Daniel Day-Lewis

Sir Daniel Michael Blake Day-Lewis (* 29. April 1957 in London) ist ein britisch-irischer Schauspieler. Er ist der einzige Schauspieler, dem der Oscar als bester Hauptdarsteller dreimal verliehen wurde.

mehr zu "Daniel Day-Lewis" in der Wikipedia: Daniel Day-Lewis

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Daniel Day-Lewis wird in London geboren. Sir Daniel Michael Blake Day-Lewis ist ein britischer Schauspieler, der neben der britischen auch die irische Staatsbürgerschaft besitzt. Er ist der erste Schauspieler, der dreimal einen Oscar als bester Hauptdarsteller für sich verbuchen konnte, und gilt damit als Ikone des zeitgenössischen Films.

thumbnail
Daniel Day-Lewis ist heute 60 Jahre alt. Daniel Day-Lewis ist im Sternzeichen Stier geboren.

Tagesgeschehen

thumbnail
Los Angeles/Vereinigte Staaten: Bei der Oscarverleihung 2008 wird No Country for Old Men als bester Film ausgezeichnet, für den auch Ethan und Joel Coen den Oscar für die beste Regie bekommen. Daniel Day-Lewis bekommt den Ocar als bester Hauptdarsteller für seine Rolle in There Will Be Blood, Marion Cotillard für ihre Rolle in La vie en rose als beste Hauptdarstellerin. Der Oscar für den besten fremdsprachigen Film geht mit Die Fälscher zum ersten Mal an Österreich.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2013

thumbnail
Film: Screen Actors Guild Awards: Bester Hauptdarsteller: Daniel Day-Lewis in Lincoln; Beste Hauptdarstellerin: Jennifer Lawrence in Silver Linings; Bester Nebendarsteller: Tommy Lee Jones in Lincoln; Beste Nebendarstellerin: Anne Hathaway in Les Misérables; Bestes Schauspielensemble in Argo; Bestes Stuntensemble in James Bond 007: Skyfall … mehr

2012

thumbnail
Filmografie: Lincoln ist ein US-amerikanisches Historien-Drama des Regisseurs Steven Spielberg. Der 2012 produzierte Spielfilm thematisiert die letzten Monate im Leben des 16. Präsidenten der Vereinigten Staaten, Abraham Lincoln. Das Drehbuch basiert auf dem 2005 publizierten Sachbuch Team of Rivals: The Political Genius of Abraham Lincoln der Pulitzer-Preis-Gewinnerin Doris Kearns Goodwin.

Stab:
Regie: Steven Spielberg
Drehbuch: Tony Kushner
Produktion: Kathleen Kennedy,
Steven Spielberg
Musik: John Williams
Kamera: Janusz Kamiński
Schnitt: Michael Kahn

Besetzung: Daniel Day-Lewis, Sally Field, David Strathairn, Joseph Gordon-Levitt, James Spader, Hal Holbrook, Tommy Lee Jones, John Hawkes, Jackie Earle Haley, Bruce McGill, Tim Blake Nelson, Joseph Cross, Jared Harris, Lee Pace, Peter McRobbie, Gulliver McGrath, Gloria Reuben, Jeremy Strong, Michael Stuhlbarg, Boris McGiver, David Costabile

2009

thumbnail
Filmografie: Nine ist ein US-amerikanischer Musical-Liebesfilm von Regisseur Rob Marshall aus dem Jahr 2009. Der Spielfilm basiert auf dem gleichnamigen Musical aus dem Jahr 1982, das an Fellinis autobiographischen Film anlehnt. Die Hauptrollen spielen Daniel Day-Lewis, Marion Cotillard, Sophia Loren und Nicole Kidman.

Stab:
Regie: Rob Marshall
Drehbuch: Michael Tolkin, Anthony Minghella
Produktion: Rob Marshall;Marc E. Platt, Harvey Weinstein, John DeLuca
Musik: Andrea Guerra
Kamera: Dion Beebe
Schnitt: Claire Simpson

Besetzung: Daniel Day-Lewis, Marion Cotillard, Sophia Loren, Penélope Cruz, Judi Dench, Kate Hudson, Nicole Kidman, Fergie

2008

thumbnail
Film: Screen Actors Guild Awards: Daniel Day-Lewis für There Will Be Blood und Julie Christie für An ihrer Seite; Preis für das Lebenswerk: Charles Durning

2007

thumbnail
Filmografie: There Will Be Blood ist ein US-amerikanisches Filmdrama aus dem Jahr 2007. Regie führte Paul Thomas Anderson, der auch das Drehbuch schrieb. Angesiedelt in Südkalifornien um 1900, handelt der Film vom Leben eines Mannes, der sich durch Fleiß, Entschlossenheit und skrupellose Geschäftsmethoden vom kleinen Schürfer zum erfolgreichen Ölunternehmer und Multimillionär hocharbeitet. Gleichzeitig beschreibt der Film seine Auseinandersetzung und Feindschaft mit einem evangelikalen Prediger, der mit ihm um Macht und Einfluss ringt. Anderson bestritt, dass der Film als Metapher auf die Vereinigten Staaten und die Gegenwart zu verstehen sei. Dennoch begriff die Kritik als Themen des Werks vor allem die Kehrseite des Reichtums und die Verknüpfung von Öl, Kapitalismus und Religion in Amerika. Die Hauptrolle spielt Daniel Day-Lewis, dessen Leistung mit mehreren Preisen bedacht wurde. Viel Lob erhielt auch das avantgardistische Musikkonzept des Komponisten Jonny Greenwood.

Stab:
Regie: Paul Thomas Anderson
Drehbuch: Paul Thomas Anderson
Produktion: Paul Thomas Anderson,
Daniel Lupi,
Joanne Sellar
Musik: Jonny Greenwood
Kamera: Robert Elswit
Schnitt: Dylan Tichenor

Besetzung: Daniel Day-Lewis, Paul Dano, Kevin J. O’Connor, Ciarán Hinds, Dillon Freasier, Russell Harvard

"Daniel Day-Lewis" in den Nachrichten