Denkmalschutz

Denkmalschutz dient dem Schutz von Kulturdenkmalen und kulturhistorisch relevanten Gesamtanlagen (Ensembleschutz). Ziel ist es, dafür zu sorgen, dass Denkmale dauerhaft erhalten und nicht verfälscht, beschädigt, beeinträchtigt oder zerstört werden, und dass Kulturgüter dauerhaft gesichert werden. Die rechtliche Definition und Rahmenbedingungen für den Denkmalschutz werden durch das Denkmalrecht festgelegt.

Denkmalschutz ist Teil des Kulturgutschutzes. Maßnahmen, die zur Er- und Unterhaltung von Kulturdenkmalen notwendig sind, bezeichnet man als Denkmalpflege.

mehr zu "Denkmalschutz" in der Wikipedia: Denkmalschutz

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Max Mayr (Journalist) stirbt in Graz. Max Mayr war ein österreichischer Journalist. Er war ein Aktivist des Denkmalschutzes und gilt als "Retter der Grazer Altstadt".
thumbnail
Gestorben: Wiktor Zin stirbt in Rzeszów. Wiktor Zin war ein polnischer Architekt und Zeichner. Zin war in den Jahren 1977 bis 1981 stellvertretender Minister für Kunst und Kultur von Polen, in dieser Funktion war er für den Denkmalschutz verantwortlich.
thumbnail
Gestorben: Ernst-Heinz Lemper stirbt in Görlitz. Ernst-Heinz Lemper war ein deutscher Kunsthistoriker, Museumsleiter und Denkmalschützer. Er war lange Zeit Direktor der Städtischen Kunstsammlungen Görlitz, des heutigen Kulturhistorischen Museums Görlitz.
thumbnail
Gestorben: Bernhard von Glisczynski stirbt in Dortmund. Bernhard Franz von Glisczynski war ein deutscher Bauingenieur, Manager und Denkmalschützer.

Kunst & Kultur

Kunst:
thumbnail
bis 1. November: In Brüssel findet die Weltausstellung Brüssel International -1910 statt. In der Abteilung der schönen Künste im französischen Pavillon werden unter anderem Werke von Claude Monet, Auguste Rodin, Pierre-Auguste Renoir und Henri Matisse ausgestellt. Das Hotel Astoria wurde speziell für die Weltausstellung erbaut und ist seither denkmalgeschützt.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1990

thumbnail
Sehenswürdigkeiten > Bauwerke: Das im Jahr 1907 errichtete Bahnhofsgebäude in Calvörde steht unter Denkmalschutz und befindet sich in der Bahnhofstraße; gegenüber steht ein Einheitsdenkmal von

1980

thumbnail
Zeittafel (zu überarbeiten): Schloss wurde unter Denkmalschutz gestellt (Schloss Heringen)

1964

thumbnail
Arbeiten und Entwürfe > Ausstattung von Profanbauten: Drei Rundbogenfenster in der unter Denkmalschutz stehenden Bergwerksdirektion Saarbrücken als Ehrenmal für die Opfer des Grubenunglücks von Luisenthal (Ferdinand Selgrad)

1960

thumbnail
Arbeiten und Entwürfe > Ausstattung von Profanbauten: „Hl. Christophorus”, als farbiges Mosaik an der Hüttenbergstraße 37 in Neunkirchen ausgeführt und steht seit 2007 als Einzeldenkmal unter Denkmalschutz (Ferdinand Selgrad)

1958

thumbnail
Werk > Kirchen, Neubauten: Friedenskirche in Manching, seit 1993 unter Denkmalschutz, gilt als eines der gelungensten Werke Gulbranssons (Olaf Andreas Gulbransson)

Geschichte > Zeittafel

1992

thumbnail
Die historischen Gebäude des ehemaligen Stalags und des Reservelazaretts X B werden unter Denkmalschutz gestellt. Gründung des Vereins "Dokumentations- und Gedenkstätte Sandbostel e.V.". (Stammlager X B)

