Der Vetter aus Dingsda

Der Vetter aus Dingsda ist eine Operette in drei Akten des deutschen Komponisten Eduard Künneke (1885–1953); sein mit Abstand erfolgreichstes Stück. Das Libretto stammt von Herman Haller und Fritz Oliven. Die Uraufführung fand am 15. April 1921 im Theater am Nollendorfplatz statt.

mehr zu "Der Vetter aus Dingsda" in der Wikipedia: Der Vetter aus Dingsda

Kunst & Kultur

2005

Inszenierung:
thumbnail
Der Vetter aus Dingsda Operette von Eduard Künneke am Thüringer Landestheater Eisenach (Aron Stiehl)

2004

Inszenierung:
thumbnail
Der Vetter aus Dingsda Operette von Eduard Künneke am Fürstbischöfliches Opernhaus, Passau (Aron Stiehl)
Musik & Theater:
thumbnail
Uraufführung der Operette Der Vetter aus Dingsda von Eduard Künneke am Theater am Nollendorfplatz in Berlin

Rundfunk, Film & Fernsehen

1997

thumbnail
Rollen: Onkel Josse in Der Vetter aus Dingsda von Eduard Künneke (Weslau Werschner)

1970

thumbnail
Film: Der Vetter aus Dingsda (Monika Dahlberg)

1970

thumbnail
Verfilmung: Regie: Willy van Hemert, Farbfernsehfassung Niederlande/Deutschland
mit Mieke Bos, Ernst Schütz, Monika Dahlberg, Peter Garden, Willy Millowitsch, Brigitte Mira, Johnny Kraaykamp
Erstausstrahlung im ZDF

1953

thumbnail
Film: Der Vetter aus Dingsda ist eine deutsche Filmkomödie von Karl Anton aus dem Jahr 1953. Sie beruht auf Motiven der Operette Der Vetter aus Dingsda.

Stab:
Regie: Karl Anton
Drehbuch: Karl AntonFranz Michael Schilder Hal Haller
Produktion: Helmuth Volmer
für Central-Europa-Film
Musik: Eduard Künneke
Kamera: Karl Löb Fritz Arno Wagner
Schnitt: Walter von Bonhorst

Besetzung: Vera Molnar, Gerhard Riedmann, Grethe Weiser, Joachim Brennecke, Irene von Meyendorff, Ina Halley, Hans Richter, Gunther Philipp, Paul Westermeier, Kurt Pratsch-Kaufmann, Franz-Otto Krüger, Olga Limburg, Edith Schollwer, Wolfgang Jansen, Herta Worell, Maria Consuelo, Ingrid Fernholt, Fritz Vogtherr, Herbert Geyer, Inge Siebert, Panos Papadopulos, Sabine Anton, Gisela Anton

1934

thumbnail
Filmkulisse: Der Vetter aus Dingsda, Regisseur Georg Zoch (Schloss Dammsmühle)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2008

Ehrung:
thumbnail
zeichnete die Akademie der Künste Berlin Gustav Kluge mit dem Käthe-Kollwitz-Preis aus

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2010

Theaterengagements:
thumbnail
Der Vetter aus DingsdaSchauspielhaus Neubrandenburg (Robert Bittner)

2008

Bearbeitungen:
thumbnail
Fassung für 4-Mann-Combo von Konrad Haas (Steinwolke, Die Hausmeister). Premiere 10. Mai , E.T.A.-Hoffmann-Theater Bamberg

2005

Engagement:
thumbnail
Der Vetter aus Dingsda als Egon von Wildenhagen (Kleintheater Luzern) (Samuel Tobias Klauser)

2004

Bearbeitungen:
thumbnail
Fassung für Salonorchester von Johannes Schild. Premiere: 20. März Theater Hagen

1921

Werk > Operette:
thumbnail
Der Vetter aus Dingsda (Eduard Künneke)

Produktion

2011

thumbnail
Der Vetter aus Dingsda, Operette von Eduard Künneke (Hank Teufer)

"Der Vetter aus Dingsda" in den Nachrichten