Der Pate (Film)

Der Pate (Originaltitel: The Godfather) ist ein US-amerikanischer Spielfilm aus dem Jahr 1972 von Francis Ford Coppola, basierend auf dem gleichnamigen Roman von Mario Puzo, der gemeinsam mit Coppola auch das Drehbuch verfasste. Der Spielfilm mit Marlon Brando und Al Pacino in den Hauptrollen war für elf Oscars nominiert, von denen er drei gewann. Der Pate war an den Kinokassen ein herausragender Erfolg und zählt zu den künstlerisch bedeutendsten Werken der Filmgeschichte.

Die Fortsetzungen Der Pate – Teil II und Der Pate III erzählen die Geschichte weiter und thematisieren in Rückblenden auch die Vorgeschichte der Corleones.

mehr zu "Der Pate (Film)" in der Wikipedia: Der Pate (Film)

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Al Viola stirbt in Los Angeles. Al Viola war ein US-amerikanischer Musiker. Bekannt wurde er vor allem durch seine Mandolinen-Soli im Soundtrack des Films Der Pate und als jahrzehntelanger Gitarrist von Frank Sinatra.
thumbnail
Gestorben: Richard Bright (Schauspieler) stirbt in Manhattan, New York City. Richard Bright war ein US-amerikanischer Schauspieler. Er wurde international bekannt durch seine Rolle des Al Neri in den drei Teilen des Francis Ford Coppola-Films Der Pate sowie durch Die Sopranos.
thumbnail
Gestorben: Nino Rota stirbt in Rom. Nino Rota war ein italienischer Komponist. Seine bekannteste Filmmusik schrieb er für Der Pate von Francis Ford Coppola.
thumbnail
Geboren: Talia Shire wird in Lake Success, Long Island, New York als Talia Rose Coppola geboren. Talia Shire ist eine US-amerikanische Schauspielerin. Gleich zu Beginn ihrer Karriere erlangte sie mit ihrer Rolle der Connie Corleone in der Pate-Trilogie größere Bekanntheit. Ihre bekannteste Rolle spielte sie – in fünf Filmen – als Freundin und Ehefrau des Boxers Rocky.
thumbnail
Geboren: James Caan wird in Bronx, New York, USA geboren. James Edmund „Jimmy“ Caan ist ein US-amerikanischer Schauspieler. Für seine Rolle in Der Pate wurde er für den Oscar nominiert.

Neuaufnahmen 1990

1972

thumbnail
Der Pate (The Godfather) (National Film Registry)

Adaption

1972

thumbnail
Im Film Der Pate wird Bugsy Siegel in der Person - neben Moe Sedway und Gus Greenbaum - des Moe Green dargestellt. Von Sedway stammt zumindest der Vorname der fiktiven Figur.

Zitate

1972

Dokumentationen, Filme und Filmzitate:
thumbnail
Die Legende um die Ermordung von Joe Masseria im Jahr 1931 war Gegenstand im Film Der Pate: Der fiktive Mafioso Michael Corleone trickste dort seine Gegenspieler durch den Gang in den Waschraum aus. Als „Blaupause“ für die gesamte Film-Trilogie kommt jedoch eher die Biografie von Joseph Bonanno und der Bonanno-Familie in Frage und nicht das Leben von Lucky Luciano.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1973

Ehrung > Golden Globe Award > als Drehbuchautor:
thumbnail
Golden Globe für Der Pate (Francis Ford Coppola)

1973

Ehrung > Grammy Award:
thumbnail
Ausgezeichnet für Beste Originalmusik für einen Film oder ein Fernsehspecial für Der Pate. (Nino Rota)

1973

Ehrung > Golden Globe Award:
thumbnail
Nominierung bester Hauptdarsteller – Drama (Der Pate) (Al Pacino)

1973

Ehrung > Academy Award > als Regisseur:
thumbnail
Nominiert für Der Pate (Francis Ford Coppola)

1973

Ehrung > Grammy Award:
thumbnail
Ausgezeichnet für Beste Originalmusik für einen Film oder ein Fernsehspecial für The Godfather. (Nino Rota)

Kunst & Kultur

1974

Kulturgeschichte > Film > Oscar-Gewinner (Bester Film):
thumbnail
Der Pate II (1970er)
Ereignisse > Kultur:
thumbnail
Francis Ford Coppolas Spielfilm The Godfather nach dem gleichnamigen Roman von Mario Puzo mit Marlon Brando in der Hauptrolle und Al Pacino, James Caan, Robert Duvall und Diane Keaton in weiteren Rollen hat in den USA seine Uraufführung. (15. März)

1972

Kulturgeschichte > Film > Oscar-Gewinner (Bester Film):
thumbnail
Der Pate (1970er)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2008