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1991

thumbnail
Auflösung: Die Aktienbrauerei Friedrichshöhe ist eine historische Bier brauerei in Berlin, deren Hauptstandort sich an der heutigen Ecke Landsberger Allee / Richard-Sorge-Straße befand. Mitte der 1850er Jahre hatte der aus Bayern stammende Brauereibesitzer Georg Patzenhofer hier einen Lagerkeller anlegen lassen und einen Bierausschank dazu eröffnet. Einige Jahre später wurden sämtliche Produktionsanlagen der Patzenhofer Brauerei hierher in neu gebaute Produktionshallen verlegt. Die Brauerei bestand an dieser Stelle mehr als hundert Jahre, wobei sie mehrfach umbenannt wurde und als VEB Schultheißbrauerei noch bis zum Jahr 1991 verschiedene Sorten Bier erzeugte. Seitdem stehen die meisten der historischen Backsteinbauten leer oder wurden zu kleinen Teilen von regionalen Vereinen zwischengenutzt. Die Mälzerei und einige Lagerhäuser entlang der Richard-Sorge-Straße wurden 2006/2007 abgerissen und durch Wohnhäuser ersetzt. Die übrigen Gebäudeteile stehen unter Denkmalschutz.

1856

thumbnail
Gründung: Die Aktienbrauerei Friedrichshöhe ist eine historische Bier brauerei in Berlin, deren Hauptstandort sich an der heutigen Ecke Landsberger Allee / Richard-Sorge-Straße befand. Mitte der 1850er Jahre hatte der aus Bayern stammende Brauereibesitzer Georg Patzenhofer hier einen Lagerkeller anlegen lassen und einen Bierausschank dazu eröffnet. Einige Jahre später wurden sämtliche Produktionsanlagen der Patzenhofer Brauerei hierher in neu gebaute Produktionshallen verlegt. Die Brauerei bestand an dieser Stelle mehr als hundert Jahre, wobei sie mehrfach umbenannt wurde und als VEB Schultheißbrauerei noch bis zum Jahr 1991 verschiedene Sorten Bier erzeugte. Seitdem stehen die meisten der historischen Backsteinbauten leer oder wurden zu kleinen Teilen von regionalen Vereinen zwischengenutzt. Die Mälzerei und einige Lagerhäuser entlang der Richard-Sorge-Straße wurden 2006/2007 abgerissen und durch Wohnhäuser ersetzt. Die übrigen Gebäudeteile stehen unter Denkmalschutz.

1850

thumbnail
Gründung: Die Stiftung Scheuern (bis 2011 Heime Scheuern) ist eine sozialpädagogische Einrichtung mit Ausbildungs- und Lehrbetrieb. Die zentralen Anlagen der Einrichtung, die teilweise unter Denkmalschutz stehen, befinden sich im Nassauer Stadtteil Scheuern in Rheinland-Pfalz, weitere befinden sich in umliegenden Ortschaften. Die Stiftung Scheuern ist Mitglied im Diakonischen Werk Hessen und Nassau e.? V. und mit etwa 700 Beschäftigten der größte Arbeitgeber im Rhein-Lahn-Kreis.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2001

Ehrung:
thumbnail
Deutscher Preis für Denkmalschutz. (Hanno Rauterberg)

1976

Ehrung:
thumbnail
Auszeichnung für Verdienste um den Denkmalschutz durch Bundesministerin Dr. Hertha Firnberg (Herbert Kneifel)

Tagesgeschehen

thumbnail
Heidelberg/Deutschland: Für seine Verdienste um den Denkmalschutz in Europa wird der Denkmalpfleger Gottfried Kiesow mit dem Nationalpreis ausgezeichnet.
thumbnail
Deutschland: In der gesamten Bundesrepublik wird der Tag des offenen Denkmals gefeiert, an dem eine Vielzahl von denkmalgeschützten Bauwerken der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Dieses ermöglichen in erster Linie ehrenamtlich tätige Mitarbeiter, sodass die Denkmäler zu bestimmten Zeiten und zum Teil mit Führungen besucht werden können.

"Denkmalschutz" in den Nachrichten