Dean Martin

Dean Martin (* 7. Juni 1917 als Dino Crocetti in Steubenville, Ohio; † 25. Dezember 1995 in Beverly Hills, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Sänger, Schauspieler und Entertainer italienischer Abstammung. International bekannt wurde Martin nach dem Zweiten Weltkrieg durch seine zehnjährige Zusammenarbeit mit dem Komiker Jerry Lewis. Nach der Auflösung von Martin & Lewis etablierte sich Martin als Solokünstler auf der Bühne, auf der Leinwand und im Fernsehen. Er trat bis 1991 regelmäßig in Las Vegas auf, sang Welthits wie Memories Are Made of This und Everybody Loves Somebody (Sometime) und drehte über 50 Spielfilme, darunter Rio Bravo und Küss mich, Dummkopf. Ein Jahrzehnt lang präsentierte er im Fernsehen die Dean Martin Show, die ihn seinerzeit zum bestbezahlten Entertainer der Welt machte. Zusammen mit Frank Sinatra, Sammy Davis jr. und einigen anderen Künstlern wurde er in den 1960er Jahren dem sogenannten Rat Pack zugerechnet. Wegen seiner entspannten Auftritte galt er als King of Cool.

mehr zu "Dean Martin" in der Wikipedia: Dean Martin

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Dean Martin stirbt in Beverly Hills, Kalifornien. Dean Martin war ein US-amerikanischer Sänger, Schauspieler und Entertainer italienischer Abstammung. International bekannt wurde Martin nach dem Zweiten Weltkrieg durch eine zehnjährige Zusammenarbeit mit dem Komiker Jerry Lewis. Nach der Auflösung von Martin & Lewis etablierte sich Martin als Solokünstler auf der Bühne, auf der Leinwand und im Fernsehen. Er trat bis 1991 regelmäßig in Las Vegas auf, sang Welthits wie Memories Are Made Of This und Everybody Loves Somebody (Sometimes) und drehte über 50 Spielfilme, darunter Rio Bravo und Küss mich, Dummkopf. Martin war langjähriger Gastgeber einer Fernsehshow, die ihn für einige Jahre zum bestbezahlten Entertainer der Welt machte. Zusammen mit Frank Sinatra, Sammy Davis, Jr. und anderen Künstlern gehörte er in den 1960er-Jahren dem sogenannten Rat Pack an. Aufgrund seiner entspannten Auftritte galt er als „King of Cool“.
thumbnail
Geboren: Dean Martin wird als Dino Crocetti in Steubenville, Ohio geboren. Dean Martin war ein US-amerikanischer Sänger, Schauspieler und Entertainer italienischer Abstammung. Martin begründete seine internationale Karriere nach dem Zweiten Weltkrieg durch eine zehnjährige Zusammenarbeit mit dem Komiker Jerry Lewis. Nach der Auflösung von Martin & Lewis gehörte er zusammen mit Frank Sinatra, Sammy Davis, Jr. und anderen über Jahre dem sogenannten Rat Pack an. Er trat bis in die 1980er-Jahre regelmäßig in Las Vegas auf, drehte über 50 Spielfilme und war langjähriger Gastgeber einer eigenen Fernsehshow. Sie machte Martin zeitweise zum bestverdienenden Entertainer der Welt. Aufgrund seiner entspannten Auftritte galt er als „King of Cool“.

thumbnail
Dean Martin starb im Alter von 78 Jahren. Dean Martin wäre heute 101 Jahre alt. Dean Martin war im Sternzeichen Zwilling geboren.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1966

Ehrung:
thumbnail
– Golden Globe für die Dean Martin Show als bester Fernsehstar.

1966

Ehrung:
thumbnail
Bronze Wrangler der Western Heritage Awards für den Film The Sons of Katie Elder

1954

Ehrung:
thumbnail
„Golden Apple“ der Golden Apple Awards als kooperativster Schauspieler (zusammen mit Jerry Lewis)

1952

Ehrung:
thumbnail
Spezialpreis der Photoplay Awards (zusammen mit Jerry Lewis)

Kunst & Kultur

1990

Gastauftritt:
thumbnail
Sammy Davis jr. 60th Anniversary in Showbusiness (ABC)

1978

Gastauftritt:
thumbnail
Drei Engel für Charlie (Doppelfolge „Engel in Vegas“)

1978

Gastauftritt:
thumbnail
"Vega$" (Episode "Ihr Sessel wird frei, Mr. Roth"; mit Tony Curtis)

1977

Gastauftritt:
thumbnail
Sinatra and Friends (ABC)

1974

Gastauftritt:
thumbnail
Lucy im Glück (Lucy gets Lucky)

