David O. Selznick

David O. Selznick (* 10. Mai 1902 in Pittsburgh, USA als David Selznick; † 22. Juni 1965 in Hollywood, Los Angeles) war ein US-amerikanischer Filmproduzent. Zu seinen bekanntesten Filmen gehören King Kong und die weiße Frau, Vom Winde verweht, Rebecca und Duell in der Sonne. In den 1930er- und 1940er-Jahren besaß er mit Selznick International Pictures sein eigenes Filmstudio. Er war bekannt als perfektionistischer Produzent, der selbst kleinste Details seiner Filme genau kontrollierte und überwachte.

mehr zu "David O. Selznick" in der Wikipedia: David O. Selznick

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: David O. Selznick stirbt in Hollywood, Los Angeles. David O. Selznick war ein US-amerikanischer Filmproduzent. Zu seinen bekanntesten Filmen gehören King Kong und die weiße Frau, Vom Winde verweht, Rebecca und Duell in der Sonne. In den 1930er- und 1940er-Jahren besaß er mit Selznick International Pictures sein eigenes Filmstudio. Er war bekannt als perfektionistischer Produzent, der selbst kleinste Details seiner Filme genau kontrollierte und überwachte.
thumbnail
Geboren: David O. Selznick wird in Pittsburgh, USA als David Selznick geboren. David O. Selznick war ein US-amerikanischer Filmproduzent. Zu seinen bekanntesten Filmen gehören King Kong und die weiße Frau, Vom Winde verweht, Rebecca und Duell in der Sonne. In den 1930er- und 1940er-Jahren besaß er mit Selznick International Pictures sein eigenes Filmstudio. Er war bekannt als perfektionistischer Produzent, der selbst kleinste Details seiner Filme genau kontrollierte und überwachte.

thumbnail
David O. Selznick starb im Alter von 63 Jahren. David O. Selznick wäre heute 115 Jahre alt. David O. Selznick war im Sternzeichen Stier geboren.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1946

Ehrung:
thumbnail
Nominierung für den Oscar in der Kategorie Bester Film: Ich kämpfe um dich

1945

Ehrung:
thumbnail
Nominierung für den Oscar in der Kategorie Bester Film: Als du Abschied nahmst

1941

Ehrung:
thumbnail
Gewinn des Oscars in der Kategorie Bester Film: Rebecca

1940

Ehrung:
thumbnail
Verleihung des Irving G. Thalberg Memorial Award

1940

Ehrung:
thumbnail
Gewinn des Oscars in der Kategorie Bester Film: Vom Winde verweht

Rundfunk, Film & Fernsehen

1957

thumbnail
Filmografie: In einem anderen Land (A Farewell to Arms) ist ein US-amerikanischer Spielfilm des Regisseurs Charles Vidor. Das Drehbuch von Ben Hecht basiert auf dem Roman In einem andern Land (A Farewell to Arms) von Ernest Hemingway. Der Kriegsfilm wurde in Deutschland erstmals am 21. März 1958 im Kino gezeigt. Er ist eine Neuverfilmung des gleichnamigen Films, den Frank Borzage 1932 mit Gary Cooper und Helen Hayes in den Hauptrollen inszeniert hatte.

Stab:
Regie: Charles Vidor
Drehbuch: Ben Hecht
Produktion: David O. Selznick
Musik: Mario Nascimbene
Kamera: Oswald Morris, Piero Portalupi
Schnitt: Gerald J. Wilson, John M. Foley

Besetzung: Rock Hudson, Jennifer Jones, Vittorio De Sica, Oskar Homolka, Mercedes McCambridge, Elaine Stritch, Eduard Linkers, Johanna Hofer, Kurt Kasznar, Franco Interlenghi, Alberto Sordi, Eva Kotthaus, Peter Illing, José Nieto, Leopoldo Trieste

1953

thumbnail
Film: Stazione Termini

1952

thumbnail
Film: The Wild Heart

1949

thumbnail
Film: Der dritte Mann (The Third Man)

1948

thumbnail
Film: Jenny (Portrait of Jenny)

"David O. Selznick" in den Nachrichten