David Frankfurter

David Frankfurter (* 9. Juli 1909 in Daruvar, Österreich-Ungarn, heute Kroatien; † 19. Juli 1982 in Tel Aviv) kam als junger Mann Anfang der 1930er Jahre aus seinem damals zum Königreich Jugoslawien gehörenden Heimatort zu Verwandten nach Frankfurt am Main, um in Deutschland Medizin zu studieren. Er erlebte dort die mit der Machtergreifung der Nationalsozialisten einsetzende massive Drangsalierung der jüdischen Bevölkerungsgruppe. Ende 1933 emigrierte er in die Schweiz. 1936 beging er dort ein tödliches Attentat auf den Leiter der nationalsozialistischen Partei der Schweiz Wilhelm Gustloff. Er wollte damit zeigen, dass Juden sich gegen das nationalsozialistische „Unrechtsregime auflehnten“.

mehr zu "David Frankfurter" in der Wikipedia: David Frankfurter

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: David Frankfurter stirbt in Tel Aviv. David Frankfurter war ein israelischer Offizier, der als junger Mann Anfang der 1930er Jahre aus seinem damals zu Jugoslawien gehörenden Heimatort zu Verwandten nach Frankfurt am Main gekommen war, um in Deutschland Medizin zu studieren. Er erlebte dort die mit der Machtergreifung der Nationalsozialisten einsetzende massive Drangsalierung der jüdischen Bevölkerungsgruppe. Ende 1933 musste er in die Schweiz emigrieren. 1936 beging er dort ein tödliches Attentat auf den Leiter der nationalsozialistischen Partei der Schweiz Wilhelm Gustloff. Er wollte damit zeigen, dass Juden sich gegen das nationalsozialistische „Unrechtsregime auflehnten“.
thumbnail
Geboren: David Frankfurter wird in Daruvar, Österreich-Ungarn geboren. David Frankfurter war ein israelischer Offizier, der als junger Mann Anfang der 1930er Jahre aus seinem damals zu Jugoslawien gehörenden Heimatort zu Verwandten nach Frankfurt am Main gekommen war, um in Deutschland Medizin zu studieren. Er erlebte dort die mit der Machtergreifung der Nationalsozialisten einsetzende massive Drangsalierung der jüdischen Bevölkerungsgruppe. Ende 1933 musste er in die Schweiz emigrieren. 1936 beging er dort ein tödliches Attentat auf den Leiter der nationalsozialistischen Partei der Schweiz Wilhelm Gustloff. Er wollte damit zeigen, dass Juden sich gegen das nationalsozialistische „Unrechtsregime auflehnten“.

thumbnail
David Frankfurter starb im Alter von 73 Jahren. David Frankfurter wäre heute 109 Jahre alt. David Frankfurter war im Sternzeichen Krebs geboren.

Schweiz

thumbnail
Gustloff-Affäre: Wilhelm Gustloff, Landesgruppenleiter in der NSDAP-Auslandsorganisation in der Schweiz, wird von dem jüdischen Medizinstudenten David Frankfurter erschossen, woraufhin Gustloff von den Nationalsozialisten zum „Blutzeugen“ hochstilisiert wird.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1969

Veröffentlichungen:
thumbnail
Auch in der Bibel wird gemordet. In: Die Weltwoche. 10. Oktober

1969

Werk:
thumbnail
Auch in der Bibel wird gemordet; Die Weltwoche vom 10. Oktober

1950

Werk:
thumbnail
I killed a Nazi-Gauleiter: Memoir of a Jewish Assassin; in Commentary, Februar

1946

Veröffentlichungen:
thumbnail
David Frankfurter: Ich toetete einen Nazi … Erzählt und bearbeitet von Schalom Ben-Chorin, Jerusalem

1946

Werk:
thumbnail
David Frankfurter Ich toetete einen Nazi … Erzählt und bearbeitet von Schalom Ben-Chorin; Jerusalem

Rundfunk, Film & Fernsehen

1975

Film:
thumbnail
Konfrontation. Regie: Rolf Lyssy.

1975

Film:
thumbnail
Konfrontation von Rolf Lyssy

1974

Film:
thumbnail
Konfrontation – Das Attentat von Davos. Dokudrama über David Frankfurter, sein Attentat und die Schweiz im Zweiten Weltkrieg, Regie und Drehbuch Rolf Lyssy

"David Frankfurter" in den Nachrichten