Danville (Virginia)

Danville ist eine Stadt im Süden des US-Bundesstaates Virginia. Nach den Ergebnissen der Volkszählung des Jahres 2000 hat die Stadt bei einer Fläche von 113,8 km² 48.411 Einwohner.

mehr zu "Danville (Virginia)" in der Wikipedia: Danville (Virginia)

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Janis Martin (Rockabilly-Sängerin) stirbt in Danville, Virginia. Janis Martin war eine US-amerikanische Rockabilly-Sängerin, die als eine der wenigen Frauen in dieser von Männern dominierten Szene Erfolg hatte. Sie war vor allem für ihre überragende Bühnenpräsenz bekannt.
thumbnail
Gestorben: Jack Cameron stirbt in Danville, Virginia, USA. John Archibald „Jack“ Cameron war ein kanadischer Eishockeytorwart. Bei den Olympischen Winterspielen 1924 gewann er als Mitglied der kanadischen Nationalmannschaft die Goldmedaille.
thumbnail
Geboren: Tony Rice wird in Danville, Virginia geboren. Tony Rice ist ein US-amerikanischer Bluegrass-Musiker, der seit den 1970er-Jahren zu den besten Gitarristen seines Genres gezählt wird.
thumbnail
Geboren: Clarence 13X wird in Danville, Virginia geboren. Clarence 13X, geboren als Clarence Smith, gilt als Gründer der Nation of Gods and Earths und wird von deren Mitgliedern als „Allah“ bezeichnet.
thumbnail
Geboren: Charles Tyner wird in Danville, Virginia geboren. Charles Tyner ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1935

Auflösung:
thumbnail
Die Four Virginians waren eine US-amerikanische Old-Time-Gruppe aus Danville, Virginia.

1925

Gründung:
thumbnail
Die Four Virginians waren eine US-amerikanische Old-Time-Gruppe aus Danville, Virginia.

Musik

1949

Country-Musik:
thumbnail
Der Virginia Barn Dance wird aus Danville, Virginia, erstmals gesendet

"Danville (Virginia)" in den Nachrichten