring gewinnen Dani Pedrosa in der MotoGP, Marc Márquez in der Moto2 und Héctor Faubel in der 125-cm³-Klasse.
thumbnail
Misano Adriatico/Italien: Den elften bzw. zwölften Lauf der Motorrad-Weltmeisterschaft auf dem Misano World Circuit gewinnen Marc Márquez in der 125-cm³-, Toni Elías in der Moto2- und Dani Pedrosa in der MotoGP-Klasse. Shōya Tomizawa stürzt in Runde zwölf des Moto2-Rennens und erliegt im Krankenhaus den Folgen seiner Verletzungen.
thumbnail
Indianapolis/Vereinigte Staaten: Den zehnten bzw. elften Lauf der Motorrad-Weltmeisterschaft auf dem Motor Speedway gewinnen Nicolás Terol in der 125-cm³-, Toni Elías in der Moto2- und Dani Pedrosa in der MotoGP-Klasse.
thumbnail
Mugello/Italien: Valentino Rossi (Yamaha) gewinnt den Italien-Grand-Prix in der MotoGP-Klasse vor Dani Pedrosa (Honda) und Alex Barros (Ducati). Rossi ist damit der erste Italiener, dem es gelingt sein Heimrennen sechsmal in Folge zu gewinnen.

"Dani Pedrosa" in den Nachrichten