Das Literarische Quartett

Das Literarische Quartett ist eine Literatursendung des Zweiten Deutschen Fernsehens. Ursprünglich von Dieter Schwarzenau und Johannes Willms konzipiert, wurde sie vom 25. März 1988 – zunächst im Rahmen des Kulturmagazins Aspekte – bis 14. Dezember 2001 ausgestrahlt. Im Rahmen der Sendung besprach ein Quartett von vier Literaturkritikern aktuelle Buchveröffentlichungen. Regelmäßige Teilnehmer waren Marcel Reich-Ranicki, Hellmuth Karasek und Sigrid Löffler sowie über kürzere Zeiträume Jürgen Busche, Klara Obermüller und Iris Radisch. Insgesamt gab es 70 Gäste, und 385 Buchtitel wurden besprochen.

Seit 2. Oktober 2015 wird die Sendung mit Volker Weidermann, Christine Westermann, Maxim Biller (bis Dezember 2016) und Thea Dorn (seit März 2017) sowie einem jeweils wechselnden Gastkritiker fortgeführt.

mehr zu "Das Literarische Quartett" in der Wikipedia: Das Literarische Quartett

Videographie > Über Brecht

2006

thumbnail
Das Literarische Quartett. Zum 50. Todestag von Bertolt Brecht“, mit Marcel Reich-Ranicki, Hellmuth Karasek, Iris Radisch und Peter Rühmkorf als Gast, Produktion: ZDF, Erstausstrahlung: 11. August

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Hellmuth Karasek stirbt in Hamburg. Hellmuth Karasek war ein deutscher Journalist, Buchautor, Film- und Literaturkritiker und Professor für Theaterwissenschaft. Er schrieb auch drei Theaterstücke unter dem Pseudonym Daniel Doppler. Einem breiten Publikum wurde er als Teilnehmer der im ZDF ausgestrahlten Fernsehsendung Das Literarische Quartett bekannt.
thumbnail
Geboren: Hellmuth Karasek wird in Brünn, Tschechoslowakei geboren. Hellmuth Karasek war ein deutscher Journalist, Buchautor, Film- und Literaturkritiker und Professor für Theaterwissenschaft. Er schrieb auch drei Theaterstücke unter dem Pseudonym Daniel Doppler. Einem breiten Publikum wurde er als Teilnehmer der im ZDF ausgestrahlten Fernsehsendung Das Literarische Quartett bekannt.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1982

Werke > Originalwerke:
thumbnail
„Gå løs på livet“ (Comic) (Kim Fupz Aakeson)

Kunst & Kultur

Ereignisse > Kultur:
thumbnail
Das ZDF startet sein Literarisches Quartett mit Marcel Reich-Ranicki im Rahmen des Kulturmagazins aspekte. (25. März)

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Das ZDF strahlt die erste Folge der Literatursendung Das Literarische Quartett aus.

Rundfunk, Film & Fernsehen

thumbnail
Rundfunk: Bei der Gala zur Verleihung des Deutschen Fernsehpreises in Köln lehnt Marcel Reich-Ranicki die ihm zuerkannte Auszeichnung für seine Leistung als Moderator und Gestalter der Sendung Das literarische Quartett ab.
thumbnail
Rundfunk: Im ZDF ist die letzte Folge des Literarischen Quartetts zu sehen.

1988

thumbnail
Rundfunk: 25. März -Das ZDF nimmt die erste Folge der Kultursendung Das Literarische Quartett in sein Programm. Den renommierte Literaturkritiken Marcel Reich-Ranicki, Hellmuth Karasek und Sigrid Löffler, die als Moderatoren in Erscheinung treten, gelingt es mit dieser bis 2001 ausgestrahlten Sendereihe weit über die Literatur- und Feuilletonszene große Bekanntheit zu erlangen.

"Das Literarische Quartett" in den Nachrichten