Depuis le jour

Depuis le jour (frz.: Seit dem Tag) ist eine Enzyklika von Papst Leo XIII., sie datiert vom 8. September 1899. Der Papst wendet sich an den französischen Klerus und legt hauptsächlich die Kriterien für die Priesterseminare fest, mit dem Untertitel „über die Ausbildung des Klerus“ beschreibt er schwerpunktmäßig die Instruktionen zur Auswahl und Ausbildung von Priestern. Diese Enzyklika gilt als die offizielle Quelle zahlreicher Paragrafen des Kanonischen Rechts und als Grundlage der Priesterausbildung mit Kritik am Modernismus.

Anfangs weist Leo XIII. auf die beiden, von ihm verfassten Enzykliken Nobilissima Gallorum gens (1884) und Au Milieu des Sollicitudes (1892) hin, bringt diese in Verbindung mit der apostolischen Mission in Frankreich, um dann auf die Qualität des französischen Klerus einzugehen. Die für den Papst wichtigste Entscheidung, zum Priesteramt ausgebildet zu werden, sei die „Berufung“ hierzu.

mehr zu "Depuis le jour" in der Wikipedia: Depuis le jour

Ereignisse

thumbnail
In der an den französischen Klerus adressierten EnzyklikaDepuis le jour beschreibt Papst Leo XIII. Grundlagen der Priesterausbildung, die kanonisches Recht beeinflussen.

"Depuis le jour" in den Nachrichten