Dark Wave

Dark Wave [ˈdɑːkˈweɪv] (von englischdark = ‚dunkel‘, ‚trüb‘, wave = ‚Welle‘) ist eine historische Bezeichnung für musikalische Spielarten, die sich ab dem Ende der 1970er Jahre im Zuge der New-Wave- und Post-Punk-Bewegung herausbildeten und hinsichtlich ihrer klanglichen Umsetzung als dunkel, trist, elegisch oder sehnsuchtsvoll wahrgenommen werden.

Hierzu zählen unter anderem Rockmusik im Stil von Bands wie Joy Division oder The Cure, rein elektronisch arrangierte Kompositionen (beispielsweise frühe Anne Clark oder Psyche) sowie Kompositionen auf der Basis einer semi-akustischen Instrumentierung mit Gitarren, Flöten, Trommeln oder Violinen (z. B. bei Deine Lakaien, In the Nursery und Death in June).

mehr zu "Dark Wave" in der Wikipedia: Dark Wave

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Anne Clark wird in Croydon, South London geboren. Anne Clark ist eine britische Poetin, Songwriterin, Sängerin, Pianistin und elektronische Musikerin, die im Zuge der Post-Punk-Ära im Vereinigten Königreich bzw. der europäischen New-Wave/Dark-Wave-Bewegung Popularität erlangte und bis heute als Musikerin mit eigener Band aktiv ist.
thumbnail
Geboren: Wayne Hussey wird in Bristol geboren. Wayne Hussey ist ein britischer Musiker aus dem Dark-Wave-Umfeld. Weltweite Bekanntheit erlangte er als Gitarrist von The Sisters of Mercy sowie als Frontman der von ihm gegründeten Band The Mission.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2007

Trivia:
thumbnail
mischte Ralf Jesek das Album „Destiny“ der russischen Dark-Wave-Band Stillife und ist bei einigen Liedern auch als Gitarrist und/oder Keyboarder zu hören. (In My Rosary)

1999

Veröffentlichungen mit Schlüsselqualitäten:
thumbnail
Ding An Sich – Old as Forever … New as Tomorrow

1997

Veröffentlichungen mit Schlüsselqualitäten:
thumbnail
The Machine in the Garden – One Winter’s Night …

1996

Veröffentlichungen mit Schlüsselqualitäten:
thumbnail
Morbus Kitahara – Reviving the Fading Light

1995

Veröffentlichungen mit Schlüsselqualitäten:
thumbnail
Ataraxia – La Malédiction d’Ondine

Geschichte > Gouverneure und Kommandanten

1716

thumbnail
– 1717 Generalmajor Lewin Walrab von Bonneburg (Burg Rheinfels)

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2012

thumbnail
Auflösung: Goethes Erben war eine deutsche Band, die im Jahre 1989 von Oswald Henke und Peter Seipt gegründet wurde. Die Gruppe zählte in den frühen 1990er Jahren zu den stilprägenden Bands im Rahmen der deutschen Dark-Wave- und Gothic-Bewegung. In der Mitte der 1990er erfolgte ein Stil- und Imagewechsel. Seitdem veröffentlichen Goethes Erben eher rock- und avantgarde-inspirierte Werke.

2004

thumbnail
Auflösung: Chandeen ist ein Musikprojekt aus Frankfurt am Main, das 1990 gegründet und in der ersten Hälfte der 1990er Jahre im Dark-Wave-Umfeld populär wurde. Die Band selbst bezeichnete seinerzeit ihren Stil als „Electronic Poetry“.

2001

thumbnail
Auflösung: Die Band Die Art gründete sich 1986 in Leipzig aus der Vorgängerband Die Zucht und zählt zu den Anderen Bands, die die Wende in der DDR in musikalischer Hinsicht prägten. Charakteristisch für Die Art war die düstere melancholische Lyrik gepaart mit Punk- und Gitarrenrocksound, teils auch Dark Wave. Die Texte sind sowohl englisch (vorwiegend in den ersten Alben) als auch deutsch (in späteren Alben).

2001

thumbnail
Gründung: Schattenkinder ist eine neoklassische Dark-Wave-Formation aus Dresden.

2000

thumbnail
Auflösung: Die Dreadful Shadows waren eine deutsche Rock-/Metal-Band, die 1993 in Berlin gegründet wurde. Anfänglich noch im Gothic-Rock- und Dark-Wave-Umfeld angesiedelt, entwickelte sich die Musik bereits auf dem Debütalbum durch den verstärkten Einsatz von Metal-Elementen und zeitgemäßer Elektronik in eine deutlich härtere Richtung, wodurch die Band bisweilen auch als Gothic-Metal-Band kategorisiert wurde. Im Jahr 2000 lösten sich die Dreadful Shadows auf. Sie treten jedoch seit 2007 gelegentlich wieder auf.

"Dark Wave" in den Nachrichten