Darius und Girėnas

Steponas Darius (* 1896; † 1933) und Stasys Girėnas (* 1893; † 1933) waren litauische Piloten mit US-Staatsangehörigkeit, die dem Beispiel Charles Lindberghs folgten und nonstop den Atlantik überquerten.

Ihr Flug ging in die Geschichte der Luftfahrt ein und sein tragisches Ende bewegte damals die Welt und insbesondere das litauische Volk. Ihrem Plan folgend starteten sie am 15. Juli 1933 von New York aus über den Atlantischen Ozean, um in Litauen nach insgesamt 7.186 Kilometern in Kaunas zu landen. Nach 6.411 km und 37 Stunden 11 Minuten in der Luft stürzte ihre Maschine jedoch aus nie geklärten Gründen ab.

mehr zu "Darius und Girėnas" in der Wikipedia: Darius und Girėnas

Wissenschaft & Technik

thumbnail
Nach erfolgreicher Überfahrt des Atlantiks stürzt in Europa unter ungeklärten Umständen das litauische Forschungsflugzeug Lituanica ab.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2003

Werk:
thumbnail
St. Darius, St, Girėnas. Atlanto nugalėtojai“ (Vytautas Mockaitis)

"Darius und Girėnas" in den Nachrichten