Werk > Synchronrollen:
thumbnail
Der Pate (Film): Don Vito Corleone (Helmut Krauss)

1972

Werk > Drehbücher:
thumbnail
The Godfather (Oscar für bestes adaptiertes Drehbuch) (Mario Puzo)

1963

Werk:
thumbnail
Das Werk Heinrich Bölls 1949 - , Dortmund (Hugo Ernst Käufer)

Rundfunk, Film & Fernsehen

2002

thumbnail
Film: Company -Das Gesetz des Macht (Hindi: कंपनी, kampanī) ist ein Hindi-Film von Ram Gopal Varma aus dem Jahr 2002. Wegen seiner Thematik wird er oft mit Francis Ford CoppolasDer Pate verglichen.

Stab:
Regie: Ram Gopal Varma
Drehbuch: Jaideep Sahni
Produktion: C. Ashwini Dutt, Boney Kapoor, Ram Gopal Varma
Musik: Sandeep Chowta
Kamera: Hemant Chaturvedi
Schnitt: Chandan Arora

Besetzung: Ajay Devgan, Vivek Oberoi, Antara Mali, Seema Biswas, Manisha Koirala

1998

thumbnail
Film: Mafia! -Eine Nudel macht noch keine Spaghetti ist eine US-amerikanische Filmkomödie aus dem Jahr 1998 von Regisseur Jim Abrahams mit Lloyd Bridges in einer Hauptrolle. Der Streifen parodierte größtenteils Filme mit Mafia -Thematiken (vorrangig die Reihe „Der Pate“) sowie andere zum Produktionszeitpunkt erfolgreiche Kinostreifen.

Stab:
Regie: Jim Abrahams
Drehbuch: Jim Abrahams, Greg Norberg, Michael McManuns
Produktion: Peter Agrams, Robert L. Levy, Bill Badalato
Musik: John Frizzell
Kamera: Peter Letarte
Schnitt: Terry Stokes

Besetzung: Jay Mohr, Christina Applegate, Lloyd Bridges, Billy Burke, Pamela Gidley, Olympia Dukakis, Jason Fuchs, Tony Lo Bianco, Gregory Sierra, Joe Viterelli, Phillip Suriano, Blanke Hammond, Andreas Katsulas

1977

thumbnail
Film: Der Pate: Die Saga ist eine vierteilige Fernsehfassung der Kinofilme Der Pate und Der Pate -Teil II die Francis Ford Coppola im Jahr 1975 für den Sender NBC erstellte. Sie wurde im November 1977 erstmals ausgestrahlt.

Stab:
Regie: Francis Ford Coppola
Drehbuch: Mario Puzo, Francis Ford Coppola
Produktion: Albert S. Ruddy Francis Ford Coppola
Musik: Nino Rota
Kamera: Gordon Willis
Schnitt: Barry Malkin

Besetzung: Marlon Brando, Al Pacino, Robert De Niro, Lee Strasberg, Diane Keaton, James Caan, Robert Duvall, Richard S. Castellano, Talia Shire, John Cazale, Sterling Hayden, Al Martino

1974

thumbnail
Film: Der Pate -Teil II ist ein US-amerikanischer Mafiafilm von Regisseur Francis Ford Coppola aus dem Jahr 1974 und die Fortsetzung des Erfolgsfilms Der Pate. Er erzählt in Rückblenden die Vergangenheit der Familie Corleone und parallel stellt Coppola die Zeitgeschichte und den Schauplatz Amerika dar. Der Autor der Vorlage des ersten Teils, Mario Puzo, ist erneut für das Drehbuch verantwortlich. Der Film gilt als außergewöhnlich gelungene Fortsetzung und wie sein Vorgänger als einer der besten Filme aller Zeiten.

Stab:
Regie: Francis Ford Coppola
Drehbuch: Mario Puzo, Francis Ford Coppola
Produktion: Francis Ford Coppola, Gray Frederickson
Musik: Nino Rota, Carmine Coppola
Kamera: Gordon Willis
Schnitt: Barry Malkin, Richard Marks, Peter Zinner

Besetzung: Al Pacino, Diane Keaton, Robert De Niro, John Cazale, Robert Duvall, Lee Strasberg, Oreste Baldini, Michael V. Gazzo, Talia Shire, Morgana King, James Caan, Gianni Russo, Richard Bright, Marianna Hill, Frank Sivero, Bruno Kirby, Dominic Chianese, G. D. Spradlin, Harry Dean Stanton, Al Martino

1973

thumbnail
Film: Bestes Drama: Der Pate von Francis Ford Coppola

"Der Pate (Film)" in den Nachrichten