Daytona 200

Das Daytona 200 ist ein über 68 Runden dauerndes und 322 km langes Motorrad-Rennen. Es wird jährlich auf dem Daytona International Speedway in Daytona Beach, Florida ausgetragen.



Geschichte




Das Rennen entwickelte sich von einem 3,2-Meilen-Strandrennen (Daytona Beach Road Course) 1937 zu einem 2-Meilen-Rennen auf dem Daytona International Speedway 1961.Aufgrund des wachsenden Interesses für Geschwindigkeit und den Umbau der NASCAR-Strecke nach der Saison 2004 nahmen die Daytona-Veranstalter zwei Änderungen für das Rennen 2005 vor. Zuerst wurde das Rennen der Serie Premiers AMA Superbike von 200 Meilen (322 Kilometer) auf 62 Meilen (100 Kilometer) gekürzt und ein Rennen der Serie Formula Xtreme eingeführt. Zudem wurde die Streckenführung geändert. Durch diesen Umbau wurde die Gesamtstrecke des Daytona 200 um eine halbe Meile gekürzt. 2009 eröffnet das Rennen der Daytona SportBikes die Veranstaltung. Diese Rennserie folgt durch den Verkauf der AMA Pro-Serie an Daytona Motorsports am 7. März 2008.Das Daytona 200 ist eines der am stärksten frequentierten Motorradrennen in Amerika. Neun FIM-Weltmeister, darunter sieben Weltmeister der 500-cm³- bzw. MotoGP-Klasse, konnten es bisher gewinnen. Von den amerikanischen Meistern der letzten Jahre konnte nur Kenny Roberts jr. das Daytona 200 bislang nicht gewinnen. In den niedrigeren Kategorien gewannen unter anderem auch finnische und venezolanische Weltmeister.Scott Russell und Miguel Duhamel haben mit je fünf Siegen die meisten Titel beim Daytona 200 erzielt. Russel ist deshalb auch als Mr. Daytona bekannt, da er alle Rennen in der Superbike-Klasse (750–1000 cm³) gewinnen konnte. Seinen fünften Sieg erreichte er in der 2005 neu eingeführten Rennklasse Formula Xtreme (600 cm³).Der von Steve Rapp 2007 erreichte Sieg war der erste für Kawasaki seit 1995 und der erste Sieg für einen Nicht-Werksfahrer seit John Ashmead 1989.

mehr zu "Daytona 200" in der Wikipedia: Daytona 200

Sonstige Ereignisse

1158

thumbnail
Withier de Vitri, Graf von Rethel 1124 bis nach (Vitry)

Programm > nach 1945

1949

thumbnail
William Quindt: Die fremden Brüder. Geschichten von Tieren und Menschen. Auswahlreihe des VdB.. 248 S. (Volksverband der Bücherfreunde)

Titel

1984

thumbnail
Sieger des 200-Meilen-Rennen von Imola und des Daytona 200-Rennens auf Yamaha (Kenny Roberts senior)

1983

thumbnail
Sieger des 200-Meilen-Rennen von Imola und des Daytona 200-Rennens auf Yamaha (Kenny Roberts senior)

1978

thumbnail
Sieger des Daytona 200-Rennens (Kenny Roberts senior)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1988

Statistik > Titel:
thumbnail
– Sieger beim Daytona 200 auf Suzuki (Kevin Schwantz)

1974

Statistik > Daytona 200:
thumbnail
– Sieg bei der Daytona 200 (Giacomo Agostini)

1973

Statistik > Titel:
thumbnail
– Sieg bei der Daytona 200 (Jarno Saarinen)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1995

Sportlicher Erfolg:
thumbnail
Daytona 200: 2. Platz auf Ducati (Sieger: Scott Russell) (Carl Fogarty)

1976

Statistik > Erfolge:
thumbnail
350-cm³-Vize-Weltmeister und Sieg beim Daytona 200 (Johnny Cecotto)

"Daytona 200" in den Nachrichten