Demarkation (Politik)

Als Demarkation (französischdémarcation, zu althochdeutsch marcha ‚Grenze‘, vergl. Mark), auch Delimitation, wird in der internationalen Politik die Festlegung einer zwischenstaatlichen Grenze nach territorialen Veränderungen oder bei Gebietsstreitigkeiten verstanden. Die Demarkation erfolgt im Regelfall durch völkerrechtliche Vereinbarungen.

Die Grenze wird Demarkationslinie genannt, auch englischgreen line (‚Grüne Grenze‘, hat aber im Deutschen eine andere Bedeutung).

mehr zu "Demarkation (Politik)" in der Wikipedia: Demarkation (Politik)

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Deutsches Reich: Die Curzon-Linie entsteht in Paris als Vorschlag für die polnisch-russische Demarkationslinie.

1879

thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: Nach Ablauf eines für die Zulu unannehmbaren Ultimatums marschieren britische Truppen unter Frederic Augustus Thesiger, 2. Baron Chelmsford, im Königreich Zululand ein und eröffnen damit ohne Kriegserklärung den Zulukrieg. (11. Januar)

1874

thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: Die Fidschi-Inselgruppe wird zur britischen Kronkolonie erklärt. (10. Oktober)
thumbnail
Spanische & Portugiesische Kolonialpolitik: Alexander VI. legt in der BulleInter caetera“ die Demarkationslinie zwischen spanischen und portugiesischen Gebieten in der Neuen Welt fest.

Beispiele für Demarkationslinien

1990

thumbnail
die Demarkationslinien zwischen den Bürgerkriegsparteien im Osten und Westen der libanesischen Hauptstadt Beirut von 1975 bis

Gewinner > Bester Britischer Regisseur (1997-2001)

1997

thumbnail
– Danny Boyle (Trainspotting – Neue Helden) (Empire Award)

Rundfunk, Film & Fernsehen

2006

Gewinner > Bester Sci-Fi-/Fantasy-Film:
thumbnail
– Star Wars: Episode III – Die Rache der Sith (Empire Award)

"Demarkation (Politik)" in den Nachrichten