Musik

Nummer 1 Hit > Neuseeland > Alben:
thumbnail
Dean MartinThe Very Best Of − The Capitol & Reprise Years
Nummer 1 Hit > Norwegen > Singles:
thumbnail
Nancy Sinatra & Dean Martin - Things
Nummer 1 Hit > Cash Box Charts > Singles:
thumbnail
Dean Martin - Everybody Loves Somebody Sometimes
Nummer 1 Hit > Cash Box Charts > Singles:
thumbnail
Domenico Modugno, Dean Martin - Volare (Nel blu dipinto di blu)
Nummer 1 Hit > britische Charts > Singles:
thumbnail
Dean Martin - Memories Are Made of This

Rundfunk, Film & Fernsehen

2009

thumbnail
Film: Mord ist mein Geschäft, Liebling ist eine deutsche Screwball-Komödie aus dem Jahr 2009 im Stil der Filme Rock Hudsons und Doris Days. Regisseur Sebastian Niemann und sein Produzent Christian Becker verpflichteten die Altkino-Stars der Italo-Welle Bud Spencer und Franco Nero für den Warner-Bros.-Film, der mit einem Dean-Martin-Soundtrack aufwartet.

Stab:
Regie: Sebastian Niemann
Drehbuch: Dirk Ahner
Sebastian Niemann
Produktion: Christian Becker, Rat Pack Filmproduktion Klaus Dohle
Musik: Egon Riedel
Kamera: Gerhard Schirlo
Schnitt: Moune Barius

Besetzung: Rick Kavanian, Nora Tschirner, Janek Rieke, Hans-Michael Rehberg, Christian Tramitz, Ludger Pistor, Günther Kaufmann, Bud Spencer, Jasmin Schwiers, Franco Nero, Wolfgang Völz, Axel Stein, Chi Le, Nela Panghy-Lee, Wolf Roth, Oscar Ortega Sánchez, Doris Kunstmann

2001

thumbnail
Film: Bella Martha ist ein Spielfilm aus dem Jahr 2001 der deutschen Regisseurin Sandra Nettelbeck, die auch das Drehbuch schrieb. Die Hauptrolle spielte Martina Gedeck.

Stab:
Regie: Sandra Nettelbeck
Drehbuch: Sandra Nettelbeck
Produktion: Karl Baumgartner Christoph Friedel
Musik: Arvo Pärt - Für AlinaDean Martin - Volare, Relax-Ay-VooKeith Jarrett - CountryPaolo Conte - Via con me
und andere.
Kamera: Michael Bertl
Schnitt: Mona Bräuer

Besetzung: Martina Gedeck, Maxime Foerste, Sergio Castellitto, August Zirner, Sibylle Canonica, Idil Üner, Oliver Broumis

1984

thumbnail
Film: Auf dem Highway ist wieder die Hölle los (alternativ: Highway 2) ist der Titel einer Actionkomödie (Originaltitel: Cannonball Run II). Er wurde 1983 in den USA unter der Regie des ehemaligen Stuntmans Hal Needham produziert und ist die Fortsetzung des Films Auf dem Highway ist die Hölle los.

Stab:
Regie: Hal Needham
Drehbuch: Harvey Miller
Hal Needham Albert S. Ruddy
Produktion: Golden Harvest Albert S. Ruddy
Musik: Al Capps
Kamera: Nick McLean
Schnitt: Carl Kress William Gordean

Besetzung: Burt Reynolds, Dom DeLuise, Shirley MacLaine, Marilu Henner, Dean Martin, Sammy Davis, Jr., Telly Savalas, Jackie Chan, Richard Kiel, Ricardo Montalbán, Jamie Farr, Doug McClure, Jack Elam, Frank Sinatra, Tony Danza, Don Knotts, Susan Anton, Catherine Bach, Hal Needham, Sid Caesar

1983

thumbnail
Film: Auf dem Highway ist wieder die Hölle los (Cannonball Run II), Regie: Hal Needham

1981

thumbnail
Film: Auf dem Highway ist die Hölle los ist der Titel einer Actionkomödie (Originaltitel: Cannonball Run). Sie wurde 1981 in den USA unter der Regie des ehemaligen Stuntmans Hal Needham produziert, der selbst eine kleine Nebenrolle spielt.

Stab:
Regie: Hal Needham
Drehbuch: Brock Yates
Produktion: Raymond Chow, Albert S. Ruddy
Musik: Al Capps
Kamera: Michael Butler
Schnitt: Donn Cambern

Besetzung: Burt Reynolds, Roger Moore, Farrah Fawcett, Dom DeLuise, Dean Martin, Sammy Davis Jr., Jack Elam, Adrienne Barbeau, Terry Bradshaw, Jackie Chan, Bert Convy, Jamie Farr, Peter Fonda, George Furth, Tara Buckman, Michael Hui, Bianca Jagger, Molly Picon, Jimmy Snyder, Mel Tillis, Rick Aviles, Warren Berlinger, Tara Buckman, John Fiedler, Robert Tessier, Hal Needham, Valerie Perrine

"Dean Martin" in den Nachrichten