Darmstadt-Eberstadt

Koordinaten:49° 49′ 8″ N, 8° 38′ 42″ O

Eberstadt ist ein Stadtteil von Darmstadt mit 23.153 Einwohnern, der im Süden der Stadt liegt und zusammen mit Arheilgen im Jahr 1937 eingemeindet wurde.



Geschichte




Eberstadt war zur Zeit Karls des Großen eine kleine Einzelhofsiedlung südlich der Modau, am Kreuzungspunkt zweier Handelswege. Bereits die Römerstraße von Ladenburg nach Seligenstadt führte hier vorbei. Die erste urkundliche Erwähnung, in der ein gewisser Walther und seine Gemahlin Williswind dem Kloster Lorsch ihre Güter übereignen, datiert vom 1. September 782. Vielleicht war jener fränkische Edle auch der Stifter der einstigen Laurentiuskirche, die baulich mehrfach verändert, noch heute als Dreifaltigkeitskirche auf einer der Sanddünen steht.Im 13. Jahrhundert kam Eberstadt an die Herren von Frankenstein. Es blieb über 400 Jahre in deren Besitz. Die Frankensteiner, deren Burg 1252 erstmals erwähnt wird, waren die Orts-, Gerichts- und Kirchenherren. Sie hatten ihre Grablege in der alten Kirche, wo noch heute Grabsteine, Wappen und Inschriften an sie erinnern. Die zähen Bemühungen der Landgrafen von Hessen-Darmstadt, die vor ihrer Residenz liegende kleine Herrschaft zu erwerben, waren 1661 erfolgreich. Die Frankensteiner verkauften ihren Besitz und zogen nach Mittelfranken.Im Dreißigjährigen Krieg brannten die Schweden 1635 fast das ganze Dorf ab. Viele der Einwohner, die sich ins befestigte Darmstadt retten konnten, starben dort an der Pest. Über 40 Jahre dauerte der Wiederaufbau.Im 18. Jahrhundert verbesserte sich die soziale Lage der Einwohner Eberstadts. Der lebhafte Reiseverkehr durch den Ort ließ Handel und Gewerbe aufblühen, und längs der Hauptstraße entstanden viele große Gasthöfe. Goethe kehrte im Gasthaus „Zum Ochsen“ ein und begann dort sein Tagebuch mit den Worten: „Eberstadt, den 30.10.1775. Hier läge denn der Grundstein meines Tagbuches“.Im 19. Jahrhundert verhalfen die neue Main-Neckar-Bahn und die beginnende Industrialisierung Eberstadt zu weiterer Entwicklung. Die Einwohnerzahl nahm stark zu, und es regte sich ein vielfältiges Vereinsleben. Das 1847 erbaute Rathaus zeugt noch heute von dem Selbstbewusstsein der aufstrebenden Gemeinde....

mehr zu "Darmstadt-Eberstadt" in der Wikipedia: Darmstadt-Eberstadt

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Hans von der Au stirbt in Eberstadt bei Darmstadt. Hans von der Au war ein deutscher Theologe und Volkskundler.

1952

thumbnail
Geboren: Alex Demirović wird in Darmstadt-Eberstadt geboren. Alex Demirović ist ein deutscher Sozialwissenschaftler und ein Vertreter der kritischen Theorie der Gesellschaft.
thumbnail
Gestorben: Johannes Gussmann stirbt in Darmstadt-Eberstadt. Johannes Gussmann war ein hessischer Politiker (HBB) und ehemaliger Abgeordneter des Landtags des Volksstaates Hessen in der Weimarer Republik.
thumbnail
Geboren: Paul Dotzert wird geboren. Paul Dotzert ist ein ehemaliger hessischer Politiker (SPD). Er lebt in Eberstadt, einem Ortsteil von Darmstadt.
thumbnail
Gestorben: Adelheid Wette stirbt in Eberstadt. Adelheid Wette war eine deutsche Schriftstellerin und Librettistin. Sie war die Schwester des Komponisten Engelbert Humperdinck und schrieb das Libretto zu dessen Oper Hänsel und Gretel (zusammen mit ihrem Mann Hermann Wette) sowie zu seinem Schneewittchen und Die sieben Geißlein. Werke von ihr sind auch im Deutschen Kinderliederbuch (Perthes, Gotha 1903) enthalten.

Politik & Weltgeschehen

782 n. Chr.

Frankenreich / Sachsenkriege:
thumbnail
Erste urkundliche Erwähnung von Bremen, das fünf Jahre später zum Bistum erhoben wird. Erstmals erwähnt werden auch Adelzhausen, Bachenau, Biedesheim, Eberstadt, Echzell, Eich (Rheinhessen), Hamm am Rhein, Hochborn, Köngernheim, Niederhöchstadt, Oberhöchstadt, Schornsheim, Schwabing (Svapinga) und Zimmern.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1914

Werk:
thumbnail
eigenes Wohnhaus in Darmstadt-Eberstadt, Friedrich-Ebert-Str. 9 (Jan Hubert Pinand)

1914

Werk:
thumbnail
eigenes Wohnhaus in Darmstadt-Eberstadt (Jan Hubert Pinand)

Stadtteilbibliotheken

1939

thumbnail
Eberstadt, seit (Stadtbibliothek Darmstadt)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1963

Ehrungen:
thumbnail
wurde in Darmstadt-Eberstadt ein Weg nach ihm benannt. (Hartmuth Pfeil)

"Darmstadt-Eberstadt" in den Nachrichten